Dr. Patrick Bergmann (Madaster Germany GmbH) - Re- und Upcycling von Baustoffen: Wie eine Online-Plattform zu mehr Transparenz beitragen kann


Schnelle und effektive Lösungen für mehr Klimaschutz sind gefragt. Vor allem der Bausektor, der rund 54,7 Prozent des jährlichen Brutto-Abfallaufkommens in Deutschland verursacht, steht in der Verantwortung. Die gute Nachricht ist: Durch Re- und Upcycling, beispielsweise von Baustoffen, lassen sich schon heute Energie und CO2-Emissionen einsparen. Ein digitales Kataster kann dazu beitragen, alle notwendigen Informationen zu Materialien in einer Online-Cloud-Plattform aufzufinden. Madaster ist so eine Online-Plattform für Materialien. Wie diese Online-Plattform Transparenz über Materialwerte schaffen kann, zeigt der Geschäftsführer der Madaster Germany GmbH, Dr. Patrick Bergmann, im Rahmen des Online-Events "Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen" am 24. März 2021.

Über Dr. Patrick Bergmann:

Seit 2020 ist Dr. Patrick Bergmann Geschäftsführer der Madaster Germany GmbH. Zuvor war er im Consulting im Bereich Immobilien- und Unternehmensbewertung tätig. Seine Dissertation zum Thema “Life Cyle Management in the Built Environment” schrieb er am Lehrstuhl für Nachhaltigkeitsmanagement und Betriebliche Umweltökonomie an der TU Dresden.

Über Madaster Germany GmbH:

Madaster ist die globale Online-Plattform, die den zirkulären Einsatz von Produkten und Materialien in der Bauwirtschaft ermöglicht – also eine Circular Real Estate. Madaster bietet Immobilieneigentümern und anderen Stakeholdern die Möglichkeit, Daten ihrer Immobilien zu speichern, zu verwalten, anzureichern und auszutauschen. Neben der Erstellung von Material Passports für Gebäude ermöglicht Madaster finanzielle und zirkuläre Bewertungen, die die Verwaltung und die Veräußerung von Immobilien und die Wiederverwendung von Materialien und Produkten unterstützen. Madaster ist als Kataster wichtiger Teil eines ganzen Ökosystems, das aus den klassischen Real Estate Stakeholdern und der Wissenschaft, den Produktherstellern, der Recyclingindustrie sowie anderen digitalen Plattformen zu BIM und Bauprodukten besteht.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Online-Event sowie die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung.


16.03.2021

Termine

Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
  • Veranstaltung
  • Thema - Projektentwicklung
  • Thema - Planen
  • Thema - Betreiben
  • Thema - Handwerk
  • Thema - Bauen
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen

Wie lassen sich die Chancen der Digitalisierung sinnvoll für mehr Nachhaltigkeit in der Praxis realisieren? Und welche innovativen Lösungsansätze für die Wertschöpfungskette Planen und Bauen gibt es bereits? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Online-Veranstaltung "Digital und Nachhaltig - Perspektiven für das Bauwesen", die das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen am 24. März 2021 ausrichtet.

Die Bau- und Immobilienbranche ist von zentraler Bedeutung, um nationale und internationale Klimaschutzziele zu erreichen. Das Thema Nachhaltigkeit fordert die Akteure des Planens und Bauens heraus und verlangt neue pragmatische Lösungen. Gleichzeitig bietet die digitale Transformation vielfältige Chancen, um mit intelligenten Konzepten Energieeffizienz zu erhöhen, Baumaterialien schonend und sparsam zu verwenden und klimaschädliche Emissionen zu verringern. 

Ob Building Information Modeling (BIM), das Internet der Dinge oder Künstliche Intelligenz – Digitalisierung kann einen großen Beitrag leisten, um Planen und Bauen nachhaltiger zu machen.

Doch wie lassen sich die Chancen der Digitalisierung sinnvoll für mehr Nachhaltigkeit in der Praxis realisieren? Und welche innovativen Lösungsansätze für die Wertschöpfungskette Planen und Bauen gibt es bereits?  

Antworten gibt die Online-Veranstaltung “Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen” am Nachmittag des 24. März 2021. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat Expertinnen und Experten gebeten, aus innovativen Anwendungsfällen zu berichten. Aus der Praxis und aus konkreten Projekten stellen sie digitale Lösungsansätze für das Planen und Bauen nachhaltiger Gebäude vor.  

 

Programm | Mittwoch, 24. März 2021 | 13.00 – 17.00 Uhr

 

Im Pausenblock (14.30 – 15.00 Uhr) und im Anschluss an das Online-Event (17.00 – 17.30 Uhr) laden wir Sie herzlich zum Netzwerken über die Plattform wonder.me ein.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und findet online über die web-basierte Anwendung „GoTo-Webinar“ statt.   

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für die Veranstaltung anzumelden. 

Mehr lesen