digitalBAU 2022

Dienstag15.02.2022-17.02.2022
Köln

Beschreibung/Agenda

Ob Planung, Realisierung, Betrieb, Sanierung oder Rückbau: Die digitalBAU beleuchtet alle Aspekte von digitalen Prozessen und Lösungen für die Baubranche. Zielgruppenspezifisch. Businessorientiert. Zukunftsweisend.

Vom 15.02. bis zum 17.02.2022 findet die digitalBAU in Köln statt. Das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum und deren Kooperationspartner gestalten das Programm unter dem Leitthema “Digital Entwickeln, Planen, Bauen, Handwerken und Betreiben. Aktuelle Trends - Innovative Lösungen – Vorbilder aus der Praxis”  aktiv mit. 

 

Das vorläufige Programm:

10.00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung: Thomas Kirmayr, Leiter Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen, Leiter Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

Auftakt: Michael Johl, Vorstand der BIM Allianz.

„Positionen der BIM Allianz e.V.“ Ob BIM eine besondere Leistung darstellt oder nicht, hängt davon ab, ob AIA in die eigenverantwortliche und fachlich unabhängige Leistungserbringung des Architekten eingreifen. Wann und wie ein solcher Eingriff aussieht, wie er vermieden werden kann und welche Konsequenten er hat, wird erläutert.

 

Ab 10.30 Uhr

Nachhaltigkeit beginnt digital schon in der Projektentwicklung: Drei Beispiele weisen auf, wie das geht.

Einleitung und Moderation: Elisabeth Ebert, Team Kompetenzzentrum Planen und Bauen

10.35: Stefan Stenzel, cushmann & wakefield, Stichwort: „Holzbauten“

10.50: N.N., HPP Architekten GmbH / INTERBODEN Gruppe / EPEA GmbH – Part of Drees & Sommer. „The Cradle.“

11.05: Kai-Apke Hamel, Bauherr und Projektleiter von Schulneubauten der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Stawög Bremerhaven. „Mit Mehrparteien-Vertrag ein Einsatz von BIM besser vorbereiten“. Das Beispiel Schulneubau in Bremerhaven.

11.20: Diskussion mit Referenten und Teilnehmern

 

Ab 11.45 Uhr

Digitales Planen mit BIM: Nicht auf Standards warten!

Einleitung und Moderation: Silke Wedemeyer, Team Kompetenzzentrum Planen und Bauen

11.50: Alexandra Massuthe, Head of Operations bei der TÜV SÜD Advimo GmbH. „Erfolgreiche Umsetzung von BIM im Bauprojektmanagement.“ 

12.05: Mike Riegler, Geschäftsführer PMG Projektraum Management. „Ein Common Data Environment (CDE) als Basis für effiziente BIM-Kollaboration.“

12.20: Ralf Kiryk, Abteilungsleiter im Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V., BDH. „Einbettung der TGA-Produktdaten in BIM.“

12.35: Diskussion mit Referenten und Teilnehmern

 

Ab 13.00 Uhr

Innovative Lösungen für die digitale Baustelle

Einleitung und Moderation: Stefanie Samtleben, Team Kompetenzzentrum Planen und Bauen

13.05: Inga Stein-Barthelmes, Vorstandsmitglied beim Bundesverband des Digitalen Bauens. „Auf der digitalen Baustelle: Mehr über ConTechs und innovative IT.“

13.20: Rainer Schrode, Geschäftsführer MTS-Schrode AG. „Die BIM-Pilotbaustelle“.

13.35: Dr. Wolfgang Walcher, Geschäftsführer Robotic Eyes GmbH. „Einfach perfekt – ein Quantensprung in Effizienz und Qualität für Vorfertigung und modulares Bauen.“

13.50: Diskussion mit Referenten und Teilnehmern

 

Ab 14.15 Uhr

Welche Chancen bringt die Digitalisierung für das Handwerk? Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis – auch für kleine Betriebe.

Einleitung und Moderation: Michael Heil, Team Kompetenzzentrum Planen und Bauen

14.20: Michael Christmann, Geschäftsführer Stuck Belz. „Digitale Geschäftsprozesse als Produktivitätsbeschleuniger im Handwerksunternehmen.“

14.35: N.N. „Microsoft 365 – kollaboratives Arbeiten im Unternehmen sowie mit Partnern und Kunden.“

14.50: N.N. „Digitales, innovatives und intelligentes Projekt- und Mitarbeitereinsatz-Scheduling im Handwerk.“

15.05: Diskussion mit Referenten und Teilnehmern

 

Ab 15.30 Uhr

Schwerpunkt Klimaschutz in Gebäudebetrieb und Facility-Management: Nicht auf morgen warten!

Einleitung und Moderation: Ralf Golinski, Team Kompetenzzentrum Planen und Bauen

15.35: Annelie Casper, Stellv. Geschäftsführerin GEFMA Deutscher Verband für Facility Management. „Die EU macht ernst! Nachdem Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft lange häufig lediglich ein Marketinginstrument war, geht es jetzt ans Eingemachte!“

15.50: N.N. Bundesverband Bausoftware

16.05: N.N. Key Logic GmbH. „Make BIM easy für die Nachhaltigkeit.“

16.20: Diskussion mit Referenten und Teilnehmern

16.45 Uhr: Abschluss

Status

bestätigt

Zugeordnet zu