Umfrage zu BIM im Handwerk

©Industrieblick -Fotolia.com

Die Technische Universität Kaiserslautern führt ab sofort eine anonyme Online-Umfrage im Handwerk durch. Die neue digitale Arbeitsmethode „Building Information Modeling“ (BIM) soll zukünftig auch immer stärker im Handwerk eingeführt werden. Das Ziel der Umfrage ist es, herauszufinden, wie hilfreich BIM für das Handwerk sein kann und wo Herausforderungen zu erwarten sind.

In Zukunft soll „Building Information Modeling“, kurz BIM, ein digitales Bauwerks- und Prozessmodell, eine transparente Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten des Planens, Bauens und Betreibens ermöglichen. Momentan arbeitet lediglich ein Viertel aller Planer mit BIM. Dies soll aber bald zunehmen, so dass auch jeder Beteiligte im Bauhandwerk vermutlich mit BIM konfrontiert sein wird. Mit der Umfrage sollen kritische Punkte und Herausforderungen erfasst werden, die bei der Einführung von BIM zu beachten sind. An dieser Umfrage kann jeder im Bauhandwerk Tätige teilnehmen: tinyurl.com/ccs-umfrage

Kontakt: Dr. Francisca S. Rodriguez, Technische Universität Kaiserslautern, E-Mail


02.09.2019

Personen

Michael Heil