Referentenvorstellung - Angèle Tersluisen beim BIM-Wintermeeting


Im Rahmen des virtuellen BIM-Wintermeetings am 18. Februar 2021 wird dargestellt, welchen Einfluss Energiesimulationen von Quartieren und Gebäuden in der frühen Planungsphase haben. Prof. Dr.-Ing. Angèle Tersluisen von ee concept GmbH aus Darmstadt gibt einen kurzen Einblick in die praktische Simulationsarbeit und deren Beitrag im Planungsprozess.

Prof. Dr.-Ing. Angèle Tersluisen, Energieberaterin und DGNB-Beraterin, wird im Rahmen des virtuellen BIM-Wintermeetings einen kurzen Inputvortrag zu ihrer Simulationsarbeit halten. Greifen Tageslichtsimulation, thermische Simulation und GEG-Bilanzierung im Planungsprozess iterativ ineinander, können Energiebedarf und -verbrauch des Gebäudes durch architektonisch-konstruktive Maßnahmen minimiert werden. Simulationen sind Grundlage für die Entwicklung präziser, robuster und technikreduzierter Gebäudekonzepte. Der Vortrag gibt einen kurzen Einblick in die Simulationsarbeit und deren Beitrag im Planungsprozess.

Über Prof. Dr.-Ing. Angèle Tersluisen
Prof. Dr.-Ing. Angèle Tersluisen absolvierte eine Bauzeichnerlehre bei KZA in Essen. Im Anschluss studierte sie Architektur an der TU Darmstadt und ETH Zürich, sie diplomierte in Darmstadt. Von 2007-2010 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Darmstadt, wo sie promoviert wurde. 2010 wechselte sie an die TU Kaiserslautern, wo sie seitdem das Fachgebiet Hauskybernetik, zunächst als Junior-, seit 2017 als außerplanmäßige Professorin leitet. Seit 2017 ist sie Teil der ee concept GmbH in Darmstadt. Angèle Tersluisen ist Energieberaterin und DGNB-Consultant.

Über ee concept GmbH
Kein anderer Berufszweig greift so tief in die Sinnes- und Lebenswelt des Menschen sowie zugleich in die weltweiten Energie- und Stoffströme ein. Gegenwärtig stehen Architektur und Städtebau vor einem grund­sätzlichen Wandel. Hierzu sind nach unserer Überzeugung Energieeffizienz und Nach­haltigkeit mit Baukultur zu vereinen. Als Spin-Off Unternehmen der TU Darmstadt arbeitet die ee concept GmbH seit 2006 im Kontext von Wissen­schaft und alltäglicher Baupraxis an richtungsweisenden Konzepten und Projekten. Wir denken integral und beraten, planen, forschen und publizieren zu allen wesentlichen Aspekten des zukunfts­fähigen Bauens.

Die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung finden Sie hier.


15.02.2021

Termine

Donnerstag18.02.202111:00-12:00
Online
  • Veranstaltung
  • Thema - Planen
BIM-Wintermeeting: Nachhaltig simuliert

Im Rahmen des BIM-Wintermeeting wird dargestellt, welchen Einfluss Energiesimulationen von Quartieren und Gebäuden in der frühen Planungsphase haben.

Bis 2050 möchte Deutschland weitestgehend treibhausgasneutral werden, dies bekräftigte die Bundesregierung mit dem im November 2016 bestätigten Klimaschutzplan 2050 und folgt damit den europäischen Klimaschutzzielen. Energiesimulationen bieten die Möglichkeit frühzeitig Quartiere und Gebäude zu optimieren. Dabei spielt Nachhaltigkeit eine ebenso große Rolle wie Komfort und Effizienz.

Im BIM-Wintermeeting berichtet Prof. Anja Willmann vom Fachbereich Architektur der Jade Hochschule, welcher Instrumente und Fähigkeiten es Architekten heute bedarf, um bereits in der frühen Planungsphase Gebäude nachhaltig und effizient zu konzipieren. Prof. Willmann entwickelte zusammen mit Ben Gottkehaskamp vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen einen Workshop, der sich dem bewussten Entwerfen nachhaltiger Gebäude widmet. Das Format richtet sich an Einsteiger, Fortgeschrittene und angehende Experten und soll ab Frühjahr online angeboten werden. Abschließend berichtet Prof. Dr.-Ing. Angèle Tersluisen, DGNB Consultant, Energieberaterin und Prokuristin von ee-concept aus Darmstadt von ihren Erfahrungen im Bereich der Nachhaltigkeitsberatung. “Die frühzeitige Ausrichtung eines Projektes unter Nach­haltigkeits­qualitäten und deren konsequente Umsetzung in den anschließenden Projektphasen ermöglicht es, die Anforderungen im Zusammenhang mit den funktionalen und gestalterischen Vorstellungen auszuarbeiten. Für uns stellen Simulationen ein wesentliches Werkzeug dar, um zukunfts­fähige Gebäude zu entwickeln und zu realisieren. Planungs­begleitend nutzen wir hierzu die unterschiedlichsten Werkzeuge, kommunizieren die Ergebnisse an das Planungsteam, lokalisieren Optimierungs­potentiale und dokumentieren die Ergebnisse.”, so Prof. Tersluisen, die ihre Arbeitsweise an Hand eines konkreten Bauvorhabens vorstellt. Im anschließenden Austausch können Fragen an das Expertenteam via Chat gestellt werden.

Das BIM-Wintermeeting findet online über Zoom statt. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung. Hier können Sie sich zu der Veranstaltung anmelden.

Mehr lesen