Das digitale Planen und Bauen im ZDF Morgenmagazin


Das ZDF-Morgenmagazin berichtet in seiner Serie "moma:future" über die Möglichkeiten des digitalen Planens und Bauens. Im Mittelpunkt des Beitrags steht der Elbedome, das Mixed Reality Labor in Magdeburg, das für das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen auch als Demonstrator fungiert. In ihm können komplexe Bauwerke virtuell geplant und besichtigt werden.

Einer der großen Vorteile des digitalen Planens und Bauens ist, dass mögliche Fehler rasch und folgenlos erkannt und behoben werden können. So können am virtuellen Modell alle Planungsdisziplinen und die künftigen Nutzer des Bauwerks gemeinsam arbeiten und optimale Lösungen erarbeiten. Das ZDF-Morgenmagazin zeigt in seinem Beitrag eindrucksvoll, wie Häuser und Fabrikanlagen durch die originalgetreue Visualisierung im Elbedome besichtigt werden können, um beispielsweise festlegen zu können, welche elektrische Installationen an welchen Orten genau benötigt werden. Bauwerke können zudem nachhaltiger geplant und gebaut werden, da digitale Methoden und Techniken auch dazu dienen, Bauwerke effizient(er) und besser zu betreiben und zu nutzen. Der Beitrag ist über die ZDF-Mediathek online abrufbar und über folgenden Link direkt zu erreichen.


29.01.19