Im Themenbereich Betreiben steht die Digitalisierung des Gebäudebetriebs im Mittelpunkt. Der sogenannte „Digitale Zwilling“ als virtuelles Abbild des realen Gebäudes spielt eine zentrale Rolle. Für die Zielgruppen ergeben sich viele neue Möglichkeiten, um sowohl Prozesse wie auch Produkte von der Planung bis zum Rückbau zu verbessern. Die Maxime der Lösungsbereitstellung heißt dabei „einfach“. Anwendungen digitaler Werkzeuge und Methoden, welche die Arbeit erleichtern, beschleunigen oder im Ergebnis verbessern, sorgen für die notwendige Verbreitung im Mittelstand und Handwerk.

Der Themenbereich Betreiben wird vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP am Standort Holzkirchen koordiniert und ist unser regionaler Standort Süd.

 

Zielgruppe
Im Themenbereich Betreiben steht die Nutzungs- und Betriebsphase des Gebäudes im Mittelpunkt. Zielgruppen sind somit das Facility Management, die Gebäudeautomation mit Smart Home und Smart Building sowie Hersteller, die mit ihren Bauprodukten die Grundlage eines digitalisierten Betriebs bilden. Zudem vernetzt sich das Gebäude zunehmend mit weiteren wichtigen Sektoren wie der Energiebereitstellung oder auch der Mobilität. In jüngster Zeit spielen natürlich auch die Themen des Rückbaus, der Nachhaltigkeit und der Kreislaufwirtschaft eine immer bedeutendere Rolle in der die Digitalisierung wichtige Impulse und Verbesserungen erschließen wird.


Ziele
Mit dem Themenbereich Betreiben verfolgen wir das Ziel, den maximalen Nutzen aus der Verbindung von realem Gebäude und digitaler Abbildung (dem digitalen Zwilling) zu schaffen. Die Wirkkette beginnt bereits in der Planung und spannt sich über den digitalisierten Gebäudebetrieb bis hin zum IoT in dem „aktive“ Bauprodukte Zustandsinformationen für einen energie- und kostenoptimierten Betrieb liefern. Smart Home, Smart Building und Smart Grid sind Anwendungen, die sich konsequent aus dieser Zielstellung ableiten.


Anschauungsmöglichkeiten und Angebote
Die Angebote erstrecken sich von Prozessworkshops zum besseren Verständnis der Möglichkeiten und Organisation des Wandels über Demonstratoren der Digitalisierung von Bauprodukten, digitaler Kommunikationstechnologien wie Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) bis hin zu zielgruppenspezifischen Übungsobjekten. Anhand realer Umsetzungsprojekte wird zudem der Nutzen wie auch die Machbarkeit neuer digitaler Anwendungen demonstriert. In Workshops, Messen und Fachsymposien werden die Erkenntnisse und Erfahrungen geteilt und neue Impulse für weitere Aufgaben und Anwendungen aufgegriffen.

Der Projektpartner Fraunhofer IBP ist zugleich Gesamtkoordinator des Kompetenzzentrums. Am Standort Holzkirchen ist auch die Geschäftsstelle des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen eingerichtet.

Neuigkeiten zum Thema Betreiben

Demonstrator: Mixed Reality Experience Lab
01.07.2020
Das "Mixed Reality Experience Lab" macht das virtuelle Bauen für alle Sinne erlebbar. Planer, Bauherren, Produkthersteller und zukünftige Nutzer begegnen hier dem digitalen Zwilling ihrer Pläne und einer neuen Dimension der 3D-Technologie. Erleben sie die Bemusterung von Morgen!
PropTech Special Digital
Besser durch Krisen durch bessere Prozesse
19.05.2020
Die Corona-Krise hat den Druck auf Unternehmenslenker und operativ verantwortliche Entscheider ausgelöst, kurzfristig Prozesse und Entscheidungsfindungen effizienter zu gestalten. Gemeinsam mit blackprint booster, einem Netzwerk von PropTechs, zeigen wir in einem Webinar, wie digitale Lösungen helfen, Prozesse effizienter zu machen und welche Ideen aus der PropTech-Szene für die mittelständische Bauwirtschaft nützlich sein können.
Mittwoch20.05.202016:00-18:30
Webinar
So bestehen Planer und Ingenieure im digitalen Arbeitsalltag
19.11.2019
Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung im Arbeitsalltag von Planungs- und Baubüros? Antworten aus der Praxis gibt Bruno Timme, Gründer des gleichnamigen Magdeburger Ingenieur- und Vermessungsbüros in seinem Vortrag auf der Fachtagung "Produktiver durch Digitalisierung? (Ungenutzte) Potenziale für die Bauwirtschaft" am 2. Dezember 2019 in Berlin. Zentraler Inhalt dieser Fachtagung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen ist die Vorstellung einer aktuellen Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) zur Digitalisierung der Bauwirtschaft.

Veranstaltungen zum Thema Betreiben und der Region Süd

März2021

Mittwoch24.03.202113:00-17:00
Online
  • Veranstaltung
  • Thema - Projektentwicklung
  • Thema - Planen
  • Thema - Betrieb
  • Thema - Handwerk
  • Thema - Bauen
Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen

Die Bau- und Immobilienbranche ist von zentraler Bedeutung, um nationale und internationale Klimaschutzziele zu erreichen. Das Thema Nachhaltigkeit fordert die Akteure des Planens und Bauens heraus und verlangt neue pragmatische Lösungen. Gleichzeitig bietet die digitale Transformation vielfältige Chancen, um mit intelligenten Konzepten Energieeffizienz zu erhöhen, Baumaterialien schonend und sparsam zu verwenden und klimaschädliche Emissionen zu verringern. 

Ob Building Information Modeling (BIM), das Internet der Dinge oder Künstliche Intelligenz – Digitalisierung kann einen großen Beitrag leisten, um Planen und Bauen nachhaltiger zu machen.

Doch wie lassen sich die Chancen der Digitalisierung sinnvoll für mehr Nachhaltigkeit in der Praxis realisieren? Und welche innovativen Lösungsansätze für die Wertschöpfungskette Planen und Bauen gibt es bereits?  

Antworten gibt die Online-Veranstaltung “Digital und Nachhaltig: Perspektiven für das Bauwesen” am Nachmittag des 24. März 2021. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat Expertinnen und Experten gebeten, aus interdisziplinären Praxisprojekten zu berichten. Aus der Praxis und aus konkreten Projekten stellen sie digitale Lösungsansätze für das Planen und Bauen nachhaltiger Gebäude vor.  

Programm | Mittwoch, 24. März 2021 | 13.00 – 17.00 Uhr

  • 13:00 Uhr Begrüßung
    Thomas Kirmayr, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen
     
  • 13:05 Uhr Grußwort
    Constanze Fuhrmann, Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
     
  • 13:15 Uhr Impulsvortrag
    Johannes Kreißig, Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)
     
  • 13:30 Uhr Themenschwerpunkt Projektentwicklung
    Maria Berndt, Tegel Projekt GmbH
     
  • 14.00 Uhr Themenschwerpunkt Planen
    Martin Haas, haascookzemmrich STUDIO2050

    14.30 – 15.30 Uhr Uhr Pausenblock mit Möglichkeit zur Vernetzung mit den Experten des Kompetenzzentrums Planen und Bauen
     
  • 15.30 Themenschwerpunkt Bauen
    Dr. Patrick Bergmann, Madaster Germany GmbH
     
  • 16.00 Themenschwerpunkt Handwerk
     
  • 16.30 Themenschwerpunkt Betrieb
    Markus Werner, Meteo Viva GmbH

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und findet online über die web-basierte Anwendung „GoTo-Webinar“ statt. 

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für die Veranstaltung anzumelden.  

Mehr lesen
 

Demonstratoren

 

Angebote zum Thema Betreiben und der Region Süd