Autonome Roboter auf der Baustelle

Live-Style Eppan

Forscher des Fraunhofer Italia Innovation Engineering Centers in Bozen wollen Logistikprozesse auf der Baustelle beschleunigen. Dazu verbinden sie Robotik und Building Information Modeling.

Experten des Fraunhofer Italia Innovation Engineering Centers (IEC) – der Südtiroler Auslandstochter der Fraunhofer-Gesellschaft – entwickeln eine Software-Schnittstelle, die es Robotern künftig ermöglicht, mit Hilfe von Daten aus Building-Information-Modeling-Modellen (BIM) besser auf Baustellen zu navigieren. So sollen sie eines Tages eigenständig Material und Werkzeuge über den Bauplatz transportieren, Arbeiter entlasten und die Bauzeit verkürzen.

In einem sich ständig verändernden Umfeld wie einer Baustelle haben Roboter in der Regel nicht ausreichend Informationen darüber, wo sie sich zu einem gegebenen Zeitpunkt bewegen können und wo sie auf Hindernisse stoßen. BIM-Modelle können diese Angaben liefern. Sie wissen, wo sich etwa Kabel- oder Aufzugsschächte befinden. Wird in den digitalen Zwilling auch eingepflegt, wann diese geöffnet und wann sie geschlossen sind, können Roboter die Hindernisse sicher umfahren.

Um die dazu erforderliche Kommunikation zu ermöglichen, entwickeln die Forscher am Fraunhofer IEC eine Schnittstelle, die das Datenformat IFC nutzt, verschiedene Programmiersprachen unterstützt und sich auf unterschiedlichen Robotern einsetzen lässt.


09.06.2020