Veranstaltungsformat: Workshop Maschinensteuerungssysteme
Neues Video zu automatischer Maschinensteuerung im Baggerpark Walldorf
17.03.2021
In Deutschlands größtem Baumaschinenpark in Walldorf in Thüringen wird gezeigt, wie Bagger, Raupe und Grader teil- und vollautomatisiert gesteuert werden und welche Möglichkeiten es für den Einsatz verschiedene digitaler Techniken bei der Steuerung gibt. Ein neues Video vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen erklärt die Arbeit mit den Hightech-Maschinen.
Freitag18.06.202109:00-09:30
Online
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen
Jun. Prof. Dr. Christopher Robeller (TU Kaiserslautern) - Digitaler Holzbau
17.03.2021
Angesichts des Wachstums der Weltbevölkerung um weitere 2,5 Milliarden Menschen bis 2050 wird der Bedarf an Ressourcen weiter steigen. Der größte Teil der nicht erneuerbaren Ressourcen wird für Bauprodukte und Baukonstruktionen verwendet. Gebäude tragen daher den größten Teil zu den gesamten Kohlendioxidemissionen bei. Daher ist der Einsatz nachhaltiger Baustoffe für die globale Herausforderung der Reduzierung der CO2-Emissionen von entscheidender Bedeutung. Holz ist in diesem Zusammenhang nicht nur wegen seiner Kohlendioxidspeicherung, sondern auch wegen seines günstigen Gewichts-Festigkeits-Verhältnisses und seiner energiearmen Verarbeitung ein besonders wichtiger Baustoff. Es ist daher ein ideales Material für nachhaltige vorgefertigte Strukturen. Das geringe Gewicht des Holzes macht es auch ideal für den Transport. Derzeit ist das Bauen mit Holz allerdings noch etwas teurer als andere Materialien und auch betroffen vom Fachkräftemangel. Jun. Prof. Dr. Christopher Robeller zeigt in seinem Vortrag am 24. März 2021, wie eine digitale Methode für die Planung und Produktion entwickelt und in einem Praxisprojekt mit dem Zimmerhandwerk umgesetzt wurde.
Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen
Jürgen Utz (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) - Digitalisierung mit Sinn und Ziel? Der Nachhaltigkeits-Check
16.03.2021
Die Digitalisierung gilt, neben Nachhaltigkeit, als der zweite Megatrend für die Immobilienbranche. Dabei ist die Bandbreite der Anwendungen groß: von Robotik bis zur digitalen Bauantragsstellung. Was davon ist aber sinnvoll und wo soll man ansetzen? Orientierung geben kann hier die Frage nach dem Beitrag digitaler Methoden zur Nachhaltigkeit, worauf der Impulsvortrag von Jürgen Utz am 24. März 2021 erste Antworten geben und einen Ausblick wagen wird.
Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen
Constanze Fuhrmann (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) - Grußwort
16.03.2021
Constanze Fuhrmann von der Deutschen Bundestiftung Umwelt (DBU) wird das Grußwort auf der Online-Veranstaltung "Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen" am 24. März 2021 halten. Nachhaltigeres Wirtschaften ist der Imperativ unserer Zeit, so Constanze Fuhrmann. Gerade die Baubranche kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten. Ein wichtiger Hebel für Nachhaltigkeit beim Bau und Betrieb von Bauwerken ist die Digitalisierung. Leider haben digitale Technologien bislang nur wenig Eingang in die aktuelle Baupraxis gefunden, die Branche belegt in einschlägigen Ranglisten kontinuierlich die unteren Plätze. Umso wichtiger ist jetzt ein Aufholen. Dazu sind nicht nur die richtigen technologischen Lösungen notwendig, sondern auch ein Kulturwandel hin zu mehr Offenheit und Innovation. Dann gelingt der Sprung in die Zukunft – mit großer Hebelwirkung für Umwelt und Nachhaltigkeit.
Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen
Markus Werner (MeteoViva GmbH) - Smarte Daten für nachhaltiges Gebäudemanagement
16.03.2021
Rund 35 Prozent des Endenergieverbrauchs in Deutschland entfallen auf Gebäude. Neue digitale Lösungen in der intelligenten Beheizung und Klimatisierung können dazu beitragen, die Energieeffizienz von Gebäuden zu erhöhen. Eine solche innovative Lösung wird Markus Werner, Gründer und Beirat der MeteoViva GmbH, im Rahmen des Online-Events "Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen" am 24. März 2021 präsentieren. Das dynamische Verfahren der MeteoViva GmbH modelliert dabei alle für das Raumklima relevanten Einflussfaktoren wie Energie- und Leistungspreise, Nutzung, Wetter, Bauphysik und Gebäudetechnik. Basierend auf diesem mathematischen Modell werden daraus die optimalen Steuerungsdaten vorhergesagt. So fließt nur so viel Wärme, Kälte und Frischluft in das Gebäudeinnere, wie für das gewünschte Raumklima benötigt wird – und das zum genau richtigen Zeitpunkt.
Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen
Dr. Patrick Bergmann (Madaster Germany GmbH) - Re- und Upcycling von Baustoffen: Wie eine Online-Plattform zu mehr Transparenz beitragen kann
16.03.2021
Schnelle und effektive Lösungen für mehr Klimaschutz sind gefragt. Vor allem der Bausektor, der rund 54,7 Prozent des jährlichen Brutto-Abfallaufkommens in Deutschland verursacht, steht in der Verantwortung. Die gute Nachricht ist: Durch Re- und Upcycling, beispielsweise von Baustoffen, lassen sich schon heute Energie und CO2-Emissionen einsparen. Ein digitales Kataster kann dazu beitragen, alle notwendigen Informationen zu Materialien in einer Online-Cloud-Plattform aufzufinden. Madaster ist so eine Online-Plattform für Materialien. Wie diese Online-Plattform Transparenz über Materialwerte schaffen kann, zeigt der Geschäftsführer der Madaster Germany GmbH, Dr. Patrick Bergmann, im Rahmen des Online-Events "Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen" am 24. März 2021.
Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen
Martin Haas (haascookzemmrich STUDIO2050) - Alnatura Arbeitswelt: Architektonischer Meilenstein in Punkto Nachhaltigkeit, Materialeffizienz, Offenheit und moderner Arbeitsformen
16.03.2021
Die hochleistungsfähige Alnatura Arbeitswelt mit ihrem geringen Energieverbrauch und optimiertem Innenkomfort, wurde ressourcenschonend unter dem Einsatz natürlich und wiederverwendeter Materialien gebaut. Energiesimulationen und Ökobilanz wurden in der frühen Planungsphase berücksichtigt, um eine hohe Behaglichkeit der Arbeitswelt zu garantieren und den Gebäudezyklus ganzheitlich nachhaltig auszulegen. So entstand ein innovatives Gesamtkonzept, welches von haascookzemmrich STUDIO 2050 konzipiert und mehrfach ausgezeichnet wurde. Im Rahmen des Online-Events "Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen" am 24. März 2021 präsentiert der Architekt Martin Haas dieses innovative Gesamtkonzept.
Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen
Maria Berndt (Tegel Projekt GmbH) - Digital und Nachhaltig: Die urbane Datenplattform für Berlin TXL
16.03.2021
Stadtentwicklung, die lebenswerte Quartiere schafft, ist nachhaltig und digital. Die landeseigene Tegel Projekt GmbH entwickelt derzeit unter anderem eine urbane Datenplattform, welche perspektivisch das technische Herzstück der smarten Quartiere in Berlin TXL ist. Daten können damit sektorenübergreifend aggregiert, analysiert, visualisiert und in Wert gesetzt werden. Von den Entwicklungsprinzipien hin zur Quartiersvision: Nachhaltigkeit wird in Berlin TXL konsequent gedacht und umgesetzt. Wie? Das zeigt die Referentin Maria Berndt in Ihrem Vortrag am 24. März 2021 im Rahmen des Online-Events "Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen".
Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
Region West
BIMcontracts trifft Bauwirtschaft
10.03.2021
Das im August 2019 gestartete Projekt BIMcontracts präsentiert in diesem Jahr in mehreren Online-Workshops mit assoziierten Partnern aus der Bauwirtschaft die bisher im Projekt erarbeiteten Lösungen und Umsetzungsstrategien.
Jetzt mitmachen beim Smart Building/ Smart Construction Innovation World Cup 2021
09.03.2021
Am 1. Oktober 2021 um Mitternacht endet die Einsendefrist für den diesjährigen SmartBuilding/SmartConstruction Award, den das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen gemeinsam mit der BIM World Munich ausrichtet. Der Wettbewerb für innovative Lösungen rund um das digitale Planen, Bauen und Betreiben ist Teil des BIM Towns, der Ausstellungsfläche für innovative Start-ups und Mittelständler der Bau- und Immobilienwirtschaft, die vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen initiiert und in Kooperation mit der BIM World realisiert wird und Teil der BIM World München am 23. und 24. November 2021 ist.
Viertes Fachsymposium "Digitalisierung und Projektentwicklung"
Save the Date: Viertes Fachsymposium "Digitalisierung und Projektentwicklung" am 13. April 2021
09.03.2021
Auch bei der Entwicklung von Immobilienprojekten zeigen sich vielfältige Chancen der Digitalisierung. Doch welche digitalen Methoden kommen derzeit zur Anwendung? Wo liegen die Herausforderungen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das vierte Online-Fachsymposium "Digitalisierung und Projektentwicklung" am 13. April 2021.
Dienstag13.04.202110:00-15:00
Online
Aus der BIM-Praxis: Erfolgreiche Veranstaltungsreihe zum digitalen Planen im Hoch- und Tiefbau
08.03.2021
Wie Building Information Modeling (BIM) erfolgreich in der unternehmerischen Praxis umgesetzt werden kann, zeigte die gemeinsam mit der IHK Rhein-Neckar ausgerichtete Online-Veranstaltungsreihe Ende Februar 2021. Die zweitägige Veranstaltung stieß mit insgesamt mehr als 100 Teilnehmenden auf großes Interesse.
Region West
Berlin: FDP und CDU wollen Landesbauordnung vereinfachen – GdW unterstützt die Forderung
05.03.2021
Die Fraktionen der Berliner FDP und CDU im Abgeordnetenhaus haben gefordert, die Landesbauordnung zu verschlanken. Rückendeckung bekommen sie vom Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW).
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen
03.03.2021
Wie lassen sich die Chancen der Digitalisierung sinnvoll für mehr Nachhaltigkeit in der Praxis realisieren? Und welche innovativen Lösungsansätze für die Wertschöpfungskette Planen und Bauen gibt es bereits? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Online-Veranstaltung "Digital und Nachhaltig - Perspektiven für das Bauwesen", die das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen am 24. März 2021 ausrichtet.
Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
Zwei Workshops als Wegweiser - ein Familienunternehmen digitalisiert sich
20.02.2021
Das Unternehmen Kraut aus dem Harz existiert seit 1928 und wurde als Eisenwarenladen gegründet. Nach der Wende hat sich die Firma neu erfunden und ist aufgrund der Konkurrenz der entstandenen Baumärkte in die Bereiche Schließanlagen und später Einbruchmelde- und Brandmeldeanlagen eingestiegen. Das bestehende Warenwirtschaftssystem (WWS) stößt inzwischen an seine Grenzen, es fehlt an Transparenz zum aktuellen Stand des jeweiligen Kundenauftrags für alle involvierten Beschäftigten. In zwei gemeinsamen Workshops mit den beiden Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren Magdeburg und Planen und Bauen wurden mögliche Lösungswege gesucht und ein Mini-Umsetzungsprojekt zur Erhebung der Herausforderungen abgestimmt. Der Artikel gibt einen Überblick über die wichtigsten Erkenntnisse der Firma auf ihrem Digitalisierungsweg.
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen
Save the date: Veranstaltung "Digital und Nachhaltig - Perspektiven für das Bauwesen" am 24. März 2021
19.02.2021
Wie lassen sich die Chancen der Digitalisierung sinnvoll für mehr Nachhaltigkeit in der Praxis realisieren? Und welche innovativen Lösungsansätze für die Wertschöpfungskette Planen und Bauen gibt es bereits? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Online-Veranstaltung "Digital und Nachhaltig - Perspektiven für das Bauwesen", die das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen am 24. März 2021 ausrichtet.
Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
Veranstaltungsformat: BIM-Quartalmeeting
Großes Interesse am BIM-Wintermeeting "Nachhaltig simuliert"
19.02.2021
Großes Interesse am Online BIM-Wintermeeting "Nachhaltig simuliert": Knapp 90 Teilnehmende informierten sich über die Möglichkeiten von Gebäudeenergiesimulationen in der frühen Planungsphase. In der anschließenden Diskussion wurde besonders auf die praktischen Erfahrungen eingegangen.
Donnerstag18.02.202111:00-12:00
Online
Digital-Werkstatt: Sanierung mit BIM am Beispiel der Dresdner Semperoper
Digital-Werkstatt: Sanierung mit BIM am Beispiel der Dresdner Semperoper
17.02.2021
Die Digital-Werkstatt Online geht in eine neue Runde und bietet am 3. März 2021 Einblicke in die Sanierung der weltberühmten Semperoper (Funktionsgebäude) in Dresden. Dafür wurde Building Information Modeling genutzt und die Digital-Werkstatt des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen zeigt, wie dabei vorgegangen wurde. Außer eines Impulsvortrages wird es auch Zeit und Gelegenheit für Austausch und Fragen geben.
Mittwoch03.03.202114:00-15:30
Online
Veranstaltungsformat: BIM-Quartalmeeting
Referentenvorstellung - Angèle Tersluisen beim BIM-Wintermeeting
15.02.2021
Im Rahmen des virtuellen BIM-Wintermeetings am 18. Februar 2021 wird dargestellt, welchen Einfluss Energiesimulationen von Quartieren und Gebäuden in der frühen Planungsphase haben. Prof. Dr.-Ing. Angèle Tersluisen von ee concept GmbH aus Darmstadt gibt einen kurzen Einblick in die praktische Simulationsarbeit und deren Beitrag im Planungsprozess.
Donnerstag18.02.202111:00-12:00
Online
Ruhr-Universität Bochum
Demonstrator: BIM-basierter Bauantrag
14.02.2021
Die Erarbeitung und Validierung von Konzepten zur nahtlosen Integration von Building Informationen Modeling (BIM) in das behördliche Bauantragsverfahren soll in diesem Demonstrator präsentiert werden.