Workshop „Digitalisierung der Planungsprozesse vor und begleitend zur Realisierung von Bauwerken“ beim Kick-Off am 20. März 2018


Ein Kerngedanke des Building Information Modeling (BIM) ist, schon in der Planungsphase das Bauwerk umfassend digital zu erstellen und zu analysieren - das Bauwerk existiert so als digitaler Zwilling bevor es real errichtet wird. An der Herstellung dieses digitalen Modells haben alle Beteiligten in kooperativer Art und Weise mitgewirkt. Sie haben untereinander alle wesentlichen Details ausgetauscht und Probleme einvernehmlich abgestimmt und beseitigt.

Digitalisierung ist jedoch noch umfassender. Wird ein Bauwerk anhand eines widerspruchsfreien digitalen Modells errichtet, so bieten sich vielfältige Möglichkeiten für die Realisierung. Beispielsweise lassen sich die Kommunikation der Beteiligten, die Steuerung und Überwachung der Bauprozessen sowie Soll-Ist-Vergleiche hinsichtlich Qualität, Termine und Kosten effizient am Modell organisieren. Alle Arbeitsschritte können von der Digitalisierung profitieren.

Wir möchten in diesem Workshop u.a. folgende Fragestellungen angehen: Welche Herausforderungen und Chancen bietet die Digitalisierung insbesondere für die mittelständisch geprägten Architektur- und Ingenieurbüros? Wie werden die vielfältigen Leistungen in einer digitalisierten Arbeitsumgebung zukünftig erbracht?

Der Diskussionsverlauf ist offen angelegt und soll sich orientieren an:

  • Einer kurzen, fast schon historischen filmische Darstellung zu den Möglichkeiten der Digitalisierung von Planungs-, Realisierungs- und Betriebsprozessen von Gebäuden!
  • Den Erwartungen, die Sie als Teilnehmerin und Teilnehmer konkret zu diesem Workshop mitbringen.
  • Den Möglichkeiten, die eine modellbasierte Kommunikation zwischen den beteiligten Fachplanern und der Projektkoordination bietet.
  • Den ggf. ergänzenden Fertigkeiten und Kompetenzen, die zukünftig von den „Planern“ erwartet werden.  

14.03.18
 

Ansprechpartner

Gunther Wölfle
buildingSMART e.V.
Standort Dresden
Marienstraße 20
01067 Dresden
Deutschland
Telefon: +49 351 3741339
Mobil: +49 179 2439519
Fax: +49 351 47969832
E-Mail