BIM-Referenzobjekt war Thema beim 4. Stuttgarter BIM-Seminar

(c) Ludmilla Parsyak / Fraunhofer IAO

Die Seminarreihe wird vom Institut für Baubetriebslehre der Universität Stuttgart veranstaltet. An der Veranstaltung am 14.06. beteiligte sich auch Günter Wenzel vom BIMiD-Projektpartner Fraunhofer IAO. In seinem Vortrag unter dem Titel "Kommunikation im digitalen Raum" spielte das Förderprojekt BIMiD eine zentrale Rolle.

Unter Leitung von Günter Wenzel wurde im Rahmen des Förderprojektes BIMiD vom Fraunhofer-Institut für Arbeitwirtschaft und Organisation IAO  in den letzten zwei Jahren eine eigene Methode für Immersive Bausprechungen auf der Grundlage digitaler Bauwerksmodelle entwickelt (“Briefing – Duchführung/VR – Debriefing”) und bereits schon zweimal mit Planern und Bauherrnvertretern des zentralen BIM-Referenzobjekts in Braunschweig erprobt.

Außerdem stellte Günter Wenzel auch das am IAO in Kooperation mit der Universität Hohenheim entwickelte Projekt VisB+ vor, bei dem Virtual-Reality-Techniken für Bürgerbeteiligung bei Bauprojekten im städtischen Kontext eingesetzt und erprobt werden.


14.06.16