Dr.-Ing. Thomas Liebich

Dr.-Ing. Thomas Liebich hat an der Bauhaus Universität Weimar Architektur studiert. Bereits 1994 entwickelte er in seiner Dissertation Grundgedanken zur Arbeit mit Produktmodellen. Seit 1996 ist er aktiv im buildingSMART, dem weltweiten Verband zur Umsetzung von BIM. Er leitet die Entwicklung des BIM Datenstandards IFC, der als ISO 16739 international anerkannt ist und ist an der buildingSMART Softwarezertifizierung beteiligt. Ein wesentlicher Schwerpunkt seiner Arbeit ist die BIM-Beratung von Planungsbüros, Baufirmen, staatlichen und privaten Auftraggebern. Im Vordergrund steht die Umsetzung in BIM-Projektabwicklungsplänen und die anschließende Qualitätskontrolle der vereinbarten BIM-Leistungen, um Entscheidungen auf Basis belastbarer BIM-Daten treffen zu können. Die Auswirkungen von BIM auf die Leistungsbilder und die Zusammenarbeitsmodelle der Planungsbeteiligten sind ein weiterer Schwerpunkt. Er gilt sowohl national als auch international als anerkannter BIM-Fachexperte und ist in mehreren Gremien zur Umsetzung von BIM tätig.

Thomas Liebich ist geschäftsführender Gesellschafter der AEC3 Deutschland GmbH.



Kontaktinformation

News

Workshop »Prozessanalyse und -optimierung«
12.11.18
Workshop-Angebot zur Analyse von Planungs- und Arbeitsabläufen bei Nutzung der BIM-Methode. Der Workshop richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen, die durch eine (wenn auch zunächst nur geplante) Nutzung der BIM-Methode ihre internen und externen Prozesse überdenken und neu anpassen müssen.
6. BIMiD-Fachsymposium in Berlin: Für BIM gibt es kein Patentrezept!
13.09.16
Beim 6. BIMiD-Fachsymposium am 13. September 2016 in Berlin standen ein erstes Fazit vom Bauherrn des BIM-Referenzobjektes in Braunschweig sowie die Zwischenergebnisse der sozialwissenschaftlichen Begleitforschung im Mittelpunkt. Fazit: Für BIM gibt es kein Patentrezept und bei der Einordnung von BIM-Projekten müssen mindestens drei unterschiedliche "Perspektiven" (= Interessen) berücksichtigt werden: "IT", "Modell" und "Management".
Projekt-Kick-Off in Holzkirchen
06.02.14
BIMiD startete offiziell mit einer Kick-Off-Veranstaltung am 6. Februar 2014 beim Projektkoordinator Fraunhofer IBP in Holzkirchen. Außer den Mitarbeitern der sechs Projektpartner haben auch Vertreter des Projektträgers DLR e.V. daran teilgenommen. Im Vordergrund standen an diesem Tag vor allem organisatorische Fragen.
Projekt-Kick-Off in Holzkirchen
02.01.14
Das Forschungsprojekt "BIMiD - BIM-Referenzobjekt in Deutschland" startet offiziell mit einer Kick-Off-Veranstaltung am 6. Februar 2014 beim Projektkoordinator Fraunhofer IBP in Holzkirchen. Außer den Mitarbeitern der sechs Projektpartner werden auch Vertreter des Ministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), des Projektträgers DLR e.V. und der Wissenschaftlichen Begleitung von WIK-Consult daran teilnehmen.