Online-Seminar: Das Zusammenspiel von BIM und Virtual Reality in der frühen Planung


Wie können immersive Planungsbesprechungen von Bauprojekten erfolgreich durchgeführt werden und welche Möglichkeiten bieten interaktive Virtual-Reality-Anwendungen in der frühen Planung? Das demonstrieren Matthias Aust, Ralf Komor und Jochen Knecht anhand ausgewählter Praxisbeispiele im Gesundheitswesen im Online-Seminar am Donnerstag, den 29. Oktober 2020.

Matthias Aust erklärt im Online-Seminar, wie immersive Planungsbesprechungen mit unterschiedlichen Stakeholdern von Bauprojekten durchgeführt werden können. Dabei bezieht sich der Referent auf die Visualisierung von Building-Information-Modellen in der so-genannten “Virtual Reality Cave”, welche im Rahmen der Planung des Flugfeldklinikums Böblingen Anwendung fand. Darauf aufbauend demonstrieren Ralf Komor und Jochen Knecht die vielfältigen Mehrwerte von Virtual-Reality (VR)-Anwendungen in der frühen Planung von internationalen Laborbauprojekten.

Das Online-Seminar findet statt am Donnerstag, den 29. Oktober 2020 von 11.00 – 12.00 Uhr. 

Hier können Sie sich kostenfrei anmelden.

Neben der Möglichkeit unseren Fachexperten Fragen über die Chat-Funktion zu stellen, warten folgende konkrete Inhalte auf Sie:

Vortrag I: BIM und VR - Immersive Planungsbesprechungen im Immersive Participation Lab (Matthias Aust | Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO)

Im Immersive Participation Lab des Fraunhofer IAO werden Immersive Planungsbesprechungen mit verschiedenen Stakeholdern von Bauprojekten durchgeführt. Das können beispielsweise Architekten, Statiker und Technische Planer sein, oder aber auch spätere Nutzer, Facility Manager, oder Immobilienmakler. Dafür werden Building Information Modelle in einer Virtual Reality CAVE visualisiert, um allen Teilnehmern einen intuitiven Zugang zu ermöglichen. Die Anwendungsfälle gehen von der visuellen Kollisionsprüfung zwischen verschiedenen Fachmodellen, beispielsweise Statik und Technische Gebäudeausrüstung, bis zur Simulation von Arbeitsprozessen. Im Vortrag von Matthias Aust werden auch die technischen und anwendungsabhängigen Vor- und Nachteile einer CAVE im Vergleich zu Head Mounted Displays besprochen.

Vortrag II: Das Zusammenspiel von BIM und Virtual Reality (VR) in der Projektentwicklung und Planung von Laboren (Ralf Komor und Jochen Knecht | KOMOR INTERIM MANAGEMENT und kreatiVRaum GmbH)

Der Vortrag von Ralf Komor und Jochen Knecht stellt anhand praktischer Beispiele die Nutzung interaktiver Virtual-Reality-Anwendungen dar und zeigt zudem deren Mehrwert für alle BIM-Projektbeteiligten auf. Die der kreatiVRaum GmbH entstammenden VR-Anwendungen, dienen dabei als interaktive Kommunikations-, Entscheidungs- und Planungshilfe im Rahmen der Projektentwicklung und Realisierung komplexer und individueller Laborbauten. Die webbasierten und Multi-User-fähigen VR-Lösungen ermöglichen grenzüberschreitende Koordinationsmeetings im virtuellen Raum, wodurch aktuelle Reiserestriktionen (COVID-19) obsolet und Projektreisekosten minimiert werden. Kundenspezifische VR-Bemusterungstools steigern die Transparenz, erhöhen die Effektivität und beschleunigen beispielsweise die individuelle Entwicklung und Umsetzung von internationalen Laborbauprojekten.

Über Matthias Aust:

Matthias Aust  beschäftigt sich als Forscher mit Mixed Reality, Immersive Engineering und User Experience. Insbesondere leitet und moderiert er Virtual-Reality-untersützte Besprechungen in der CAVE des Immersive Participation Lab des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO. Am IAO arbeitet er seit 2008, vorher studierte er Computervisualistik an der Universität Koblenz-Landau.

Über Ralf Komor:

Ralf Komor von KOMOR INTERIM MANAGEMENT ist Interim Manager, Digital Sales Evangelist und BIM-Enthusiast. Vom Konzern bis zum Mittelstand profitieren Auftraggeber von seiner über 30-jährigen Erfahrung aus nationalen und internationalen Projekten. Vor seiner Selbständigkeit war er für namhafte Unternehmen im TGA-Anlagenbau sowie im Projektgeschäft in der Geschäftsführung tätig. Als Interim Manager bringt er sich leidenschaftlich in die Mandate ein und schätzt die Arbeit mit Menschen auf allen Ebenen aus dem Unternehmensumfeld. Somit wird die gesamte Organisation gestärkt. Als Dozent an Hochschulen gibt er gerne seine in langjähriger Praxis gesammelte Erfahrung weiter.

Über Jochen Knecht:

Jochen Knecht ist geschäftsführender Gesellschafter der kreatiVRaum GmbH. Sein Studium des Bauingenieurwesens und der im Familienunternehmen begründete Bezug zur Baupraxis, sowie seine Affinität zur modernen Architektur und innovativen IT-Lösungen bewegten ihn im Jahre 2017 zur Gründung seines eigenen Unternehmens. Als aktives buildingSMART-Mitglied und Sprecher der buildingSMART-Regionalgruppe Oberrhein, treibt er zudem als Digital Evangelist die Digitalisierung im deutschsprachigen Raum voran. Als Dozent im BIM-Zertifikatsstudium der Hochschule Karlsruhe, vermittelt er zugleich der Studierendenschaft praxisrelevantes Wissen zur Implementierung innovativer VR-basierter Planungs- und Kollaborationstools als Bestandteil des BIM-Prozesses.


20.10.2020