Wie AR-Anwendungen beim Bau komplexer Ziegelwände helfen können

Screenshot: vimeo.com/fologram

AR-Anwendung erleichtern die präzise Umsetzung von komplexen Wandentwürfen auf der Baustelle, indem über ein 3D-Modell die exakte Position der Ziegel auf die AR-Brille der Handwerker projiziert wird.

Digitale Gebäudemodelle werden in der Planungsphase erfolgreich zur Planungsunterstützung mit einer Vielzahl von Visualisierungsmitteln vom einfachen 3D-Viewer bis hin zur VR-Cave genutzt. Im Hinblick auf die Bauausführung gehen die Meinungen über die Anwendungspotenziale dagegen auseinander, inwieweit VR/AR-Anwendungen tatsächlich einen Mehrwert bieten können.

Das hier in einem kurzen Video präsentierte Beispiel zeigt, dass AR, anspruchsvolle Planung und die Realität der Baustelle keine Widersprüche sein müssen. Die Anwendung von AR-Brillen auf der Baustelle ermöglicht den Bau komplexer Ziegelkonstruktionen mit wenig Aufwand und Kosten, dafür mit hoher Präzision. Die verwendete AR-Software übersetzt 3D-Modelle in Bauinstruktionen, welche in das Display einer AR-Brille projiziert werden. Dies ermöglicht es den Handwerkern, die einzelnen Ziegel präzise zu positionieren, um komplexe Wandkonstruktionen zu erstellen.


14.05.2019