BIM-Nachmittag „Laser Scanning – von Punktwolken zum 3D-Model“
BIM-Nachmittag: Laser Scanning – von Punktwolken zum 3D-Model
22.10.2019
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen lädt herzlich zum kommenden BIM-Nachmittag am 06. November 2019 in der Zeit von 16:30 bis 18:00 Uhr an der Ruhr-Universität Bochum ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Mittwoch06.11.201916:30-18:00
Bochum
"Produktiver durch Digitalisierung? (Ungenutzte) Potenziale für die Baubranche" – Einladung zur gemeinsamen Veranstaltung mit dem ZEW am 2.12.2019 in Berlin
22.10.2019
Die gemeinsame Veranstaltung des ZEW – Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung und des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen widmet sich dem gegenwärtigen Stand der Digitalisierung und deren Beitrag für die Produktivität in der Baubranche.
Video-Interview zum Online-Zugangsgesetz und BIM
18.10.2019
Beim jüngsten BIM-Frühstück in Merseburg (Sachsen-Anhalt) berichtete Sirko Scheffler, Geschäftsführer der brain-scc GmbH, über das Online-Zugangsgesetz und die damit verbundenen Wirkungen. Das Online-Zugangsgesetz ist ein Bundesgesetz und bestimmt, dass ab dem 1. Januar 2023 alle (Verwaltungs-)Leistungen des Staates digital angefordert und eingereicht werden können. Das betrifft somit den Bund ebenso wie die Bundesländer aber auch alle Kommunen.
Erster Workshop "Blockchain zur Digitalisierung des Planens und Bauens?"
Blockchain zur Digitalisierung des Planens und Bauens?
15.10.2019
Viele Softwarelösungen zur Digitalisierung des Planens und Bauens setzen auf Datenaustausch oder auf zentrale Datenspeicher zur Koordination der beteiligten Planer. Diese Ansätze erfordern jeweils eine erhebliche Koordination zum Aufsetzen eines neuen Planungsprojekts. Mit der Blockchain-Technologien sind alternative Ansätze denkbar, die mit klassischen Ansätzen kaum realisierbar sind. Im Rahmen eines Auftakt-Workshops möchten wir die Potentiale diskutieren.
Mittwoch13.11.201913:30-17:00
Universität Mannheim
Rückblick und Impressionen vom Netzwerktreffen und Herbstempfang
30.09.2019
Nach der Sommerpause richtete planen-bauen 4.0 als Partner im Teilzentrum West ein weiteres Netzwerktreffen in Berlin aus. Zu dem Netzwerktreffen waren potentielle Partner und Multiplikatoren des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen geladen. Vom Standort Magdeburg (Teilzentrum Ost) des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen kam Stefanie Samtleben, die die Angebote und Leistungen des Kompetenzzentrums vorstellte.
Unser Fachsymposium an der Universität Mannheim: "Digitalisierung und Projektentwicklung: Chancen und Herausforderungen"
30.09.2019
Noch ist es eine idealistische Vorstellung, doch erste Ansätze in der Praxis gibt es bereits und die Potenziale scheinen enorm: Eine durchgängige digitale Wertschöpfungskette von Bauwerken erstreckt sich, ausgehend von der Projektentwicklung über die Planungs- und Bauphase, bis hinein in die Betriebs- und Nutzungsphase und letztlich auch den Rückbau. Das zweite Fachsymposium des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen widmete sich den nötigen Voraussetzungen und ersten konkreten Anwendungen in der Projektentwicklung für die durchgängige digitale Wertschöpfungskette.
BIM-Gruppe aus Kärnten besucht das Kompetenzzentrum
27.09.2019
Die Aktivitäten und Qualitäten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen streuen mittlerweile bis in das benachbarte Ausland. So besuchte eine Gruppe von BIM-Anwendern aus Kärnten den Standort Süd des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen in Holzkirchen.
BIM Infotag zu Fachplanung
27.09.2019
Gemeinsam mit der Firma Duschl Ingenieure, die in Bayern mit zu den innovativsten Fachplanungsunternehmen zählt, ist ein BIM-Infotag zu Fachplanung verwirklicht worden. Im Vordergrund des Austausches standen Fragen zum Einsatz von BIM in der Fachplanung und die Einbindung von Duschl Ingenieure in ein neues Umsetzungsprojekt "BIMiFHG". Am BIM-Infotag nahmen mehrere Fachplaner aus der Region Nürnberg teil.
BIM im FM - die Roadshow zu Gast beim Kompetenzzentrum Planen und Bauen
27.09.2019
Mit der zweiten Auflage der BIM im FM Roadshow des Fachverbandes CAFM Ring e.V., an dessen Ausgestaltung und Durchführung sich das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen erneut maßgeblich beteiligt hat, war ein großer Erfolg. Bereits am ersten Veranstaltungstag in München wurden den Teilnehmern konkrete und erfolgreiche digitale Anwendungen für die Schnittstellen zwischen BIM-Planung und dem (digitalen) Facility Management präsentiert.
BIM-Frühstück speziell für Architekten - Würzburg, BIM-Frühstück speziell für Architekten - München, BIM-Frühstück speziell für Architekten - Augsburg
Zweites BIM-Frühstück in Kooperation mit der bayerischen Architektenkammer in Regensburg
27.09.2019
Die Serie von BIM-Frühstücken speziell für Architekten, die das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen gemeinsam mit der Bayerischen Architektenkammer realisiert, ist jüngst in Regensburg fortgesetzt worden. Teilnehmer nutzten die Veranstaltung zum intensiven Austausch von Erfahrungen und Einschätzungen zu BIM.
Freitag06.12.201909:00-12:30
Würzburg
Freitag29.11.201909:00-12:30
München
Freitag18.10.201909:00-12:30
Augsburg
Mittelstand-Digital Kongress
Mittelstand-Digital Kongress in Berlin
26.09.2019
„Vertrauen & Neugier“ – unter diesem ungewöhnlichen Motto findet der 6. Mittelstand-Digital Kongress am 12. November 2019 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr an einem ganz besonderen Ort in Berlin statt: Im Futurium am Alexanderufer, dem „Haus der Zukünfte“ mit lebendigen Szenarien, Laboren zum Ausprobieren und als Forum für den gemeinschaftlichen Dialog. Somit genau die richtige Umgebung für den Mittelstand-Digital Kongress 2019.
Dienstag12.11.201910:00-17:00
Berlin
BIM in der KMU-geprägten Baubranche
24.09.2019
Die erste Arbeitssitzung des erst in diesem Sommer neu gegründeten BIM-Clusters Niedersachsen fand auf Einladung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen an dessen Oldenburger Standorts statt. Hauptthemen waren die Etablierung von BIM und anderen digitalen Werkzeugen und Methoden in der stark mittelständisch geprägten Bauwirtschaft in Niedersachsen.
Neue Publikation: Digitale Mengenermittlung und VOB
16.09.2019
Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) sind eine bewährte und besonders bei kleinen und mittelständischen Bauunternehmen hochgeschätzte Grundlage für die Kalkulation und Leistungserfassung sowie für die Leistungsabrechnung. Mit zunehmender Digitalisierung jedoch werden gewisse Regeln der VOB zunehmend infrage gestellt. Eine neue Publikation des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen erläutert Hintergründe, erklärt anschaulich Herausforderungen und benennt Alternativen.
Sophia Simon (accu:rate GmbH): BIM bietet mehr – Nutzungsszenarien und Personenstromsimulationen
13.09.2019
Durch die Konsolidierung der Daten in digitalen Bauwerksmodellen können Redundanzen und Fehlerquellen identifiziert werden. Sophia Simon von der accu:rate GmbH zeigt in ihrem Vortrag beim Fachsymposium “Digitalisierung und Projektentwicklung” am 25. September 2019 an der Universität Mannheim wie Werkzeuge wie die Personenstromsimulation zur besseren Qualitätskontrolle beitragen und mittels BIM bereits in frühen Projektphasen eingesetzt werden können.
Jürgen Mittmann (dilb GmbH): Digitale Koordinierung optimiert den Projektablauf
13.09.2019
Die allseits gestiegene Komplexität von Bauprojekten stellt sämtliche Projektbeteiligte insbesondere bei der Datenhaltung vor neue Herausforderungen. Deswegen besteht in der der Etablierung eines digitalen roten Fadens von Projektentwicklung bis Rückbau inklusive zahlreicher Eigentumsübergänge eine nachvollziehbare Zielstellung. Jürgen Mittmann von der dilb GmbH stellt eine durch den Bauherrn einfach anzuwendende Lösung vor, um interaktiv-kollaborativ ausführende kleine und mittelständische Unternehmen einzubinden.
Preiswürdige Kooperationen
10.09.2019
Unter dem Motto "Meister sucht Professor" ehrt der Zentralverband des Deutschen Handwerks mit dem Seifriz-Preis Betriebe, die ihre Produkte, Betriebsorganisation oder Geschäftsmodelle gemeinsam mit einem Partner aus der Wissenschaft weiterentwickelt haben. Trifft das auf Sie zu? Dann bewerben Sie sich jetzt.
Sebastian Seiß (Bauhaus-Universität Weimar): Exemplarische BIM-Anwendungsfälle aus Sicht eines Projektentwicklers
09.09.2019
In einer Forschungskooperation mit der Bauhaus-Universität Weimar und der KRE-Goup wurden verschiedene BIM-Anwendungsfälle und deren mögliche technische Lösung analysiert und evaluiert. Der Vortrag von Sebastian Seiß auf dem zweiten Fachsymposium des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen in Mannheim wird die Zwischenergebnisse der Recherche aufzeigen und einen Schwerpunkt auf die Möglichkeiten der Qualitäts- sowie Planungsprüfung legen.
Was tut ein Baumeister 4.0?
05.09.2019
Vor allem steuert und koordiniert er die Zusammenarbeit aller Beteiligten bei offenen BIM-Projekten, so das Fazit des 15. BIM-Frühstücks des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen in Sachsen-Anhalt.
Digitalisierung und Projektentwicklung: Chancen und Herausforderungen
Jetzt anmelden: „Digitalisierung in der Projektentwicklung“ – Fachsymposium am 25. September 2019 in Mannheim
04.09.2019
Welche Chancen und Herausforderungen bietet die Digitalisierung für die Projektentwicklung? Dieser Frage widmet sich das Fachsymposium des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen an der Universität Mannheim. Dazu sind Sie herzlich eingeladen!
Mittwoch25.09.201911:00-16:00
Universität Mannheim
Digitalisierung und Projektentwicklung: Chancen und Herausforderungen
Dr. Matthias Frost: Fungibilität von BIM-Projekten
03.09.2019
In der Planungsphase ist die BIM-Methode zunächst mit einem Mehraufwand verbunden. Dieser stellt nur dann einen Mehrwert für den Projektentwickler dar, wenn schon zu Beginn der Entwicklung auf die Fungibilität geachtet wird. Diese kann so gestaltet werden, dass sie für alle Beteiligten Vorteile bringt.
Mittwoch25.09.201911:00-16:00
Universität Mannheim