Thomas Kirmayr ist Geschäftsführer der Fraunhofer-Allianz Bau und Leiter des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Planen und Bauen. Seine Kernkompetenzen umfassen die Bereiche Geschäftsentwicklung und Netzwerke, BIM und digitales Planen und Bauen, Innovations- und Prozessmanagement, innovative Lösungen der technischen Gebäudeausrüstung sowie industriell gefertigte Gebäudesystemlösungen und modulares Bauen.

Thomas Kirmayr absolvierte das Studium Diplom-Wirtschaftsingenieurwesen in Rosenheim und einen Executive MBA an der RWTH Aachen und der University St. Gallen.



News

Beiträge des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen im Jahrbuch des Bundes Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure erschienen
31.07.2019
Im aktuellen Jahrbuch des Bundes Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) sind zwei Beiträge von Partnern des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen erschienen. Thomas Kirmayr stellt als Leiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen das Kompetenzzentrum näher vor. In einem zweiten Beitrag steht die Einführung des Building Information Modeling (BIM) in Forschung und Lehre an der Jade Hochschule im Mittelpunkt. Die Beiträge stehen zum Download bereit.
BIM-Frühstück speziell für Architekten, BIM-Frühstück speziell für Architekten, BIM-Frühstück speziell für Architekten, BIM-Frühstück speziell für Architekten, …
BIM-Frühstück für Architekten und Planer
05.06.2019
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen organisiert gemeinsam mit der Bayerischen Architektenkammer eine eigene Serie von BIM-Frühstücken speziell für Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplaner. Am 5. Juli 2019 ist in Nürnberg Start des neuen Formats. Weiterer Termin für Regensburg, Augsburg und München geplant.
Freitag06.12.201909:00-12:30
Würzburg
Freitag29.11.201909:00-12:30
München
Freitag18.10.201909:00-12:30
Augsburg
Freitag20.09.201909:00-12:30
Regensburg
Freitag05.07.201909:00-12:30
Nürnberg - Bayerische Architektenkammer
BIM und Sicherheit im Gebäude
22.05.2019
Beim Jubiläumskongress des Verbandes für Sicherheitstechnik e.V. berichtete Thomas Kirmayr, Leiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen, über Chancen und Möglichkeiten digitaler Modelle und Simulationen zur Verbesserung von Sicherheit in Gebäuden. Die in der anschließenden Diskussion aufgeworfene Themenvielfalt verdeutlichte das Potential von digitalen Methoden und Werkzeugen auch für diesen wichtigen Bereich der Gebäudetechnik.
Fachsymposium „Menschen in Räume“ zeigt neue Wege in die Arbeitswelt 4.0
16.04.2019
Thomas Kirmayr als Leiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen war zum Fachsymposium „Menschen in Räume“ mittelständischer Unternehmen nach Stuttgart eingeladen. Der Vortrag zum Thema „Virtuelle Bemusterung – wie nahe kommen wir der Realität im Digitalen Zwilling?“ sollte einen Blick in die Zukunft des digitalen Planens, Bauens und Betreibens zum Themenfeld „Arbeitswelt 4.0“ ermöglichen.
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen auf dem 4. Berliner Immobilienkongress
16.04.2019
Der 4. Berliner Immobilienkongress war angesichts der intensiven gesellschaftlichen und politischen Diskussion zum bezahlbaren Wohnraum von besonderer Aktualität geprägt. Thomas Kirmayr, Leiter des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen, stellte dieses auf dem Immobilienkongress vor und erläuterte, wie kleine und mittelständische Unternehmen gezielt unterstützt werden.
Wie funktioniert Digitalisierung im Bestand?
12.04.2019
Wie können digitale Techniken und Methoden bei Sanierung und Umbauten in Bestandsgebäuden sinnvoll genutzt werden? Was muss beachtet werden, um nicht riesige Datenberge zu produzieren, die letztlich kaum mehr zu verarbeiten sind und welche Technologien stehen für eine schnelle und auch kostengünstige digitale Erfassung von Bestandsgebäuden zur Verfügung? Diese und weitere Fragen klärte das Fachsymposium des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen im Kloster Benediktbeuern.
Kompetenzzentrum auf der BAU 2019
BAU2019 - Besuch von Staatssekretär Adler
16.01.2019
Der Bau-Staatssekretär im Bundesministerium des Inneren, für Heimat und Bau, Gunther Adler, besuchte am zweiten Messetag der BAU2019 den Stand der Fraunhofer-Allianz Bau und des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen. Von dessen Gesamtleiter, Thomas Kirmayr, ließ sich Gunther Adler über Fortschritte und Herausforderungen der Digitalisierung im Bauwesen berichten. Begleitet wurde Gunther Adler von Dieter Babiel, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie.
Montag14.01.2019-19.01.2019
München
Baro Pfannenstein GmbH, Bayern Facility Management GmbH, Karner Ingenieure GmbH, Loy & Hutz Solutions GmbH, …
BIM2FM Collaboration Group - Konsortium für den innovativen Gebäudebetrieb und IoT
21.12.2018
Die BIM2FM Collaboration Group ist im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen eine Kooperation des Fraunhofer IBP mit kleinen und mittelständischen Unternehmen mit Kompetenz im Bereich des digitalen Planens, Bauens und Betreibens von Gebäuden. Auf Basis interdisziplinärer Zusammenarbeit und anhand konkreter Anwendungsfälle erproben, optimieren und prüfen die BIM2FM Collaboration Group - Partner neue digitale Werkzeuge, innovative Methoden und Prozessketten für die Digitalisierung von Gebäuden und die Nutzung eines digitalen Zwillings über den gesamten Lebenszyklus der Immobilie von der Planung bis zum Betrieb.
BIM in der Praxis: "Fehler konstruktiv angehen"
17.12.2018
Wie gut funktioniert BIM in der Praxis und welche Erfahrungen machen Vertreter unterschiedlicher Berufsgruppen mit dem digitalen Arbeiten in Planung, Bau und Betrieb? Diese und weiter Fragen stellte das Netzwerkforum zu BIM Ende November 2018 im Haus der Architektur München, zu dem die Bayerische Innovativ GmbH zusammen mit der Bayerischen Architektenkammer, der Bayerischen Ingenieurkammer-Bau sowie den Bayerischen Bauverbänden ausgerichtet hat. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen war sowohl mit einem Vortrag wie auch in der Abschluss-Diskussion beteiligt.
Demonstrator: MEGA-Plattform und digitaler Zwilling
12.11.2018
Die Testumgebung MEGA-Plattform des Teilzentrums Süd am Fraunhofer IBP ermöglicht die energetische Bewertung kompletter Anlagensysteme unter realen Lastbedingungen. Physische Messaufbauten werden mit einem digitalen Simulationsmodell – dem Digitalen Zwilling – verknüpft und in Echtzeit miteinander gekoppelt. Damit lassen sich die Energieeffizienzen einer Vielzahl unterschiedlicher Systemkombinationen ermitteln.