Neuer Roundtable zur Digitalisierung der Musterbauordnung

Bild: AdobeStock

Am 28. April 2021 veranstalten die Ruhr-Universität Bochum, die Stadt Hamburg und buildingSMART Deutschland den Roundtable zur „Digitalisierung der Musterbauordnung“. Ziele sind die Bündelung von Kompetenzen zur digitalen, einheitlichen und herstellerneutralen Abbildung und Prüfung von Bauvorschriften unter dem Dach des Non-Profit-Verbandes buildingSMART Deutschland. Die Veranstaltung ist kostenfrei und offen für alle interessierte Experten.

Der Roundtable Digitalisierung der Musterbauordnung richtet sich an BIM- und Digitalisierungsexperten in kommunalen Baugenehmigungsbehörden sowie an andere mit regelbasierten Prüfverfahren und digitalen Verwaltungsabläufen erfahrene Experten. Die Initiative für den Roundtable geht von der Obersten Bauaufsicht in der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen der Stadt Hamburg sowie der Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen, und buildingSMART Deutschland e. V. aus. Die Ruhr-Universität Bochum und buildingSMART Deutschland sind Partner beim Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen. Der Verband buildingSMART Deutschland unterstützt als Non-Profit-Organisation die Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche und steht für offene, herstellerneutrale Standards und Schnittstellen wie z.B. IFC. Das Ziel des Roundtables ist es, eine Arbeitsgruppe unter dem Dach von buildingSMART Deutschland zu etablieren, die sich im Zuge der Entwicklung und Erprobung eines zukünftigen digitalen Bauantrags der Digitalisierung des hierfür benötigten Regelwerks widmet. Modellhaft wird hierfür die Musterbauordnung der Bundesländer herangezogen.  Beim Roundtable soll ein grundsätzliches Verständnis über Handlungsbedarf, Ziele, Vorgehen und Zeitplan der zukünftigen Arbeitsgruppe erzielt werden.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung bis zum 26. April 2021 wird gebeten. Hier können Sie sich anmelden.

AGENDA, 28. April 2021 – 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Begrüßung
Jörg Ziolkowski, Mitglied des Vorstands und Leiter des buildingSMART-Arbeitsraums Hochbau
Gunther Wölfle, Geschäftsführer buildingSMART Deutschland
Ralph Driller, Technischer Leiter buildingSMART Deutschland

Kurze Vorstellungsrunde [max. 1 Min. p. Pers.]
Alle: Name, Behörde/Unternehmen, Fokus  

Vorstellung buildingSMART Deutschland [15 Min.]
Verband, Arbeitsgruppen, Veröffentlichungen, Services  

Thematische Einführung [15 Min.]
Prof. Dr.-Ing. Markus König, Ruhr-Universität Bochum und
Michael Munske, Amt für Bauordnung und Hochbau in der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen der Stadt Hamburg  

Diskussionsrunde:

  • Ziele der zukünftigen Arbeitsgruppe
  • Was sind die Potenziale einer Digitalisierung der MBO?
  • Was sind die Herausforderungen?
  • Was könnten die relevanten BIM-Anwendungsfälle (Use-Cases) sein?
  • Wie kann eine regelkonforme Überprüfung der baurechtlichen Vorgaben mittels objektbasierter Attribute sichergestellt werden?
  • Welche Prüfregeln sind hierbei relevant?
  • Selbstverständnis der zukünftigen buildingSMART-Arbeitsgruppe
  • Austausch und Kooperation mit anderen Gremien und Arbeitskreisen  
  • Nächste Schritte

Ende und Verabschiedung 


20.04.2021

Termine