Produktiver durch Digitalisierung? (Ungenutzte) Potenziale für die Bauwirtschaft


Im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) hat das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in einer umfangreichen Studie den gegenwärtigen Stand der Digitalisierung der deutschen Bauwirtschaft untersucht und Fragen zu Potenzialen durch Digitalisierung gestellt. Die Ergebnisse präsentieren wir gemeinsam mit dem BBSR und dem ZEW am 2. Dezember 2019 im Fraunhofer-Forum in Berlin.

Für die Baubranche können sich aus der Digitalisierung Chancen für Produktivitäts- und Qualitätszuwächse ergeben. Der verstärkten Nutzung dieser digitalen Möglichkeiten stehen häufig noch Hemmnisse entgegen. Im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau des BMI ging das ZEW in einer Studie dieser Frage nach und untersuchte, wie es um den gegenwärtigen Stand der Digitalisierung in der deutschen Baubranche bestellt ist, welche Herausforderungen dabei wahrgenommen werden und welchen Beitrag die Digitalisierung zur Produktivität leisten kann. Dazu wurde u.a. eine repräsentative Unternehmensbefragung in der Baubranche durchgeführt.

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 2. Dezember 2019 werden die zentralen Ergebnisse der Studie vorgestellt und anhand von Anwendungsbeispielen illustriert. Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sind dazu eingeladen, die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die Baubranche zu diskutieren.

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.


24.10.2019