Studie: Digitalisierung bietet Chancen, es mangelt aber an Expertise


Einer Studie der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) zufolge verfügt nur jeder Fünfte der Befragten über gute Fähigkeiten im digitalen Bauen. Das Potential wird aber erkannt und soll künftig stärker genutzt werden.

Die PwC-Studie „Digitalisierung der Bauindustrie 2020“ fokussiert sich auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie, wie auch auf den Infrastrukturbau und die Digitalisierung der Branche. Die Studie sagt, dass 80% der Unternehmen bisher kaum negative Auswirkungen der Pandemie spüren. Das gilt besonders für Planer. Eine Hürde für Bauunternehmer ist, die Hygienemaßnahmen korrekt umzusetzen und einzuhalten. Wie in vielen Branchen beschleunigt auch hier die Pandemie die Digitalisierung, wobei die Umstellung auf digitale Kollaboration die größte Herausforderung ist. So steht der Einsatz von Videokonferenzsystemen und Cloud-Lösungen weit vorn.

Fachkräfte nötig

Die größte Herausforderung beim Infrastrukturbau sehen die Unternehmen darin, geeignetes Personal zu finden. Die Umsetzung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsanforderungen erweist sich ebenfalls als schwierig. Für Planer erschwerend hinzu kommen die Vorgaben zum digitalen Planen und Bauen und die Umstellung ihrer IT-Systeme.

Digitalisierung als Chance

Nicht verwunderlich ist, dass die Digitalisierung der Branche – bei allen Herausforderungen – von allen Akteuren als Chance begriffen wird. Potentiale gesehen werden vor allem in Cloud- und Plattformtechnologien, VR und Simulationen, Laserscanning und dem Einsatz der Methode BIM.

Obwohl in der Digitalisierung ein hohes Potential gesehen wird, schätzen weniger als die Hälfte der befragten Unternehmer ihre Fähigkeiten eher begrenzt ein und sehen sich bisher nicht gut aufgestellt. Bei den Planern sieht es ähnlich aus. Um die Digitalisierung zu meistern, setzen die Bauunternehmen wie Planer deshalb vor allem auf den Ausbau ihrer digitalen Infrastruktur einerseits und auf Aus- und Weiterbildungen andererseits.

Hier setzt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen an – mit Weiterbildungsveranstaltungen und Praxisworkshops sowie Publikationen zum digitalen Bauen.

Auf der Website von PwC finden Sie die komplette Studie zum Download.


29.01.2021