Digitales Aufgaben- und Projektmanagement im Handwerk


Aufgaben- und Projektmanagement wird in jedem Betrieb durchgeführt. Doch wie kann es richtig eingesetzt werden und auf was ist zu achten, damit es nicht zu einem Produktivitätskiller wird?

Herausforderung

Zahlreiche Handwerksbetriebe stehen vor der Herausforderung, bei der Fülle an Informationen, mit denen sie täglich konfrontiert werden, den Überblick über laufende Projekte und den damit einhergehenden Aufgaben zu behalten. Unterschiedliche Aufgabenzuweisungen, Fristen, Abhängigkeiten, etc. – wenn hier der Überblick verloren geht, schleichen sich schnell Fehler ein, die einen reibungslosen Projektablauf erheblich erschweren.

Lösung

Es hat sich gezeigt, dass ein Kanban-Tool hier schnell Abhilfe schaffen kann. Kanban ist eine schlanke Management-Methode, die hilft, Aufgaben und Projekte zu visualisieren, die laufende Arbeit zu begrenzen und einen reibungslosen Ablauf im Unternehmen herzustellen. Das Kanban-Tool stellt den gesamten Projektfortschritt sehr übersichtlich dar, gibt einen präzisen Überblick über den gegenwärtigen Status und erleichtert zudem die Kommunikation im gesamten Unternehmen. So lassen sich schnell Engpässe erkennen und diesen entsprechend entgegenwirken. Darüber hinaus sind Kanban-Tools sehr flexibel und agil und lassen sich gut an die betriebsspezifischen Bedarfe anpassen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. So kann beispielsweise der komplette Auftragsablauf damit abgebildet werden, aber auch für einzelne Prozesse, wie z.B. im Bereich Bestellwesen, Rechnungsstellung oder Lagerverwaltung eignen sich Kanban-Tools hervorragend.

 

Vorteile dieser Lösung

  • Aufgrund der einfachen Bedienbarkeit schnell ins Unternehmen integrierbar
  • Sehr übersichtliche Darstellungsmöglichkeiten laufender Projekte
  • Vielfältige Automatisierungsmöglichkeiten
  • Mobile Verfügbarkeit
  • Preisgünstig

04.08.2021

Weitere Informationen

Personen