Kollaboratives Wissensmanagement im Handwerk mit Mindmaps


Die Onlinewelt überflutet uns mit neuen Möglichkeiten. Viele Betriebe legen ihr Hauptaugenmerk auf die Produktivität und Automatisierung von Prozessen. Doch was ist ist mit dem Wissen, welches sich der eigene Betrieb über Generationen angeeignet hat?

Herausforderung

Wissen ist zu einem der bedeutendsten Wettbewerbsfaktoren für KMU geworden. Es bedarf daher einem sinnvollen Umgang mit Wissen, um dauerhaft im Markt bestehen zu können.

Lösung

Wenn man an die Dokumentation von Wissen denkt, kommen vielen Menschen zunächst einmal umfangreiche Dokumente in Form von Fließtexten in den Sinn. Das Erstellen solcher Dokumente erfordert sehr viel Zeit. Aber nicht nur das Erstellen, auch das Lesen und Verstehen solcher Dokumente gestaltet sich u.U. sehr schwierig. Schneller, einfacher und vor allen Dingen übersichtlicher lässt sich Wissensmanagement z.B. in Form von Mindmaps umsetzen.

Zentrale Begriffe und Informationen werden erfasst, dynamisch angepasst sowie kompakt und strukturiert dargestellt. Ebenso können komplexe Zusammenhänge übersichtlich und nachvollziehbar visualisiert werden. Auch nützliche Links, Bilder oder Videos lassen sich in den allermeisten Mindmapping-Tools einfach einbinden.

Was im Zusammenhang mit Wissensmanagement außerdem nicht zu vernachlässigen ist: Die Motivation zur Dokumentation von Wissen. Je schneller und einfacher sich dies umsetzen lässt, desto höher ist die Bereitschaft innerhalb der Belegschaft, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Daher gilt es, eine Umgebung im Unternehmen zu schaffen, in der die Mitarbeitenden ihr (implizites) Wissen gerne mit anderen teilen. Oftmals behalten Mitarbeitende ihr eigenes Erfahrungs-Wissen gerne für sich. Dies ist gerade beim Ausscheiden von langjährigen Mitarbeitenden ein großes Problem. Beim Mindmapping wird die aktive Mitarbeit jedes Einzelnen sofort sichtbar und motiviert zu Engagement und Einsatz. Der Aufbau einer internen „Wissens-Datenbank“ kann somit enorm beschleunigt werden.

Das gesammelte Wissen und der Transfer dieses Wissens bieten sich u.a. im Bereich der Einarbeitung von neuem Personal an. Die visuelle Darstellung vereinfacht nachweislich die Nachvollziehbarkeit und das Verständnis neuer Inhalte. Mit Mindmaps lassen sich z.B. firmeninterne Wissens-Landkarten schnell und einfach erstellen und ausbauen. Darüber hinaus kann mit allen mobilen Endgeräten jederzeit und von überall aus auf die Mindmaps zugegriffen werden.

Vorteile dieser Lösung

  • Wissen schnell, einfach und übersichtlich dokumentieren
  • Wissen leicht innerhalb des Unternehmens „verteilbar“
  • Wissenslücken lassen sich gut erkennen
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Mobiler Zugriff

05.08.2021

Weitere Informationen

Personen