Online-Angebote der Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren für kleine und mittlere Unternehmen
24.03.2020
Viele Veranstaltungen der insgesamt 26 Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren in Deutschland mussten aufgrund der derzeit geltenden Einschränkungen zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie abgesagt oder verschoben werden. Auch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat alle Vor-Ort-Veranstaltungen abgesagt und setzt verstärkt auf Online-Alternativen. Eine Orientierungshilfe zu den Online-Angeboten der 26 Kompetenzzentren bietet eine Übersicht auf der Webseite von Mittelstand-Digital.
Kann 3D-Druck in Zeiten von Covid-19 schnell zusätzliche Krankenhauskapazitäten schaffen?
20.03.2020
Im Zuge der dynamischen Ausbreitung von Covid-19 stoßen viele Krankenhäuser auf Kapazitätsengpässe. Aus der chinesischen Millionenmetropole Xianning wird berichtet, dass mittels 3D-Extrusionsdruck binnen 24 Stunden 15 kompakte Häuser für weitere Quarantänezimmer fertiggestellt worden wären.
BIM und Blockchain beschleunigen Zahlungsflüsse am Bau
20.03.2020
Künftig sollen an Großbaustellen beteiligte Planer und ausführende Unternehmen schneller an ihr Geld kommen. Um dies zu ermöglichen, entwickelt eine Forschungsgemeinschaft, derzeit Software, die Bauwerksmodelle mit Smart Contracts und Blockchain kombiniert. Sie soll 2022 fertig sein.
Das Handwerk im Zeichen der DSGVO - Teil 1: Brauche ich einen Datenschutzbeauftragten?
16.03.2020
Auch wenn es heißt „Schuster bleib‘ bei deinen Leisten“, um Datenschutz, Datensicherheit und damit um die DSGVO kommt auch der Handwerksbetrieb nicht herum. Denn sobald personenbezogene Daten verarbeitet werden, fallen selbst kleine Unternehmen in den Anwendungsbereich der DSGVO.
Bundestag beschließt Antrag auf Digitalisierung des Planens und Bauens
16.03.2020
Die Digitalisierung der Baubranche war Schwerpunkt der 149. Sitzung des Deutschen Bundestags Anfang März in Berlin. Im Zuge dessen wurde mitunter der Antrag der Koalitionsfraktionen mit dem Titel „Digitalisierung des Planens und Bauens“ beschlossen.
Verschiebung unserer Veranstaltungen
13.03.2020
Alle Veranstaltungen der kommenden sechs Wochen (also bis mindestens Ende April) werden aufgrund der Coronavirus-Epidemie abgesagt. Wir möchten alle nun ausfallenden Veranstaltungen verwirklichen und werden versuchen, neue Termine zu setzen, sobald dies verlässlich möglich ist. Wir arbeiten unter Hochdruck daran, neue Formate zu entwickeln, um die mittelständische Bauwirtschaft auch in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, beispielsweise werden erste Informations- und Qualifizierungsangebote als "virtuelle" Formate verwirklicht.
BIMSWARM, Smart Service Welt II
Wegweiser zur Nutzung und Integration intelligenter Dienste im kommunalen Einsatz
13.03.2020
Ein Meta-Wegweiser für eine digitale Zukunft: Eine Machbarkeitsstudie der wissenschaftlichen Begleitforschung des Technologieprogramms Smart Service Welt II gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist veröffentlicht worden.
Veranstaltungsformat: Digital Werkstatt
Digital-Werkstatt zu BIM im Architekturbüro - WIRD VERSCHOBEN
13.03.2020
+ + + Die Digital-Werkstatt wird auf einen späteren Termin verschoben. Alle bisherigen Anmeldungen bleiben gültig, bereits angemeldete Teilnehmer erhalten den neuen Termin direkt mitgeteilt. Wir bitten um Verständnis. Eine weitere Ausgabe der Digital-Werkstatt gibt es bei JSB Architekten in Stuttgart. Im Mittelpunkt der Digital-Werkstatt steht die Planung mittels BIM, die Geschäftsführer von JSB Architekten werden Einblicke geben in das Arbeiten mit BIM und alle Leistungsphasen betrachten. Jens Leyh vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen und Experte für VR- und AR-Anwendungen wird das Praxisprojekt "Flugfeldklinikum" des Kompetenzzentrums vorstellen.
Bundestag debattiert digitale Bauprozesse
06.03.2020
Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag, 5. März 2020, über Digitalisierung in der Bauwirtschaft debattiert und den von den Regierungsfraktionen vorgelegten Antrag dazu angenommen. Der Antrag fodert u.a. die Bundesregierung auf, die Normungsanstrengungen der Bauwirtschaft zu unterstützen.
Kompetenzzentrum auf der digitalBAU
Auf 4.0 bauen: Digitale Initiativen und praxisorientierte Lösungen
28.02.2020
Am 12. Februar 2020 insgesamt über 800 Teilnehmer beim Forum des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen auf der digitalBAU in Köln: Groß ist das Orientierungsbedürfnis im Transformationsprozess zur Digitalisierung in der Bau- und Immobilienbranche. Gerade kleine und mittlere Unternehmen aus Planung, Bau, Handwerk und Betrieb stehen vor gewaltigen Herausforderungen: Wie reagieren sie auf die Veränderungen durch die neuen Technologien, Methoden und Produkte? Welche sind für die gesamte Wertschöpfungskette relevant? Und was bedeuten diese Veränderungen für ihr Geschäftsfeld? Wie stellen sich mittelständische Unternehmen darauf ein? Und welche Vorteile gewinnen sie aus den aktuellen Entwicklungen für ihre internen Prozesse und ihr Angebot an die Kunden? Antworten darauf gibt die vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Initiative Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen. Am 12. Februar 2020 berichteten auf der Messe digitalBAU 2020 in Köln 21 Sprecher*innen aus ihren konkreten Erfahrungen entlang des Immobilienlebenszyklus. Groß war das Interesse an ihren Erfahrungen, über 800 Teilnehmer folgten ihren Ausführungen im Laufe des Tages beim Forum „Auf 4.0 Bauen: Digitale Initiativen und praxisorientierte Lösungen.“
Mittwoch12.02.202010:00-17:00
Köln
Digitale Tools für mehr Sicherheit auf der Baustelle
25.02.2020
Das Arbeiten auf einer Baustelle ist höheren Gefahren ausgesetzt, als in vielen anderen Industrien. Auch hier können digitale Methoden und Werkzeuge helfen, die Arbeitssicherheit auf einer Baustelle zu erhöhen. Im Verbundprojekt "DigiRAB - Sicheres Arbeiten auf der digitalisierten Baustelle" werden intelligenten Prozesse und Technologien entwickelt und getestet, die das Arbeiten auf der Baustelle sicherer machen. Die Partner des Projektes stellen am 19. März 2020 in Bebra erste Ergebnisse vor und zeigen in Live-Demonstration deren Anwendung auf der Baustelle.
Digitalisierung durchdringt die Bauwirtschaft
21.02.2020
Noch sind etliche Unternehmen der Bauwirtschaft zögerlich, doch die Möglichkeiten digitaler Methoden und Techniken werden mehr und mehr erkannt und entwickeln sich rasant und in einer eindrucksvollen Vielfalt. Dies ist das Fazit unserer zwei Messepräsenzen in Köln und in Berlin: Auf der digitalBAU in Köln wurden teilweise hochinnovative digitale Werkzeuge und Methoden für die Bauwirtschaft präsentiert; auf der bautec in Berlin zeigten etliche Bau- und auch Handwerksunternehmen die Anwendung von digitalen Werkzeugen und auch neue, futuristisch anmutende Technologien für die Baubranche, wie beispielsweise den 3D-Betondruck.
Wir sind auf der bautec in Berlin
13.02.2020
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen ist mit einem eigenen Stand auf der Messe bautec in Berlin. Vom 18. bis 21. Februar 2020 zeigen wir auf unserem Stand (4701) in der Halle 4.2 virtuelle Planungsbesprechungen aus unserem Praxisprojekt „Flugfeldklinikum“ und ein Modell aus der Welt der automatisierten Baustelle.
digitalBAU Köln gestartet
11.02.2020
Die digitalBAU in Köln ist erfolgreich gestartet. Rund 11000 Besucher haben ihren Besuch auf der neuen Fachmesse für das digitale Planen, Bauen und Betreiben angekündigt. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen ist mit auf dem Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft vertreten und wird außerdem im begleitenden Rahmenprogramm einen Tag mit Expertenwissen gestalten.
Region West
Keine Spielerei: Virtual Reality im Bauwesen
07.02.2020
Die frühen 1990er-Jahre waren so etwas wie die Cyberspace-Jahre. Virtual Reality (VR) war noch kein Buzzword, sondern tatsächlich Neuland. In Berlin eröffneten die ersten Cyberspace-Cafés mit der wuchtigen Virtuality-Maschine „CYBER 1000 CS" von W. Industries. Die Rockband Aerosmith drehte ein Musikvideo, in dem zwei Teenager sich im Cyberspace kennenlernen, Nintendo brachte seinen Virtual Boy auf den Markt. Der Hype ebbte schnell wieder ab, zu teuer war die Hardware, zu unausgereift die Technik, zu klobig die Devices. Noch gut 20 Jahre sollten vergehen, bis VR in immer mehr Haushalte und Bereiche der Arbeitswelt eingedrungen ist. Aber lohnt sich die Anwendung?
Digitalisierung ist Gemeinschaftswerk
04.02.2020
Wie findet sich der Einstieg in die Digitalisierung konkret? Das war die Frage, die bei der zweiten Digital-Werkstatt im Berchtesgadener Land im Mittelpunkt stand und zu der annähernd 30 Bau-Unternehmer und Fachkräfte aus der Region kamen. Gemeinsam mit der Bau-Innung Traunstein-Berchtesgadener Land und dem Berchtesgadener Wirtschaftsservice vermittelte das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen einen Überblick über die gegenwärtigen Entwicklungen der Digitalisierung im Bauwesen und schilderte, welche Schritte einen erfolgreichen und sinnvollen Start in digitales Arbeiten ergeben.
Einblicke in die digitale Realität der Bauwirtschaft beim Elbedomeevent in Magdeburg
04.02.2020
Gut 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen am Elbedome-Event in Magdeburg teil und erhielten in zahlreichen Praxis-Vorträgen Einblick in die Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau. Staatssekretär Thomas Wünsch vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt hob in seinem Grußwort die Bedeutung der Bauwirtschaft für das Land hervor. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen organisierte die Veranstaltung gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg, der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und dem Baugewerbeverband Sachsen-Anhalt.
BIM im Tiefbau - Veranstaltung mit der IHK Rhein-Neckar und GeoNet.MRN
BIM im Tiefbau erfolgreich umsetzen
03.02.2020
Wie sich digitale Techniken und innovative Prozesse um Building Information Modeling (BIM) auch erfolgreich in der Tiefbaubranche durchsetzen können, zeigten vier Infrastrukturexperten anhand eindrucksvoller Fallbeispiele rund 30 Teilnehmern aus mittelständischen Unternehmen. Die Veranstaltung in Mannheim wurde gemeinsam vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen, dem GeoNet.MRN e.V., dem Arbeitskreis "BIM im Tiefbau" und der IHK Rhein-Neckar getragen.
Donnerstag23.01.202015:00-18:00
Mannheim
Fachexperten: Wie Planungs- und Bauunternehmen bei der Digitalisierung unterstützt werden können
31.01.2020
Unter Einbezug von Fachexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden fand Anfang Januar eine öffentliche Anhörung des Ausschusses für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen zum Thema Digitalisierung des Planens und Bauens statt. Welche akuten Themen der Bauwirtschaft dort angesprochen wurden, wird im folgenden Beitrag zusammengefasst.
Veranstaltungsformat: KI Sprechstunde
Jetzt mit KI-Trainer!
31.01.2020
Unser Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat ab sofort einen KI-Trainer für die mittelständische Bauwirtschaft. Es ist damit eines von neun Mittelstand 4.0 Kompetenzzentren im Netzwerk Mittelstand Digital, das im Zuge des „KI für KMU“-Programms einen eigenen KI-Trainer erhalten hat und damit sein Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen der Bauwirtschaft und des Handwerks um dieses wesentliche Feld erweitert.
Donnerstag25.06.202014:00-16:00
Online
Donnerstag18.06.202014:00-16:00
Online
Donnerstag11.06.202014:00-16:00
Online
Donnerstag04.06.202014:00-16:00
Online
Donnerstag28.05.202014:00-16:00
Online
Donnerstag14.05.202014:00-16:00
Online
Donnerstag07.05.202014:00-16:00
Online
Donnerstag30.04.202014:00-16:00
Online