Drittes Koordinierungstreffen beim AHO


Am 25.02.2015 trafen sich die BIMiD-Projektpartner in Berlin zu einem weiteren Abstimmungstreffen mit Kollegen vom AHO ("Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V."). Ziel dieser Treffen ist es, den im Rahmen des Förderprojektes BIMiD zu definierenden idealtypischen BIM-Referenzprozess mit möglichst vielen anderen Fachleuten zu diskutieren und abzustimmen.

Bei diesem dritten Treffen standen abschließend die Leistungsphasen 8 und 9 im Mittelpunkt. Damit wurden im Rahmen dieser Koordinierungstreffen mittlerweile alle Leistungsphasen der HOAI systematische darauf hin untersucht, ob idealtypische BIM-Teilprozessen mit ihnen zur Deckung zu bringen sind.
 
Als erstes Zwischenergebnis kann festgehalten werden, dass sich durch BIM nur wenige Verschiebungen innerhalb der bekannten HOAI-Leistungsbeschreibungen ergeben sowie nur wenige ganz neue Leistungsbeschreibungen hinzukommen müssen. Welches diese sind, wurde in einer eigens entwickelten Prozess-Map dargestellt.

Die abschließende Bewertung dieser Abstimmungsarbeit erfolgt bei einem weiteren Koordinierungstreffen im März beim erweiterten BIM-Arbeitskreis des AHO. Dann wird es auch um die notwendige Anpassung der Honorierung von BIM-Leistungen gehen. Auch soll besprochen werden, in welcher Form die Ergebnisse veröffentlich werden können.


Die BIMiD-Projektpartner werden diese Zwischenergebnisse u. a. beim kommenden 3. BIMiD-Fachsymposium am 23. April 2015 in Stuttgart vorstellen.

07.03.15