Fachsymposium „Menschen in Räume“ zeigt neue Wege in die Arbeitswelt 4.0


Thomas Kirmayr als Leiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen war zum Fachsymposium „Menschen in Räume“ mittelständischer Unternehmen nach Stuttgart eingeladen. Der Vortrag zum Thema „Virtuelle Bemusterung – wie nahe kommen wir der Realität im Digitalen Zwilling?“ sollte einen Blick in die Zukunft des digitalen Planens, Bauens und Betreibens zum Themenfeld „Arbeitswelt 4.0“ ermöglichen.

Viele mittelständische Produkthersteller, aber auch Planer und Investoren nahmen die Angebote des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums sehr positiv auf, so dass es im Anschluss zu mehreren direkten Anfragen für Folgetermine kam. Mit zu den Kernleistungen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen zählen verschiedene Visualisierungstechnologien, beispielsweise können im Elbedome des Fraunhofer IFF in Magdeburg lebensgroße virtuelle Räume und Gebäude projeziert werden. Im Fraunhofer IAO in Stuttgart werden AR- und VR-Techniken beispielsweise genutzt, um künftige Nutzer aber auch Anwohner schon in frühe Phasen eines Planungsprozesses einzubinden.


16.04.19