Zwei BIMiD-Vorträge beim 3. Oldenburger BIMTag


Das zentrale BIM-Referenzobjekt der Volkswagen Financial Services AG in Braunschweig stand im Mittelpunkt von zwei Vorträgen beim 3. Oldenburger BIMTag, der am 14. und 15. April an der Jade Hochschule am Standort Oldenburg stattfand.

Hanno Hummerich vom BIM-Praxispartner OP-Engineers berichtete über die großen Potenziale von BIM bereits in der frühen Planungsphase und insbesondere am Beispiel der Tragwerksoptimierung. Später demonstrierte er live im Saal die Zusammenarbeit zwischen Tragwerksplaner und Architekten bei einer alltäglichen Detail-Koordinierung. Per Internet zugeschaltet war Fabian Lang vom Büro Gaudlitz Architekten, mit dem er Dateien aus Architektur- und Tragwerksmodell im IFC-Format wechselweise zur Änderung eines Wanddurchbruchs austauschte.

Im zweiten, unmittelbar anschließenden Vortrag demonstrierten Adriane und Anton Gasteiger 
von DhochN Digital Engineering, die vom Bauherrn in Braunschweig mit speziellen Modellierungsaufgaben beauftragt sind,  wie die regelmäßig auf der Baustelle durchgeführten 3D-Scans zur Dokumentation des Baufortschritts, zum Abgleich mit der Planungsgrundlage im BIM-Modell sowie  – vom Rohbauer – zur Abrechnung genutzt werden können.

Beide Vorträge konnten sehr überzeugend darlegen, welch praktischen Nutzen Building Information Modeling heute schon bietet. 
 

Die Demonstration der integrativen Arbeitsweise BIM wird auch in den Projekpräsentationen der Referenten auf der Website des Veranstalters deutlich: www.jade-hs.de

 


15.04.16