BVMB: Weiterbildungsoffensive in Krisenzeiten


Seit Beginn der Coronakrise bietet gut ein Drittel der deutschen Unternehmen seine Weiterbildungen als digitale Variante an. So auch unser Kooperationspartner, die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen.

Die digitale Transformation in der Baubranche und in den Unternehmen im Speziellen erhöht nicht nur den Bedarf an Weiterbildungen. Sie ermöglicht zugleich digitale Formate, zum Beispiel Webinare oder Online-Tutorials. Die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen (BVMB) habe laut Jannik Grimm bereits Webinare zum Bestandteil ihres Seminarprogramms gemacht. So sei u. a. in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskanzlei CMS/Hasche/Sigle ein Webinar zu Personalrechtsfragen vor dem Hintergrund der Coronakrise durchgeführt worden.

Digitalisierungsthemen im Fokus

Ein großes Thema im Sommer wird auch die Arbeitnehmerentsenderichtlinie sein, Webinare und Präsenzveranstaltungen soll es dazu geben. Ebenfalls auf der Agenda der BVMB stünden Weiterbildungen zum Nachtragsmanagement und zu Abrechnungsthemen. Im Herbst werden schließlich in einem neu gegründeten Arbeitskreis verstärkt Digitalisierungsthemen behandelt.

Die inhaltlichen Schwerpunkte setzen die Mitglieder. „Sie wünschen sich insbesondere den Erfahrungsaustausch zu Themen wie dem Einsatz automatisierter Maschinen, zu vernetzten Baumaschinen mit Daten zur Abrechnung, zur Bestandsaufnahme mithilfe von Drohnen oder zu BIM“, so Jannik Grimm. Die Planungen hierzu laufen derzeit.


18.06.2020