Digitale Lösungen im Asset Management: Wie Prozesse beschleunigt und Workflows optimiert werden können (Jan Hoffmeister | Drooms GmbH)


Der Vortrag von Jan Hoffmeister, CEO und Mitgründer von Drooms, zu digitalen Lösungen im Asset Management erläutert die Vorteile und Herausforderungen, die mit der Digitalisierung im Immobiliensektor einhergehen und beantwortet unter anderem folgende Fragen: Wie stark ist die Digitalisierung bereits in der Branche verankert? Wie können Prozesse im Asset Management optimiert werden? Welche Vorteile bringen digitale Datenraumlösungen mit sich?

Der Vortrag von Jan Hoffmeister zu digitalen Lösungen im Asset Management erläutert, wie stark die Digitalisierung bereits in der Immobilienbranche verankert ist, legt Schwachstellen offen und verdeutlicht, welche Vorteile und welchen Nutzen die Digitalisierung mit sich bringt. Darüber hinaus wird aufgezeigt, wie und wann virtuelle Datenräume eingesetzt werden, welchen Mehrwert sie im Asset- und Transaktionsmanagement darstellen und wie sie den Herausforderungen in der Branche Abhilfe verschaffen können, indem sie als eine zentrale und zuverlässige Informationsquelle dienen. Zur Weiterentwicklung des virtuellen Datenraums haben moderne, innovative Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) und Programmierschnittstellen (APIs) mittlerweile ebenfalls Einzug erhalten. KI wird auf tägliche Arbeitsabläufe angewandt mit dem Ziel, Prozesse zu beschleunigen und effizienter zu gestalten und sich wiederholende, aber grundlegende und zeitkritische Aufgaben zu verbessern. APIs sind eine Antwort auf die Nachfrage nach mehr Konnektivität zwischen Systemen und Plattformen, da sie es verschiedenen Programmen ermöglicht, in Echtzeit miteinander zu kommunizieren.

Über Jan Hoffmeister:

Jan Hoffmeister, CEO von Drooms, gründete 2001 gemeinsam mit einem Geschäftspartner das Unternehmen. Zuvor war Hoffmeister viele Jahre lang als Manager, vornehmlich bei Siemens, in den Bereichen Corporate Finance und M&A in Deutschland, der Schweiz und den USA tätig. Nach einer Stammhauslehre bei der Siemens AG in Berlin absolvierte er ein betriebswirtschaftliches Studium mit der Fachrichtung Finanzwirtschaft an der Technischen Universität in Berlin.

Über die Drooms GmbH:

Mit 20 Jahren Erfahrung am Markt ist Drooms der führende Anbieter von Datenraumlösungen für Real Estate Assets in Europa. Bei der Abwicklung vertraulicher Geschäftsprozesse über Drooms TRANSACTION, können sich Käufer, Verkäufer sowie weitere Beteiligte einen detaillierten Überblick über sämtliche transaktionsrelevante Informationen verschaffen. Drooms PORTFOLIO bildet alle Stufen des Lifecycle Asset Management Prozesses transparent auf einer einzigen Plattform ab. Der innovative Datenraum ermöglicht das Strukturieren, Speichern, Suchen und Teilen von Daten von überall und zu jeder Zeit und dient dabei als zentrale, zuverlässige Informationsquelle. Nutzer profitieren unter Einhaltung der höchsten Sicherheitsstandards und Datenschutzbestimmungen von einer auf künstlicher Intelligenz basierenden Technologie.

Weitere Informationen zum Fachsymposium sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.


06.04.2021