Constanze Fuhrmann (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) - Grußwort


Constanze Fuhrmann von der Deutschen Bundestiftung Umwelt (DBU) wird das Grußwort auf der Online-Veranstaltung "Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen" am 24. März 2021 halten. Nachhaltigeres Wirtschaften ist der Imperativ unserer Zeit, so Constanze Fuhrmann. Gerade die Baubranche kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten. Ein wichtiger Hebel für Nachhaltigkeit beim Bau und Betrieb von Bauwerken ist die Digitalisierung. Leider haben digitale Technologien bislang nur wenig Eingang in die aktuelle Baupraxis gefunden, die Branche belegt in einschlägigen Ranglisten kontinuierlich die unteren Plätze. Umso wichtiger ist jetzt ein Aufholen. Dazu sind nicht nur die richtigen technologischen Lösungen notwendig, sondern auch ein Kulturwandel hin zu mehr Offenheit und Innovation. Dann gelingt der Sprung in die Zukunft – mit großer Hebelwirkung für Umwelt und Nachhaltigkeit.

Über Constanze Fuhrmann:

Constanze Fuhrmann, M.A. in Kunstgeschichte, Geschichte und Kulturwissenschaften und M. Sc. in Sustainable Heritage. Constanze Fuhrmann verfügt über langjährige Berufserfahrung in der Denkmalpflege und Restaurierung sowie im Programm- und Projektmanagement im Bereich Forschungs- und Kulturpolitik. Seit April 2019 leitet sie das Referat Umwelt und Kulturgüter bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, wo sie innovative Projekte zu Nachhaltigkeit und Digitalisierung fördert. Davor verantwortete sie den Bereich Digitalisierung von Kulturerbe am Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung und war als Referentin im Fraunhofer Büro in Brüssel, Netzwerk Nachhaltigkeit und Forschungsallianz Kulturerbe, und der Bundesstiftung Baukultur tätig.

Über die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU):

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) ist eine der größten Stiftungen in Europa und gehört zu den größten Umweltstiftungen weltweit. Sie wurde mit dem Auftrag gegründet, innovative Vorhaben zum Schutz der Umwelt und des Klimas in den Bereichen Technik, Forschung und Kommunikation zu fördern. Ihre Themen knüpfen an aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse über die planetaren Belastungsgrenzen und die von den Vereinten Nationen beschlossenen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG) an. Ein weiteres Querschnittsthema der DBU ist die Digitalisierung, dazu zählen Aktivitäten wie die Kompetenzplattform für Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Mittelstand oder die Beteiligung am Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Online-Event sowie die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung.

 


16.03.2021

Termine

Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
  • Veranstaltung
  • Thema - Projektentwicklung
  • Thema - Planen
  • Thema - Betreiben
  • Thema - Handwerk
  • Thema - Bauen
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen

Wie lassen sich die Chancen der Digitalisierung sinnvoll für mehr Nachhaltigkeit in der Praxis realisieren? Und welche innovativen Lösungsansätze für die Wertschöpfungskette Planen und Bauen gibt es bereits? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Online-Veranstaltung "Digital und Nachhaltig - Perspektiven für das Bauwesen", die das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen am 24. März 2021 ausrichtet.

Die Bau- und Immobilienbranche ist von zentraler Bedeutung, um nationale und internationale Klimaschutzziele zu erreichen. Das Thema Nachhaltigkeit fordert die Akteure des Planens und Bauens heraus und verlangt neue pragmatische Lösungen. Gleichzeitig bietet die digitale Transformation vielfältige Chancen, um mit intelligenten Konzepten Energieeffizienz zu erhöhen, Baumaterialien schonend und sparsam zu verwenden und klimaschädliche Emissionen zu verringern. 

Ob Building Information Modeling (BIM), das Internet der Dinge oder Künstliche Intelligenz – Digitalisierung kann einen großen Beitrag leisten, um Planen und Bauen nachhaltiger zu machen.

Doch wie lassen sich die Chancen der Digitalisierung sinnvoll für mehr Nachhaltigkeit in der Praxis realisieren? Und welche innovativen Lösungsansätze für die Wertschöpfungskette Planen und Bauen gibt es bereits?  

Antworten gibt die Online-Veranstaltung “Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen” am Nachmittag des 24. März 2021. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat Expertinnen und Experten gebeten, aus innovativen Anwendungsfällen zu berichten. Aus der Praxis und aus konkreten Projekten stellen sie digitale Lösungsansätze für das Planen und Bauen nachhaltiger Gebäude vor.  

 

Programm | Mittwoch, 24. März 2021 | 13.00 – 17.00 Uhr

 

Im Pausenblock (14.30 – 15.00 Uhr) und im Anschluss an das Online-Event (17.00 – 17.30 Uhr) laden wir Sie herzlich zum Netzwerken über die Plattform wonder.me ein.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und findet online über die web-basierte Anwendung „GoTo-Webinar“ statt.   

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für die Veranstaltung anzumelden. 

Mehr lesen