Infothek

Hier finden Sie umfassende Informationen zu Themen und Angeboten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen wie Broschüren, Leitfäden, Checklisten sowie das News-Archiv. Publikationen sind in der Regel mehrseitige Veröffentlichungen, die wir in der Regel als PDF-Download, teilweise auch in gedruckter Form beispielsweise bei unseren Veranstaltungen und Messe-Auftritten verbreiten. Fachtexte sind in der Regel kürzere Formate zu speziellen Themen (etwa Beschreibungen unserer Umsetzungsprojekte, auch Interviews mit Experten) und stehen hier als PDF-Download zur Verfügung.

Publikationen

BIMSWARM, Smart Service Welt II
Wegweiser zur Nutzung und Integration intelligenter Dienste im kommunalen Einsatz
13.03.2020
Ein Meta-Wegweiser für eine digitale Zukunft: Eine Machbarkeitsstudie der wissenschaftlichen Begleitforschung des Technologieprogramms Smart Service Welt II gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist veröffentlicht worden.
Region West
BIM4INFRA – Welche Technologien existieren im Umfeld von BIM?
27.01.2020
BIM4INFRA2020 Handreichungen und Leitfäden - Teil 10 "Technologien im BIM-Umfeld" In seinem 2015 veröffentlichten Stufenplan „Digitales Planen und Bauen” definiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Weg hin zu einer schrittweisen Einführung von BIM im Zuständigkeitsbereich des BMVI mit dem Ziel, bis 2020 bei allen neu zu planenden Projekten BIM-Niveau I anzuwenden. Im Oktober 2016 wurde die Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 vom BMVI beauftragt, über einen Zeitraum von zwei Jahren wichtige Voraussetzungen für die Umsetzung des BIM-Stufenplans zu schaffen. Hierzu zählen u. a. die Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen, insbesondere BIM-Anwendungsfälle. Hier werden grundsätzliche Konzepte der technologischen Umsetzung von BIM-Projekten erläutert sowie verschiedene Kategorien von Softwarewerkzeugen vorgestellt, die in einem BIM-gestützten Bau- und Planungsprozess genutzt werden können. Dabei wird auch auf Merkmale hingewiesen, die bei der Beschaffung von Softwarewerkzeugen zu beachten sind.
Region West
BIM4INFRA – Wie können mithilfe von IFC digitale Bauwerksmodelle ausgetauscht werden?
20.01.2020
BIM4INFRA2020 Handreichungen und Leitfäden - Teil 9 "Datenaustausch mit Industry Foundation Classes" In seinem 2015 veröffentlichten Stufenplan „Digitales Planen und Bauen” definiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Weg hin zu einer schrittweisen Einführung von BIM im Zuständigkeitsbereich des BMVI mit dem Ziel, bis 2020 bei allen neu zu planenden Projekten BIM-Niveau I anzuwenden. Im Oktober 2016 wurde die Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 vom BMVI beauftragt, über einen Zeitraum von zwei Jahren wichtige Voraussetzungen für die Umsetzung des BIM-Stufenplans zu schaffen. Hierzu zählen u. a. die Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen, insbesondere BIM-Anwendungsfälle. Das hier vorliegende Dokument "Datenaustausch mit Industry Foundation Classes" soll zeigen wie das Datenaustauschformat "Industry Foundation Classes" (IFC) aufgebaut ist und welche Möglichkeiten es bietet.
Region West
BIM4INFRA – Warum ist Open BIM das angestrebte Ziel der öffentlichen Hand?
13.01.2020
BIM4INFRA2020 Handreichungen und Leitfäden - Teil 8 "Neutraler Datenaustausch im Überblick" In seinem 2015 veröffentlichten Stufenplan „Digitales Planen und Bauen” definiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Weg hin zu einer schrittweisen Einführung von BIM im Zuständigkeitsbereich des BMVI mit dem Ziel, bis 2020 bei allen neu zu planenden Projekten BIM-Niveau I anzuwenden. Im Oktober 2016 wurde die Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 vom BMVI beauftragt, über einen Zeitraum von zwei Jahren wichtige Voraussetzungen für die Umsetzung des BIM-Stufenplans zu schaffen. Hierzu zählen u. a. die Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen, insbesondere BIM-Anwendungsfälle. Das hier vorliegende Dokument "Neutraler Datenaustausch im Überblick" soll darüber hinaus allgemein für Aufklärung hinsichtlich des Begriffs Open BIM sorgen und als Entscheidungshilfe bei der geforderten Implementierung des Open-BIM-Ansatzes dienen.
Wie Daten aus Geländemodellen für autonom agierende Baumaschinen genutzt werden
29.12.2019
Für die Erweiterung der Autobahn A14 nördlich von Magdeburg werden digitale Geländemodelle auch zur Steuerung von Baumaschinen genutzt. Ein neuer Praxisbericht aus dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen stellt dar, wie genau dies geschieht und welche Lücken es derzeit noch in der digitalen Prozesskette gibt.
Region West
Vermessung der realen Welt trifft Darstellung der geplanten Welt - Leitfaden Geodäsie und BIM (V.2) erschienen
19.12.2019
Der vom DVW e.V. und Runder Tisch GIS e.V. aufgestellte Leitfaden zeigt die praktische Umsetzung der BIM-Methode aus geodätischer Sicht auf. Er ist zugleich eine kompakte Informationsquelle und Nachschlagewerk, er zeigt Praxisbeispiele auf und gibt Handlungsempfehlungen. Insgesamt bietet er eine vielfältige Sicht auf den sich dynamisch entwickelnden Markt.
Region West
BIM4INFRA – Wie gestalten sich Vertragsklauseln für Verträge über freiberufliche Leistungen mit BIM?
16.12.2019
BIM4INFRA2020 Handreichungen und Leitfäden - Teil 5 "Muster Besondere Vertragsbedingungen BIM (BIM-BVB)" In seinem 2015 veröffentlichten Stufenplan „Digitales Planen und Bauen” definiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Weg hin zu einer schrittweisen Einführung von BIM im Zuständigkeitsbereich des BMVI mit dem Ziel, bis 2020 bei allen neu zu planenden Projekten BIM-Niveau I anzuwenden. Im Oktober 2016 wurde die Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 vom BMVI beauftragt, über einen Zeitraum von zwei Jahren wichtige Voraussetzungen für die Umsetzung des BIM-Stufenplans zu schaffen. Hierzu zählen u. a. die Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen, insbesondere BIM-Anwendungsfälle. In diesem Dokument werden spezielle Vertragsklauseln für Verträge über freiberufliche Leistungen mit BIM vorgestellt.
Region West
BIM4INFRA – Wie werden BIM-Leistungen in eine Leistungsbeschreibung integriert?
09.12.2019
BIM4INFRA2020 Handreichungen und Leitfäden - Teil 4 "Leitfaden zur Leistungsbeschreibung" In seinem 2015 veröffentlichten Stufenplan „Digitales Planen und Bauen” definiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Weg hin zu einer schrittweisen Einführung von BIM im Zuständigkeitsbereich des BMVI mit dem Ziel, bis 2020 bei allen neu zu planenden Projekten BIM-Niveau I anzuwenden. Im Oktober 2016 wurde die Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 vom BMVI beauftragt, über einen Zeitraum von zwei Jahren wichtige Voraussetzungen für die Umsetzung des BIM-Stufenplans zu schaffen. Hierzu zählen u. a. die Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen, insbesondere BIM-Anwendungsfälle. Das hier vorliegende Dokument "Leitfaden zur Leistungsbeschreibung" dient unter anderem dem Wissenstransfer von BIM und soll dabei helfen, BIM-Leistungen auszuschreiben, zu vergeben und abzuwickeln.
Region West
BIM4INFRA – Leitfaden und Muster für den BIM-Abwicklungsplan (BAP)
02.12.2019
BIM4INFRA2020 Handreichungen und Leitfäden - Teil 3 "Leitfaden und Muster für den BIM-Abwicklungsplan (BAP)" In seinem 2015 veröffentlichten Stufenplan „Digitales Planen und Bauen” definiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Weg hin zu einer schrittweisen Einführung von BIM im Zuständigkeitsbereich des BMVI mit dem Ziel, bis 2020 bei allen neu zu planenden Projekten BIM-Niveau I anzuwenden. Im Oktober 2016 wurde die Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 vom BMVI beauftragt, über einen Zeitraum von zwei Jahren wichtige Voraussetzungen für die Umsetzung des BIM-Stufenplans zu schaffen. Hierzu zählen u. a. die Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen, insbesondere BIM-Anwendungsfälle. Das hier vorliegende Dokument " Leitfaden und Muster für den BIM-Abwicklungsplan (BAP)" beschreibt Aufbau und Vorgehensweise, um einen projektspezifischen BIM-Abwicklungsplan für öffentliche Auftraggeber im Verantwortungsbereich des BMVI aufzustellen. Für ausgewählte Projektphasen zeigt der Leitfaden Praxisbeispiele.
Region West
BIM4INFRA – Auf welchen Grundlagen baut der BIM-Gesamtprozess auf?
18.11.2019
BIM4INFRA2020 Handreichungen und Leitfäden - Teil 1 "Grundlagen und BIM-Gesamtprozess" In seinem 2015 veröffentlichten Stufenplan „Digitales Planen und Bauen” definiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Weg hin zu einer schrittweisen Einführung von BIM im Zuständigkeitsbereich des BMVI mit dem Ziel, bis 2020 bei allen neu zu planenden Projekten BIM-Niveau I anzuwenden. Im Oktober 2016 wurde die Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 vom BMVI beauftragt, über einen Zeitraum von zwei Jahren wichtige Voraussetzungen für die Umsetzung des BIM-Stufenplans zu schaffen. Hierzu zählen u. a. die Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen, insbesondere BIM-Anwendungsfälle. In dieser Handreichung werden zunächst Grundlagen vorgestellt. Darauf bauen die Empfehlungen in den Teilen 2 bis 10 auf.
Neue Publikation: Digitale Mengenermittlung und VOB
16.09.2019
Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) sind eine bewährte und besonders bei kleinen und mittelständischen Bauunternehmen hochgeschätzte Grundlage für die Kalkulation und Leistungserfassung sowie für die Leistungsabrechnung. Mit zunehmender Digitalisierung jedoch werden gewisse Regeln der VOB zunehmend infrage gestellt. Eine neue Publikation des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen erläutert Hintergründe, erklärt anschaulich Herausforderungen und benennt Alternativen.
Beiträge des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen im Jahrbuch des Bundes Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure erschienen
31.07.2019
Im aktuellen Jahrbuch des Bundes Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) sind zwei Beiträge von Partnern des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen erschienen. Thomas Kirmayr stellt als Leiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen das Kompetenzzentrum näher vor. In einem zweiten Beitrag steht die Einführung des Building Information Modeling (BIM) in Forschung und Lehre an der Jade Hochschule im Mittelpunkt. Die Beiträge stehen zum Download bereit.
Leitfaden online: Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
10.07.2019
Kleine, mittelständische Handwerksbetriebe, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, sind verpflichtet, ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten zu führen. Eine neue Broschüre zum Download beschreibt anhand eines Musters, wie ein solches Verzeichnis aussehen kann.
Wieviel BIM verträgt ein Mittelstandsprojekt?
25.04.2019
Die Erfassung und Verfügbarkeit von Daten über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes mittels Building Information Modeling (BIM) verspricht eine deutliche Steigerung der Effizienz und Qualität. Doch eignet sich die Methode auch für ein mittelständisches Bauvorhaben? Im Rahmen eines Forschungsprojektes von Zukunft BAU ist dazu ein Leitfaden für mittelständische Unternehmen entstanden.
Region West
BIM einfach machen - auch Sie können das!
26.03.2019
"Angesichts der sich wandelnden Anforderungen an die Beschäftigten der Bauwirtschaft wird deutlich, dass es neben IT-Expertise auch Soft Skills sind, die im Zuge der Digitalisierung und der Arbeit mit BIM eine hohe Relevanz erhalten." Was muss ich, was müssen Sie also tun, um "BIM-fähig" zu werden und/oder zu bleiben? Genau darüber handelt eine weitere Kurzinfo zu BIM: "Mit neuen Kompetenzen BIM-fähig zu werden und zu bleiben", die das RKW-Kompetenzzentrum veröffentlicht hat.
Checklist zu IT-Compliance
06.02.2019
Eine Kurzübersicht zu IT-Compliance mit Checklist für den ersten Selbsttest.
Wir über uns - Übersichtsbroschüre
02.01.2019
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen der Bauwirtschaft und Handwerksbetriebe bei der Digitalisierung.
Publikation: Mobile Endgeräte auf der Baustelle
10.12.2018
Sie sind für den Handwerksbetrieb und auf der Baustelle kaum mehr wegzudenken: Smartphones und Tablet Computer ersetzen zunehmend Papier und Bleistift und werden als universelle Werkzeuge etwa für das Projektmanagement, für die Organisation von Arbeitsabläufen und Arbeitseinsätzen oder auch zur Dokumentation und Protokollierung genutzt. Eine neue Broschüre zum Download klärt über die rechtlichen Aspekte der Nutzung von mobilen Endgeräten auf.
Neuer Leitfaden zu IT-Compliance
25.09.2018
Der neue Leitfaden "Was ist IT-Compliance?" erklärt in vielen praxisrelevanten Fallbeispielen die unterschiedlichen Facetten dieses hochaktuellen Themenkomplexes und gliedert diesen in verständlicher Art und Weise auf.
Jetzt zum Downloaden als PDF: "BIMiD-Leitfaden"
16.09.2018
Die Projektpartner des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Förderprojektes "BIMiD - BIM-Referenzobjekt in Deutschland" (2013-2017) haben ihre Erfahrungen und Empfehlungen für die Einführung von BIM in Unternehmen im "BIMiD-Leitfaden" zusammengefasst. Ab sofort steht die knapp 50-seitige Broschüre als PDF zum Download zur Verfügung und kann auch als Print angefordert werden.
  • BIMiD
 

Fachtexte

Übersicht zu IT-Compliance
03.01.2019
IT-Compliance ist besonders für kleine und mittlere Betriebe ein oft unterschätztes Thema. Häufig werden Fragen zur Datenspeicherung, zum Datenschutz, zur Ansprache über Web-Site durch den Betriebsalltag zu wenig beachtet. Eine Handreichung zum Thema IT-Compliance mit Checkliste bringt Transparenz und eine Übersicht in das Thema.
Publikation: Mobile Endgeräte auf der Baustelle
10.12.2018
Sie sind für den Handwerksbetrieb und auf der Baustelle kaum mehr wegzudenken: Smartphones und Tablet Computer ersetzen zunehmend Papier und Bleistift und werden als universelle Werkzeuge etwa für das Projektmanagement, für die Organisation von Arbeitsabläufen und Arbeitseinsätzen oder auch zur Dokumentation und Protokollierung genutzt. Eine neue Broschüre zum Download klärt über die rechtlichen Aspekte der Nutzung von mobilen Endgeräten auf.
Jetzt zum Downloaden als PDF: "BIMiD-Leitfaden"
16.09.2018
Die Projektpartner des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Förderprojektes "BIMiD - BIM-Referenzobjekt in Deutschland" (2013-2017) haben ihre Erfahrungen und Empfehlungen für die Einführung von BIM in Unternehmen im "BIMiD-Leitfaden" zusammengefasst. Ab sofort steht die knapp 50-seitige Broschüre als PDF zum Download zur Verfügung und kann auch als Print angefordert werden.
Chancen von BIM für die Versicherungswirtschaft
01.06.2018
Durch BIM werden eine Vielzahl an Informationen und Daten zu einem Bauwerk erstellt, verarbeitet und letztlich für Planung, Bau und Betrieb genutzt. Die selben Daten jedoch können wertvoller Rohstoff für Versicherungen sein, um den technischen und auch wirtschaftlichen Risikoschutz zu optimieren. Das sagt Dr. Mingyi Wang vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft im Interview.
 

News-Archiv

Wasserwirtschaft fordert bei BIM mehr Gehör von der Politik
30.03.2020
Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall fordert die Bundesregierung auf, die speziellen Anforderungen der Wasserbauer bei der Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für Building Information Modeling stärker zu berücksichtigen.
Kein Baustopp: Der Baustellenbetrieb in Deutschland geht weiter
27.03.2020
Trotz Corona-Pandemie darf der Betrieb auf öffentlichen Baustellen in Deutschland erstmal normal weitergehen. Darüber hat ein Erlass des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) am 23. März 2020 entschieden.
Wer kommuniziert, gewinnt
26.03.2020
Architekten und Ingenieure brauchen in ihrem Arbeitsalltag immer mehr soziale und kommunikative Kompetenz. Welche Skills die Digitalisierung von ihnen verlangt, will der Verband der Ziviltechniker und Ingenieurbetriebe in einer Umfrage ermitteln. Die Erkenntnisse könnten künftig in die Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren einfließen.
Online-Angebote der Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren für kleine und mittlere Unternehmen
24.03.2020
Viele Veranstaltungen der insgesamt 26 Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren in Deutschland mussten aufgrund der derzeit geltenden Einschränkungen zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie abgesagt oder verschoben werden. Auch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat alle Vor-Ort-Veranstaltungen abgesagt und setzt verstärkt auf Online-Alternativen. Eine Orientierungshilfe zu den Online-Angeboten der 26 Kompetenzzentren bietet eine Übersicht auf der Webseite von Mittelstand-Digital.
BIM-Frühstück für Architekten und Planer - Webinar
BIM-Frühstück ab sofort virtuell
24.03.2020
Das bekannte und beliebte BIM-Frühstück für Architekten und Planer wird ab sofort als virtuelles Event angeboten. Einen ersten Testlauf gab es bereits vergangene Woche und stieß auf reges Interesse. Die Umstellung erfolgt aufgrund der Coronavirus-Epidemie, die auch uns dazu zwingt, auf Live-Events vorerst zu verzichten.
Freitag08.05.202009:00-12:30
Webinar
Kann 3D-Druck in Zeiten von Covid-19 schnell zusätzliche Krankenhauskapazitäten schaffen?
20.03.2020
Im Zuge der dynamischen Ausbreitung von Covid-19 stoßen viele Krankenhäuser auf Kapazitätsengpässe. Aus der chinesischen Millionenmetropole Xianning wird berichtet, dass mittels 3D-Extrusionsdruck binnen 24 Stunden 15 kompakte Häuser für weitere Quarantänezimmer fertiggestellt worden wären.