Veranstaltungen

Veranstaltungshighlights

Fünftes Fachsymposium: Digital und Nachhaltig - Lösungen und Perspektiven in der Projektentwicklung
Digitale und nachhaltige Projektentwicklung: Jetzt für den 14. Oktober 2022 anmelden!
09.09.2022
Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind für die Bau- und Immobilienwirtschaft Chance und Herausforderung zugleich. Insbesondere bei der Immobilienentwicklung und Bestandshaltung werden ESG-Vorgaben eine zunehmende Rolle spielen. Doch wie lassen sich Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Praxis zusammendenken? Und welche digitalen Lösungen kommen schon heute zur Anwendung? Greifbare Antworten liefert das fünfte Online-Fachsymposium des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen, welches am 14. Oktober 2022 von 09:00 bis 13:00 Uhr stattfinden wird.
Freitag14.10.202209:00-13:00
Online
Praxisseminar: Open BIM mit IFC, Praxisseminar: Open BIM mit IFC, Praxisseminar: Open BIM mit IFC, Praxisseminar: Open BIM mit IFC
Ab September: Fortsetzung der Online-Reihe Open BIM mit IFC
27.08.2022
In der Fortsetzung der Online-Seminarserie des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen geben Experten der AEC3 Deutschland GmbH Einblicke in wichtige Prozessschritte zum praktischen Einsatz von Bauprojekten mit Open BIM.
Freitag14.10.202210:00-11:55
Online
Freitag07.10.202210:00-11:55
Online
Freitag23.09.202210:00-11:55
Online
Freitag16.09.202210:00-11:55
Online
BIM-Nachmittag: Modellbasierte Baudokumentation
Jetzt anmelden: BIM-Nachmittag zur digitalen Baudokumentation
17.08.2022
Am 26. August 2022, in der Zeit von 15:00 Uhr -16:30 Uhr, informiert das Kompetenzzentrum Planen und Bauen in einem Webinar über die digitale Baudokumentation und die technischen Möglichkeiten hierfür.
Freitag26.08.202215:00-16:30
Online
Oldenburger BIM Woche
BIM Woche als Treffpunkt für Experten des digitalen Planen und Bauens
08.07.2022
Der 9. Oldenburger BIMTag als BIM-Sommermeeting ist erstmalig Teil einer BIM-Woche und findet in diesem Jahr wieder in Präsenz auf dem Campus Oldenburg der Jade Hochschule statt. Vom 5. bis 9. September 2022 wird ein äußerst vielfältiges Programm rund um das Thema digitales Planen und Bauen angeboten, in dem neben Einblicken in Praxis und Forschung, Netzwerken und Transfer im Vordergrund stehen.
Montag05.09.202209:00-09.09.202215:00
Oldenburg
Seminar: BIM für Beginner, Seminar: BIM für Beginner, Seminar: BIM für Beginner, Seminar: BIM für Beginner, …
Die Seminarreihe "BIM für Beginner" geht weiter
07.03.2022
Auch in 2022 setzen wir unsere Seminarreihe "BIM für Beginner" fort. Wir wollen besonders BIM-Neulingen einen ersten Überblick über die Methoden und die wichtigsten Fachbegriffe bieten und zeigen, wie erste Schritte in Richtung BIM aussehen könnten. Die Seminare sind als Präsenzveranstaltungen konzipiert und finden an sechs Standorten in ganz Deutschland statt.
Donnerstag20.10.202210:00-15:30
Oldenburg
Freitag14.10.202210:00-15:30
Berlin
Donnerstag13.10.202210:00-15:30
Nürnberg
Freitag06.05.202210:00-15:30
Oberhausen
Donnerstag28.04.202210:00-15:30
Magdeburg
Donnerstag07.04.202210:00-15:30
Stockdorf (bei München)
eBusiness-KompetenzZentrum
KI-Webinare
01.05.2020
Das Kompetenzzentrum bietet verschiedene Webinare rund um das Thema künstliche Intelligenz im Bau- und Ausbauhandwerk oder im Planen und Bauen im Allgemeinen an.

Unsere kommenden Veranstaltungen

Oktober2022

Freitag07.10.202210:00-11:55
Online
  • BIMiD - allgemein
  • Thema - Projektentwicklung
  • Thema - Planen
  • Thema - Betreiben
  • Thema - Handwerk
  • Thema - Bauen
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
Praxisseminar: Open BIM mit IFC

Beschreibung/Agenda

In einer neuen Online-Seminarserie des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen geben Experten der AEC3 Deutschland GmbH Einblicke in wichtige Prozessschritte zum praktischen Einsatz von Bauprojekten mit Open BIM. In der Seminarreihe zeigen die Expertinnen und Experten, was bei der Projektvorbereitung, dem Festlegen des richtigen Detaillierungsgrades, der Datenaustausch mit IFC sowie die Qualitätsprüfung wichtig ist. Eine Reihe umfasst vier Termine. Jeder Termin kann auch einzeln besucht werden. Eine abgeschlossene Serie zeigt notwendige theoretische Grundlagen auf und stellt praktische Beispiele zur sinnvollen Ausgestaltung in Open BIM Projekten vor. Hierbei stützen sich die Referenten auf ihre eigenen Erfahrung bei der Begleitung solcher Vorhaben.

Hier können Sie sich für den Termin am 7. Oktober 2022 anmelden.

Überblick über Themen und Daten der Seminarreihe:
 

9. September 2022: 
Vorbereitung Praxis Projekt - Umgang mit den Vorgaben in den AIA / Fortschreibung BAP


o    Softwareeinsatz - IFC-Zertifizierung (welche Software ist zertifiziert)
o    IFC Version (Referenzview / Design Transfer View)
o    Abstimmung der Exporteinstellungen (typische Einstellungsmöglichkeiten beim IFC-Export und Import)
o    grundsätzliche Abstimmung der Strukturierung
o    Georeferenzierung
o    Koordinationskörper
o    Planung und Umsetzung des Softwaretestlaufs

23. September 2022: 
LOIN, LOG & LOI 

o    Geometrie – welche Formen der Geometrie-Übergabe gibt es?
o    Alphanumerik – welche Möglichkeiten der Übergabe von Attributen gibt es?
o    Psets
o    Export Filter
o    Umbenennung / Konfiguration von Properties
o    Umgang mit Proxies / Klassifikation von Elementen
o    Abstimmung Attributierung
o    Sonderfall Material
o    Name / Beschreibung / Long Name

7. Oktober: 
IFC Datenaustausch für die Koordination

o    Grundlage Common Data Environment (CDE) - Konfiguration / Ablagestruktur / Modellcodierung / Versionierung der Daten
o    Export Filterung - Was soll exportiert werden, was sollte ausgeschaltet sein (Dopplung von Modellelementen, bspw. Räume)
o    Besondere Abstimmung zwischen Architektur und Tragwerksplanung
o    Koordination der TGA Modelle vor der BIM-Gesamtkoordination - TA-Koordination
o    BIM-Gesamtkoordination
o    Qualitätscheck
o    Archivierung der Koordinationsmodelle

21. Oktober 2022: 
IFC-Datenaustausch für unterschiedliche Anwendungsfelder und Grenzen des IFC Austausches

o    Anwendungsfälle - benötigte Daten    
o    Parametrik
o    Ergänzung von Attributen
o    BCF - Issuemanagement
o    Beispiel Austausch Architektur - Bauphysik

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich für jeden Termin einzeln an.

Mehr lesen
Freitag07.10.202210:00-11:30
Online
  • Thema - Planen
  • Veranstaltung - Fremde Veranstaltung
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Normungsroadmap BIM | Workshop 1: Organisatorische Aspekte der BIM-Normung und Allgemeines

Die Normungsroadmap BIM wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) als Gemeinschaftsprojekt vom Deutschen Institut für Normung (DIN), dem Verein Deutscher Ingenieure e. V. (VDI), buildingSMART Deutschland e. V. und BIM Deutschland erarbeitet. Insgesamt haben sich über 70 Expertinnen und Experten eingebracht.

Die Normungsroadmap BIM formuliert Handlungsempfehlungen für die Normung und Standardisierung im Bereich BIM. Diese Handlungsempfehlungen sollen kurz-, mittel- und langfristig gemeinsam mit Ihnen und weiteren interessierten Experten und Expertinnen umgesetzt werden.

Fünfteilige Online-Workshopreihe

Ziel dieser Online-Workshopreihe ist, die identifizierten Handlungsempfehlungen der jeweiligen Themenblöcke vorzustellen, den aktuellen Stand der bereits laufenden Handlungsempfehlungen zu präsentieren und das weitere Vorgehen mit Verantwortlichkeiten und Unterstützern abzustimmen.

Die Workshopreihe teilt sich in fünf Gruppen, die je ein zentrales Themenfeld der Handlungsempfehlungen behandelt.

 

Workshop 1: Organisatorische Aspekte der BIM-Normung und Allgemeines

In Workshop 1, am 07. Oktober 2022 von 10:00 Uhr - 11:30 Uhr, wird die aktuelle Normungslandschaft zu BIM aufzeigt und diskutiert, welche organisatorischen Anpassungsbedarfe erforderlich sind, damit die BIM-Beteiligten den größtmöglichen Nutzen aus der Anwendung von BIM-Normen ziehen können.

 

Weitere Workshops der Reihe

  • Workshop 2: BIM-Anwendungsfälle
  • Workshop 3: Smart Standards bei BIM
  • Workshop 4: Konzeptionelle Normungsstrategie und modulare Normungslandschaft
  • Workshop 5: Verknüpfung von BIM zu weiteren Bereichen der digitalen Transformation

 

Anmeldung

Die Veranstaltungen finden online über Webex statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr lesen
Dienstag11.10.202211:00-12:30
Online
  • BIMiD - allgemein
  • Thema - Planen
  • Thema - Betreiben
  • Thema - Handwerk
  • Thema - Bauen
Seminarreihe Toolbox Energie und Nachhaltigkeit: QNG - Qualitätssiegel Nachhaltige Gebäude und Energieeffizienz gemeinsam betrachten

Die aktuell rapide steigenden Energiekosten halten zu einem sparsamen Umgang mit Energie an. Im Gebäudesektor betrifft dies Gebäudesanierungen und Neubauten gleichermaßen und bedeutet in der langfristigen Perspektive einen hohen Grad an Energieeffizienz. Auch die Energieversorgung mittels regenerativer Energiequellen wird ausgebaut werden müssen. Der Transformationspfad hierzu und die Betrachtung individueller Gebäude führen jedoch zu vielen Fragen, denn das Energieeffizienzniveau, die Energieversorgungsarten und auch die Baustoffauswahl nehmen in der Gesamtbetrachtung starken Einfluss auf die Nachhaltigkeit von Gebäuden. Es ist daher sinnvoll und richtig, dass gesetzliche Anforderungen an die Gebäude nicht nur den Energiebedarf betrachten, sondern auch die Nachhaltigkeitsaspekte in den Blick nehmen. 

In der Online-Seminarreihe “Toolbox Energie und Nachhaltigkeit” werden die Themen des Energiebedarfs und der Nachhaltigkeit vertieft, wobei ein Schwerpunkt auf der Entwicklung von Softwaretools zur gemeinsamen Bilanzierung von Energiebedarf und Nachhaltigkeit liegt.

11. Oktober 2022: QNG - Qualitätssiegel Nachhaltige Gebäude und Energieeffizienz gemeinsam betrachten

Vorträge

Rafael Gramm: Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen
N.N. (DGNB): Nachhaltigkeit und die Klimakrise – die „fast“ vergessene Krise seit dem 24.02.2022
Gunnar Grün: EPBD – Normative Entwicklungen QNG und DIN V 18599
Michael Jäger: Nachhaltige Gebäude aus Sicht der Forschung
Eike Budde: Energiebedarfsberechnungen im Planungsprozess nachhaltiger Gebäude

​​​​​Nächster Termin der Serie: 

25. Oktober 2022: Veränderungen in der energetischen Bewertung von Gebäuden – Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gemeinsam denken

Anmeldung
Die Veranstaltung wird als Webseminar über Microsoft Teams angeboten. Bitte beachten Sie, dass Sie sich mit Anmeldung nur für den ausgewählten Termin registrieren.
Hier können Sie sich für den Termin anmelden.

Die Teilnahme ist kostenfrei und wird im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Mehr lesen
Donnerstag13.10.202209:30-10:45
Online
  • Thema - Planen
  • Thema - Handwerk
  • Thema - Bauen
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
Handwerkerfrühstück 10/22 - Visio: Das perfekte Tool für Diagrammdesigner

Jeden zweiten Donnerstag im Monat bieten wir ein virtuelles Handwerkerfrühstück an. Hier haben interessierte Teilnehmer die Möglichkeit, sich über verschiedene Themen aus dem Bereich der digitalen Geschäftsprozesse zu informieren und sich sowohl mit unseren Experten als auch mit anderen Betrieben dazu auszutauschen.

Diesen Monat geht es um einfache, leicht verständliche Gestaltung von Diagrammen und Prozessvisualisierungen.

Unser Experte Mathias Hergert vom eBusiness Kompetenzzentrum zeigt Ihnen, wie Sie mit Visio die optimale Grundlage für automatisierte Prozesse in Microsoft PowerAutomate schaffen können. Das Tool dient dazu, mit Hilfe verschiedener Vorlagen mit passenden Werkzeugen und Symbolen, grafische Darstellungen zu erzeugen. So können (Geschäfts-) Prozesse professionell visualisiert werden.

Werden Sie Teil unseres MeisterWerker Teams!

Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

Mehr lesen
Donnerstag13.10.202210:00-15:30
Nürnberg
  • Thema - Planen
  • Thema - Bauen
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
Seminar: BIM für Beginner

Mit unserem Seminar „BIM für Beginner“ richten wir uns an all jene, die den Einstieg in BIM für sich selbst und für ihr Unternehmen anpacken wollen. Es richtet sich somit an Unternehmer der gesamten Bauwirtschaft und des Handwerks sowie an deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die noch nicht wesentlich mit BIM in Berührung gekommen sind.

Das Seminar gibt einen ersten Überblick über die BIM-Methodik, erklärt Fachbegriffe und zeigt auf, wie die ersten Schritte in Richtung BIM aussehen können. Die theoretischen Hintergründe, Fachbegriffe und Zusammenhänge werden durch zahlreiche Beispiele aus der Praxis anschaulich erläutert.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Seminars werden grundlegende Kompetenzen und Fachkenntnisse für die digitale Bauwerksplanung und -ausführung vermittelt und erhalten Einblicke in die modellbasierte Projektbearbeitung. Das Seminarprogramm legt zudem einen Schwerpunkt auf die organisatorische Ausrichtung und darauf, Prozesse neu zu denken. Denn um die Potentiale von BMI wirksam werden zu lassen, braucht es entsprechende Strukturen im Unternehmen. Diese bilden dann das Fundament für eine tragfähige, nachhaltige und gewinnbringende BIM-Strategie.

Geleitet wird das Seminar von Prof. Dr.-Ing. Martin Ferger, FH Aachen (Bauorganisation und Baumanagement). Es begrüßt und moderiert Petra Vaut vom BWI-Bau – Institut der Bauwirtschaft.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei. Hier geht es zur Anmeldung.

Mehr lesen
Freitag14.10.202209:00-13:00
Online
  • Thema - Projektentwicklung
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
Fünftes Fachsymposium: Digital und Nachhaltig - Lösungen und Perspektiven in der Projektentwicklung

Durch den Einsatz digitaler Lösungen bieten sich in der Projektentwicklung viele neue Möglichkeiten und Perspektiven, um Nachhaltigkeitsziele effizient und kostengünstig zu erreichen. Wie können aber Digitalisierung und Nachhaltigkeit schon heute gemeinsam gedacht und umgesetzt werden? 

Greifbare Antworten auf diese Fragen liefert das fünfte Fachsymposium des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen zum Thema „Digital und Nachhaltig: Lösungen und Perspektiven in der Projektentwicklung“. Wir laden Sie hierzu herzlich am Freitag, den 14. Oktober 2022 zum Austausch von Wissenschaft und Praxis ein.

Das Online-Fachsymposium wird zwischen 09:00 und 13:00 Uhr stattfinden und ist in drei Themenblöcke eingeteilt:

 

Themenblock I: Nachhaltigkeit als Teil der Digitalisierungsstrategie (09:00 – 09:45 Uhr)

 

Themenblock II: Digitale Klimawirkungsmessung von Gebäuden (09:45 – 10:45 Uhr)

  • Digitalisierung in der Immobilienbestandshaltung – Best Practice Beispiele und innovative Instrumente für die Erfüllung der regulatorischen Vorgaben
    Giulia Peretti | Real I.S. AG

 

Pause (10:45 Uhr – 11:30 Uhr)

 

Themenblock III: Nachhaltige und digitale Quartiersentwicklung (11:30 – 13:00 Uhr)

  • Quartier +: Klimagerechte und digitale Lösungen für Quartiere – Das Potential ganzheitlicher und integrierter Konzepte bei der Quartiersplanung
    Maximilian Schwalm | Dornieden Gruppe
     
  • Das energieeffiziente FlexQuartier Gießen: Potentiale von BIM und GIS in einem Quartiersinformationsmodell (QIM) – von der Konzeption bis zum Betrieb
    Moritz Hofmann | Technische Hochschule Mittelhessen (THM)
     
  • Das Nachbarschaftsquartier Helleheide – Partizipativ entwickelt von 2015 bis heute
    Sven Rosinger | OFFIS – Institut für Informatik

 

Im Anschluss an die Vorträge bieten sich genügend Gelegenheiten für die Teilnehmenden, um Themen zu vertiefen, Fragen an die Referenten zu stellen und gemeinsam zu diskutieren. Das Online-Fachsymposium wird dabei über Zoom ausgerichtet. Nach Anmeldung sowie einige Tage vor dem Event erhalten Sie den entsprechenden Zoom-Einwahllink via E-Mail.

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich kostenfrei für das Online-Fachsymposium anzumelden. 

 

 

Mehr lesen
Freitag14.10.202210:00-15:30
Berlin
  • Thema - Planen
  • Thema - Bauen
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
Seminar: BIM für Beginner

Mit unserem Seminar „BIM für Beginner“ richten wir uns an all jene, die den Einstieg in BIM für sich selbst und für ihr Unternehmen anpacken wollen. Es richtet sich somit an Unternehmer der gesamten Bauwirtschaft und des Handwerks sowie an deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die noch nicht wesentlich mit BIM in Berührung gekommen sind.

Das Seminar gibt einen ersten Überblick über die BIM-Methodik, erklärt Fachbegriffe und zeigt auf, wie die ersten Schritte in Richtung BIM aussehen können. Die theoretischen Hintergründe, Fachbegriffe und Zusammenhänge werden durch zahlreiche Beispiele aus der Praxis anschaulich erläutert.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Seminars werden grundlegende Kompetenzen und Fachkenntnisse für die digitale Bauwerksplanung und -ausführung vermittelt und erhalten Einblicke in die modellbasierte Projektbearbeitung. Das Seminarprogramm legt zudem einen Schwerpunkt auf die organisatorische Ausrichtung und darauf, Prozesse neu zu denken. Denn um die Potentiale von BMI wirksam werden zu lassen, braucht es entsprechende Strukturen im Unternehmen. Diese bilden dann das Fundament für eine tragfähige, nachhaltige und gewinnbringende BIM-Strategie.

Geleitet wird das Seminar von Prof. Dr.-Ing. Martin Ferger, FH Aachen (Bauorganisation und Baumanagement). Es begrüßt und moderiert Petra Vaut vom BWI-Bau – Institut der Bauwirtschaft.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei. Hier geht es zur Anmeldung.

Mehr lesen
Freitag14.10.202210:00-11:55
Online
  • BIMiD - allgemein
  • Thema - Projektentwicklung
  • Thema - Planen
  • Thema - Betreiben
  • Thema - Handwerk
  • Thema - Bauen
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
Praxisseminar: Open BIM mit IFC

Beschreibung/Agenda

In einer neuen Online-Seminarserie des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen geben Experten der AEC3 Deutschland GmbH Einblicke in wichtige Prozessschritte zum praktischen Einsatz von Bauprojekten mit Open BIM. In der Seminarreihe zeigen die Expertinnen und Experten, was bei der Projektvorbereitung, dem Festlegen des richtigen Detaillierungsgrades, der Datenaustausch mit IFC sowie die Qualitätsprüfung wichtig ist. Eine Reihe umfasst vier Termine. Jeder Termin kann auch einzeln besucht werden. Eine abgeschlossene Serie zeigt notwendige theoretische Grundlagen auf und stellt praktische Beispiele zur sinnvollen Ausgestaltung in Open BIM Projekten vor. Hierbei stützen sich die Referenten auf ihre eigenen Erfahrung bei der Begleitung solcher Vorhaben.

Hier können Sie sich für den Termin am 14. Oktober 2022 anmelden.

Überblick über Themen und Daten der Seminarreihe: 

16. September 2022: 
Vorbereitung Praxis Projekt - Umgang mit den Vorgaben in den AIA / Fortschreibung BAP

o    Softwareeinsatz - IFC-Zertifizierung (welche Software ist zertifiziert)
o    IFC Version (Referenzview / Design Transfer View)
o    Abstimmung der Exporteinstellungen (typische Einstellungsmöglichkeiten beim IFC-Export und Import)
o    grundsätzliche Abstimmung der Strukturierung
o    Georeferenzierung
o    Koordinationskörper
o    Planung und Umsetzung des Softwaretestlaufs

23. September 2022: 
LOIN, LOG & LOI 

o    Geometrie – welche Formen der Geometrie-Übergabe gibt es?
o    Alphanumerik – welche Möglichkeiten der Übergabe von Attributen gibt es?
o    Psets
o    Export Filter
o    Umbenennung / Konfiguration von Properties
o    Umgang mit Proxies / Klassifikation von Elementen
o    Abstimmung Attributierung
o    Sonderfall Material
o    Name / Beschreibung / Long Name

7. Oktober: 
IFC Datenaustausch für die Koordination

o    Grundlage Common Data Environment (CDE) - Konfiguration / Ablagestruktur / Modellcodierung / Versionierung der Daten
o    Export Filterung - Was soll exportiert werden, was sollte ausgeschaltet sein (Dopplung von Modellelementen, bspw. Räume)
o    Besondere Abstimmung zwischen Architektur und Tragwerksplanung
o    Koordination der TGA Modelle vor der BIM-Gesamtkoordination - TA-Koordination
o    BIM-Gesamtkoordination
o    Qualitätscheck
o    Archivierung der Koordinationsmodelle

14. Oktober 2022: 
IFC-Datenaustausch für unterschiedliche Anwendungsfelder und Grenzen des IFC Austausches

o    Anwendungsfälle - benötigte Daten    
o    Parametrik
o    Ergänzung von Attributen
o    BCF - Issuemanagement
o    Beispiel Austausch Architektur - Bauphysik

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich für jeden Termin einzeln an.

 

Mehr lesen
Dienstag18.10.202217:00-18:30
  • Thema - Planen
  • Veranstaltung - Fremde Veranstaltung
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Normungsroadmap BIM | Workshop 2: BIM-Anwendungsfälle

Die Normungsroadmap BIM wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) als Gemeinschaftsprojekt vom Deutschen Institut für Normung (DIN), dem Verein Deutscher Ingenieure e. V. (VDI), buildingSMART Deutschland e. V. und BIM Deutschland erarbeitet. Insgesamt haben sich über 70 Expertinnen und Experten eingebracht.

Die Normungsroadmap BIM formuliert Handlungsempfehlungen für die Normung und Standardisierung im Bereich BIM. Diese Handlungsempfehlungen sollen kurz-, mittel- und langfristig gemeinsam mit Ihnen und weiteren interessierten Experten und Expertinnen umgesetzt werden.

Fünfteilige Online-Workshopreihe

Ziel dieser Online-Workshopreihe ist, die identifizierten Handlungsempfehlungen der jeweiligen Themenblöcke vorzustellen, den aktuellen Stand der bereits laufenden Handlungsempfehlungen zu präsentieren und das weitere Vorgehen mit Verantwortlichkeiten und Unterstützern abzustimmen.

Die Workshopreihe teilt sich in fünf Gruppen, die je ein zentrales Themenfeld der Handlungsempfehlungen behandelt.

 

Workshop 2: BIM-Anwendungsfälle

In Workshop 2, am 18. Oktober 2022 von 17:00 Uhr - 18:30 Uhr, wird der erste Teil der VDI-DIN-Expertenempfehlung vorgestellt und weitere Normungs- und Standardisierungsbedarfe rund um das Thema BIM-Anwendungsfälle diskutiert.

 

Weitere Workshops der Reihe

  • Workshop 3: Smart Standards bei BIM
  • Workshop 4: Konzeptionelle Normungsstrategie und modulare Normungslandschaft
  • Workshop 5: Verknüpfung von BIM zu weiteren Bereichen der digitalen Transformation

 

Anmeldung

Die Veranstaltungen finden online über Webex statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr lesen
Mittwoch19.10.202210:30-17:45
Berlin und Digital
  • Veranstaltung - Fremde Veranstaltung
Mittelstand-Digital Kongress als Hybrid-Veranstaltung

Zukunftssicherheit und Resilienz sind für kleine und mittlere Unternehmen enorm wichtige Themenfelder angesichts der vielfältigen Umbrüche, die jetzt und zukünftig zu bewältigen sind. Ob nachhaltiges und ressourcenschonendes Wirtschaften, sichere IT-Systeme, ein kompetenzförderndes Arbeitsumfeld oder die Attraktivität des Arbeitsplatzes für den Fachkräftenachwuchs: Beim diesjährigen ganztägigen  

Mittelstand-Digital Kongress
am Mittwoch, 19. Oktober 2022,
im Umweltforum, Pufendorfstraße 11, 10249 Berlin und online  

stehen diese zentralen Zukunftsthemen des deutschen Mittelstands im Mittelpunkt der Diskussionen.  

Es erwarten Sie spannende Impulse aus mittelständischen Unternehmen, die Vorstellung praxisnaher Lösungsansätze, ein abwechslungsreicher Querschnitt der Angebote von Mittelstand-Digital sowie zahlreiche Kontaktmöglichkeiten zu Praktikern und Digitalisierungsexpertinnen und -experten unterschiedlicher Institutionen. Der Kongress möchte mittelstandsnahe Multiplikatoren, Unternehmen, Politik und die interessierte Öffentlichkeit zusammenbringen.  

Der Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, zu denen auch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen gehört, bietet zu vielfältigen Zukunftsthemen Hilfe zur Selbsthilfe mit über 25 Zentren des Mittelstand-Digital Netzwerks, der Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ und dem Investitionszuschussprogramm „Digital Jetzt“.  

Nähere Informationen zum geplanten Programm und zur Registrierung folgen hier nach der Sommerpause.  

Allgemeine Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.

Mehr lesen
Donnerstag20.10.202210:00-15:30
Oldenburg
  • Thema - Planen
  • Thema - Bauen
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
Seminar: BIM für Beginner

Building Information Modeling – kurz BIM – ist in aller Munde und wird als die Zukunft des Planens und Bauens gesehen. Wir laden Sie ein, einen ersten Überblick über die BIM-Methodik zu erhalten, sich mit den Fachbegriffen vertraut zu machen und zu erfahren, wie erste Schritte in Richtung BIM aussehen könnten.

Wir erläutern mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis anschaulich die theoretischen Hintergründe, Fachbegriffe und Zusammenhänge.

Sie haben nach Besuch des Seminars grundlegende Kompetenzen und Fachkenntnisse für die digitale Bauwerksplanung und -ausführung sowie die modellbasierte Projektbearbeitung erworben. Die angebotenen Themen bieten einen Einstieg in die BIM-Methodik. Zudem erhalten Sie ein Werkzeug, um bestehende organisatorische Ausrichtungen sowie Prozesse neu zu denken. Bevor BIM als Komplettlösung wirken kann, muss ein Bauunternehmen die Strukturen schaffen, die als Fundament einer umfassenden Lösung tragfähig sein können.

Sie sind genau richtig in diesem Seminar, wenn Sie bisher noch nicht oder nicht wesentlich mit BIM in Berührung kamen. Hier kommen Sie zur Anmeldung.

Im Anschluss an das Seminar besteht die Möglichkeit das neue Labor für digitales Engineering zu besichtigen. Es ist die weltweit erste Multi-View-CAVE, die für unterschiedliche Anwendungsfälle genutzt werden kann. 

Hier werden Ihnen spannende Mixed Reality Anwendungsbeispiele vorgestellt.

Die Teilnahme ist kostenfrei und wird im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Bitte beachten Sie, dass vor Ort die örtlichen Corona-Schutzbestimmungen beachtet werden müssen.     

 

Seminarprogramm (Änderungen vorbehalten):

Teil I - Grundbegriffe BIM

  • Warum ist BIM in aller Munde?
  • Was ist BIM?
    • Prinzip
    • Funktion
    • Begriffe (Glossar VDI 2552)
    • Vom 2 D-Plan zum BIM-Modell
    • Einordnung in den Gesamtkontext der Digitalisierung
  • Was kann BIM
    • Auswirkungen auf:
    • Planung
    • Kalkulation / Abrechnung
    • Begleitung / Dokumentation oder Bauausführung
    • Mangelmanagement (Gewährleistung) / Facility-Management

Unterlegt mit Praxisbeispielen

 

Teil II - Voraussetzungen für BIM

  • Welche Ausprägungen des BIM-Einsatzes gibt es? 
  • Was ist für BIM notwendig?
  • Welche unternehmerischen Entscheidungen müssen getroffen werden?
  • Welche organisatorischen Vorbereitungen müssen getroffen werden? Welche Abläufe müssen angepasst werden?
  • Wie wird BIM in der Branche eingeführt?
  • Welche Gefahren lauern?
  • Ändern sich die rechtlichen Rahmenbedingungen?
  • Wie kann mein Einstieg in BIM gelingen und womit können erste Praxiserfahrung gesammelt werden?

Die Teilnahme ist kostenfrei und wird im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.    

Mehr lesen
Donnerstag20.10.202210:00-11:30
Online
  • Thema - Projektentwicklung
  • Thema - Planen
  • Thema - Bauen
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
BIMKommunal: BIM-Handlungsempfehlung und BIM-Weiterbildung für Kommunen

Noch reagieren viele Kommunen abwartend, wenn es um die Anwendung der BIM-Methode oder die Entwicklung von Strategien zur Einführung von BIM geht. Oft ist fehlendes BIM-Fachwissen der Grund für ihre Zurückhaltung. Hinzu kommt, dass bestehende Informationen und Beispielprojekte nur selten und unzureichend die spezifischen Bedürfnisse öffentlicher Bauherrinnen und Bauherren abbilden. Dabei ist es entscheidend, dass die kommunalen Bauverwaltungen und die kommunale Gebäudewirtschaft bei der Initiierung von BIM-Bauprojekten über Wissen verfügen, um bestimmen zu können, welche Zielsetzung mit der Anwendung der BIM-Methode im jeweiligen Projekt erreicht werden soll und wie dies umzusetzen ist.

 

In unserem nächsten BIM-Forum am 20. Oktober 2022 werden Anica Meins-Becker und Agnes Kelm von der Bergischen Universität Wuppertal über die “BIM-Handlungsempfehlung für die kommunalen Bauverwaltungen und die kommunale Gebäudewirtschaft”, die für das Land Nordrhein-Westfalen erarbeitet wurde, berichten und erklären, wie diese in einem Weiterbildungsseminar umgesetzt wurden.

 

Die BIM-Handlungsempfehlung bildet den Informationsbedarf zur Einführung und Umsetzung der Methode BIM für den öffentlichen kommunalen Hochbau in Nordrhein-Westfalen zusammenfassend ab. Damit wird ein gemeinsames Verständnis zur BIM-Anwendung geschaffen und eine strukturierte Vorgehensweise in Form einer BIM-Strategie bei dem Aufsetzen von kommunalen BIM-Projekten dargestellt. Unter Berücksichtigung der grundlegenden BIM-Faktoren – Prozesse, Mensch, Technik und Standards – beschreibt die Handlungsempfehlung die konkreten Erwartungen an die BIM-Anwendung sowie den Weg zur Umsetzung.

 

Anmeldung

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Hier können Sie sich bis zum 19. Oktober 2022 anmelden. Der Einwahllink wird Ihnen vor der Veranstaltung per Mail zugeschickt.

 

Mehr lesen
Donnerstag20.10.202213:00-14:30
Online
  • Thema - Planen
  • Veranstaltung - Fremde Veranstaltung
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Normungsroadmap BIM | Workshop 3: Smart Standards bei BIM

Die Normungsroadmap BIM wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) als Gemeinschaftsprojekt vom Deutschen Institut für Normung (DIN), dem Verein Deutscher Ingenieure e. V. (VDI), buildingSMART Deutschland e. V. und BIM Deutschland erarbeitet. Insgesamt haben sich über 70 Expertinnen und Experten eingebracht.

Die Normungsroadmap BIM formuliert Handlungsempfehlungen für die Normung und Standardisierung im Bereich BIM. Diese Handlungsempfehlungen sollen kurz-, mittel- und langfristig gemeinsam mit Ihnen und weiteren interessierten Experten und Expertinnen umgesetzt werden.

Fünfteilige Online-Workshopreihe

Ziel dieser Online-Workshopreihe ist, die identifizierten Handlungsempfehlungen der jeweiligen Themenblöcke vorzustellen, den aktuellen Stand der bereits laufenden Handlungsempfehlungen zu präsentieren und das weitere Vorgehen mit Verantwortlichkeiten und Unterstützern abzustimmen.

Die Workshopreihe teilt sich in fünf Gruppen, die je ein zentrales Themenfeld der Handlungsempfehlungen behandelt.

 

Workshop 3: Smart Standards bei BIM

In Workshop 3, am 20. Oktober 2022 von 13:00 Uhr - 14:30 Uhr, soll ein Überblick zu einem Pilotprojekt gegeben werden. Zudem sollen weitere Anwendungsfälle für Smart Standards, bspw. zur Prüfung von BIM-Modellen, identifiziert und das weitere Vorgehen zur Umsetzung diskutiert werden.

 

Weitere Workshops der Reihe

  • Workshop 4: Konzeptionelle Normungsstrategie und modulare Normungslandschaft
  • Workshop 5: Verknüpfung von BIM zu weiteren Bereichen der digitalen Transformation

 

Anmeldung

Die Veranstaltungen finden online über Webex statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr lesen
Donnerstag20.10.202216:30-17:30
Online
  • Newsletter - Exclude
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Praxis-Talk: Mit digitaler Planung zu nachhaltigen Gebäuden – Wege und Möglichkeiten

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen präsentiert den achten Praxis-Talk am 20. Oktober 2022 von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr. Diesen gestalten wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der Bundesarchitektenkammer e. V. (BAK).

Die Praxis-Talks sind von Praktikern für Praktiker und bieten Verbänden, deren Mitgliedern und Interessierten einen Ort, um aktuelle Herausforderungen aus dem Alltag anzusprechen, Erfahrungen und Wissen auszutauschen sowie gemeinsam Lösungen zu finden.

 

Das erwartet Sie

Der Praxis-Talk wird von Thomas Kirmayr, Leiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen, mit einer Keynote eröffnet. Danach folgen unsere Fachreferenten mit Impulsvorträgen. Anschließend freuen wir uns über Ihre Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Mit digitaler Planung zu nachhaltigen Gebäuden – Wege und Möglichkeiten.

Gabriele Seitz, Referatsleiterin Digitalisierung bei der Bundesarchitektenkammer e. V. (BAK) wird den ersten Impulsvortrag halten. Sie präsentiert die Sicht der BAK sowie wie diese die Branche unterstützt. Anschließend folgen zwei Impulse aus der Praxis.

Jörg Ziolkowski, Geschäftsführender Gesellschafter bei ASTOC Architects and Planners in Köln

Prof. Bert Bielefeld, Geschäftsführender Partner bei bertbielefeld&partner

 

Seien Sie am 20. Oktober 2022 von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr dabei. Hören Sie die Herausforderungen, welche die Referenten präsentieren und deren Ideen, sowie Lösungsansätze. Nach den Impulsen erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Herausforderungen und Erfahrungen aus dem Alltag mitzuteilen, und über Lösungen mehr zu erfahren und in Kontakt mit den Sprechern zu treten.

Moderiert wird der Praxis-Talk von Ralf-Stefan Golinski.

 

Hier können Sie sich anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr lesen
Dienstag25.10.202211:00-12:30
Online
  • BIMiD - allgemein
  • Thema - Planen
  • Thema - Betreiben
  • Thema - Handwerk
  • Thema - Bauen
Seminarreihe Toolbox Energie und Nachhaltigkeit: Veränderungen in der energetischen Bewertung von Gebäuden – Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gemeinsam denken

Die aktuell rapide steigenden Energiekosten halten zu einem sparsamen Umgang mit Energie an. Im Gebäudesektor betrifft dies Gebäudesanierungen und Neubauten gleichermaßen und bedeutet in der langfristigen Perspektive einen hohen Grad an Energieeffizienz. Auch die Energieversorgung mittels regenerativer Energiequellen wird ausgebaut werden müssen. Der Transformationspfad hierzu und die Betrachtung individueller Gebäude führen jedoch zu vielen Fragen, denn das Energieeffizienzniveau, die Energieversorgungsarten und auch die Baustoffauswahl nehmen in der Gesamtbetrachtung starken Einfluss auf die Nachhaltigkeit von Gebäuden. Es ist daher sinnvoll und richtig, dass gesetzliche Anforderungen an die Gebäude nicht nur den Energiebedarf betrachten, sondern auch die Nachhaltigkeitsaspekte in den Blick nehmen. 

In der Online-Seminarreihe “Toolbox Energie und Nachhaltigkeit” werden die Themen des Energiebedarfs und der Nachhaltigkeit vertieft, wobei ein Schwerpunkt auf der Entwicklung von Softwaretools zur gemeinsamen Bilanzierung von Energiebedarf und Nachhaltigkeit liegt.

25. Oktober 2022: Veränderungen in der energetischen Bewertung von Gebäuden – Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gemeinsam denken

Vorträge

Rafael Gramm: Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen
N.N. (DEN e.V.): Energieberatung im Spannungsfeld der Krise
Gunnar Grün: EPBD – Normative Entwicklungen QNG und DIN V 18599
Sebastian Ebertshäuser: Digitale Tools zur Bewertung energieeffizienter Gebäude (Schwerpunkt)
Rafael Horn: Nachhaltige Gebäude und Energieeffizienz – Synergien zweier Betrachtungsweisen GENERIS®
Anmeldung: Die Veranstaltung wird als Webseminar über Microsoft Teams angeboten. Bitte beachten Sie, dass Sie sich mit Anmeldung nur für den ausgewählten Termin registrieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei und wird im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Anmeldung
Die Veranstaltung wird als Webseminar über Microsoft Teams angeboten.
Hier können Sie sich für den Termin anmelden.

Die Teilnahme ist kostenfrei und wird im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Mehr lesen

November2022

Donnerstag03.11.202213:00-14:30
  • Thema - Planen
  • Veranstaltung - Fremde Veranstaltung
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Normungsroadmap BIM | Workshop 5: Verknüpfung von BIM zu weiteren Bereichen der digitalen Transformation

Die Normungsroadmap BIM wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) als Gemeinschaftsprojekt vom Deutschen Institut für Normung (DIN), dem Verein Deutscher Ingenieure e. V. (VDI), buildingSMART Deutschland e. V. und BIM Deutschland erarbeitet. Insgesamt haben sich über 70 Expertinnen und Experten eingebracht.

Die Normungsroadmap BIM formuliert Handlungsempfehlungen für die Normung und Standardisierung im Bereich BIM. Diese Handlungsempfehlungen sollen kurz-, mittel- und langfristig gemeinsam mit Ihnen und weiteren interessierten Experten und Expertinnen umgesetzt werden.

Fünfteilige Online-Workshopreihe

Ziel dieser Online-Workshopreihe ist, die identifizierten Handlungsempfehlungen der jeweiligen Themenblöcke vorzustellen, den aktuellen Stand der bereits laufenden Handlungsempfehlungen zu präsentieren und das weitere Vorgehen mit Verantwortlichkeiten und Unterstützern abzustimmen.

Die Workshopreihe teilt sich in fünf Gruppen, die je ein zentrales Themenfeld der Handlungsempfehlungen behandelt.

 

Workshop 5: Verknüpfung von BIM zu weiteren Bereichen der digitalen Transformation

In Workshop 5, am 03. November 2022 von 13:00 Uhr - 14:30 Uhr, wird diskutiert und priorisiert, welche Themenbereiche der digitalen Transformation kurz-, mittel- und langfristig betrachtet werden. Zudem wird die Umsetzung der bereits in der Normungsroadmap identifizierten Handlungsempfehlungen diskutiert.

 

Vergangene Workshops der Reihe

  • Workshop 1: Organisatorische Aspekte der BIM-Normung und Allgemeines
  • Workshop 2: BIM-Anwendungsfälle
  • Workshop 3: Smart Standards bei BIM
  • Workshop 4: Konzeptionelle Normungsstrategie und modulare Normungslandschaft

 

Anmeldung

Die Veranstaltungen finden online über Webex statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr lesen
Donnerstag10.11.202213:00-14:30
Magdeburg+Online
  • Thema - Planen
  • Thema - Bauen
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
Ingenieurforum zum Thema „Einer für Alle – Leistungsbündel digitales Bauen“

Das Projekt „Digitaler Bauantrag – Digitalisierung des Lebenszyklus Bauen“ der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist als „Bestes OZG- oder Registermodernisierungsprojekt“ im bundesweiten E-Government-Wettbewerb für die Einer für Alle Lösung (EfA) ausgezeichnet worden.

Der digitale Bauantrag ist Teil der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG). Mecklenburg-Vorpommern hat das Themenfeld „Bauen und Wohnen“ übernommen. Jährlich werden in Deutschland etwa 220.000 Baugenehmigungen erteilt – vornehmlich als Papierantrag. Mit dem digitalen Bauantrag ist eine ortsungebundene, vollständig digitale Antragstellung möglich, die allen Bundesländern zur Verfügung steht. Gegenwärtig wird die EfA-Lösung auch  in unteren Bauaufsichtsbehörden des Landes Sachsen-Anhalt implementiert.

Das brain-GeoCMS  des Merseburger Unternehmens brain-SCC GmbH bildet dafür die technische Grundlage. Zentral betrieben wird die Anwendung beim DVZ in Schwerin. Mittlerweile haben sich 8 Bundesländer für die Mitnutzung entschieden und über 50 Kommunen befinden sich in der Pilotierung und im Rollout. Über 20 Leistungen des Bau-Lebenszyklus stehen hier zur Verfügung. Darauf wird unser Referent Andreas Fiedler, Projektleiter E-Government - Digitale Verwaltung bei der bran-SCC GmbH schwerpunktmäßig eingehen. Der Bauantrag ist ein vielschichtiges und komplexes Fachverfahren. Den Entwicklern ist es gelungen, mit dem „Vorgangsraum“ eine kollaborative Antragsstellung und -bearbeitung zu ermöglichen.

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird moderiert von Rainer Berger (Sprecher BIM-Cluster Sachsen-Anhalt und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen) und Stefanie Samtleben (Fraunhofer IFF und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen).

 

Anmeldung

Hier können Sie sich bis zum 09. November anmelden. Die Einwahllink für die Online-Übertragung wird Ihnen am Abend vor der Veranstaltung zugesandt.

 

Mehr lesen

Dezember2022

Donnerstag01.12.202214:00-16:00
Online
  • Thema - Projektentwicklung
  • Thema - Planen
  • Thema - Bauen
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
Digital-Werkstatt: Faires BIM für Auftragnehmer und Auftraggeber

Auf dem Weg zur echten BIM-Kultur stellt sich immer die Frage nach einer digitalen Ebene, auf der sich Auftragnehmer und Auftraggeber fair begegnen können. Wie man eine bessere Auftragsatmosphäre schafft und worauf man aus Auftragnehmer achten muss, das erklären unsere Expertinnen und Experten bei der Digital-Werkstatt zu Open-BIM für Auftragnehmer und Auftraggeber am 1. Dezember 2022.

Hier geht es zur Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Das erwartet Sie:

14:00 Uhr: Kurze Begrüßung und Vorstellung der Referentinnen und Referenten
Theresa Elste, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen

14:05 Uhr: Inputvortrag: Was ist nützlich für Auftragnehmer und Auftraggeber?
Tobias Schmidt, TÜV SÜD

14:30 Uhr: Inputvortrag: BIM aus Sicht des Auftraggebers – wie kann man BIM fördern?
Andreas Hüsken, Bundesministerium der Verteidigung

15:00 Uhr: Relevanz von Betrieb und Dokumentation für Auftraggeber und Betreiber
Tanja Gutena, Sprinkenhof GmbH

15:30 Uhr: Diskussion der Fragen aus dem Publikum
Moderation: Theresa Elste, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen

16:00 Uhr: Schlusswort und Ende der Veranstaltung

Mehr lesen