Im Themenbereich Planen steht die Digitalisierung der Planung von Bauprojekten im Mittelpunkt. Anhand von Sensibilisierungs- und Transfermaßnahmen werden Anwendungsmöglichkeiten von BIM und ihre Umsetzung in die Praxis aufgezeigt, die an die kleinteilige Branchenstruktur der planenden Disziplinen angepasst sind. Im Einzelnen geht es  unter anderem um die Sanierungsplanung (dem Bauen im Bestand), die TGA-Planung im Gebäudemodell, die Aspekte des Baubetriebs und die Entwurfsaspekte aus dem Gebäudebetrieb.

Das Themengebiet Planen wird von der Jade Hochschule am Standort Oldenburg koordiniert, die gleichzeitig unser Standort Nord ist.

 

Zielgruppe
Im Themenbereich Planen widmen wir uns allen relevanten Aspekten der Anwendung digitaler Methoden in der Planungsphase und wenden uns damit vor allem an Architekten und Fachplaner. Darüber hinaus werden auch die Belange der Bauausführenden und der späteren Betreiber berücksichtigt, die bereits im Planungsprozess beachtet werden müssen.

Ziele
Im Themenbereich Planen konzentrieren wir uns vor allem auf die Kenntnisse und Kompetenzen, die zukünftig von den planenden Architekten und Ingenieuren, von den mittelständischen Baufirmen und den Bau-Handwerksbetrieben sowie von den für den Betrieb eines Gebäudes Verantwortlichen erwartet werden. Das Ziel ist eine digitalisierte Arbeitsumgebung, in welcher mehrere kleinere Umsetzungsprojekte integriert und im Praxisverbund mit kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) umgesetzt werden.  

Demonstratoren und Formate
Es werden BIM-konforme Arbeitsumgebungen angeboten, in denen gezielt die Prozessabläufe aus Praxisprojekten simuliert werden können. Zukünftig können Virtual Reality Labore zur Prüfung des Arbeitsschutzes auf Baustellen und zur simulationsbasierten Bauablaufplanung dienen. Darüber hinaus wird die Anwendung von verschiedenen Augmented Reality-Techniken zur Unterstützung von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten in Gebäuden erprobt. Durch Seminare, Weiterbildungen, Messen und Fachsymposien werden die Erkenntnisse und Erfahrungen geteilt und neue Impulse für weitere Aufgaben und Anwendungen aufgegriffen.

Neuigkeiten zum Thema Planen

Die Angebote für den Mittelstand
23.03.2018
Digitale Techniken, Werkzeuge und Methoden ziehen mit einer teils rasanten Geschwindigkeit ein in die vielfältige Bau- und Immobilienwirtschaft – die Möglichkeiten und Anwendungen erscheinen nahezu grenzenlos.
Workshop „Digitalisierung der Planungsprozesse vor und begleitend zur Realisierung von Bauwerken“ beim Kick-Off am 20. März 2018
14.03.2018
Ein Kerngedanke des Building Information Modeling (BIM) ist, schon in der Planungsphase das Bauwerk umfassend digital zu erstellen und zu analysieren - das Bauwerk existiert so als digitaler Zwilling bevor es real errichtet wird. An der Herstellung dieses digitalen Modells haben alle Beteiligten in kooperativer Art und Weise mitgewirkt. Sie haben untereinander alle wesentlichen Details ausgetauscht und Probleme einvernehmlich abgestimmt und beseitigt.
Interner Projekt-Kickoff in Mannheim
11.01.2018
Am 10. Januar 2018 startete das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen mit einer internen Kickoff-Veranstaltung an der Universität Mannheim. Zusammen mit Vertretern des Ministeriums für Wirtschaft und Energie, das das Kompetenzzentrum zunächst drei Jahre lang fördern wird, wurden inhaltliche und organisatorische Details abgestimmt. Die ersten öffentlichen Veranstaltungen sind bereits für März geplant. Ab sofort ist die Registrierung für den Newsletter möglich.

Veranstaltung zum Thema Planen und der Region Nord

März2020

Dienstag10.03.202013:00-17:00
Magdeburg
  • Veranstaltung
  • Thema Planen
  • Thema Bauen
Elbedome-Event: TGA-Fachplaner berichten aus der BIM-Praxis

Die Veranstaltung richtet sich primär an TGA-Fachplaner und Interessenten von kleinen und mittelständischen Unternehmen, Interessenten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung – Entscheidungsträger, öffentliche und private Bauherren, Architekten, Ingenieure, Bauunternehmen und Handwerksbetriebe.

Die Teilnahme an der Veranstaltung kostenfrei! Bitte melden Sie sich über diesen Link an.

Inputs und Schwerpunkte der Fachdiskussion:

Insbesondere die TGA- und Tragwerksplaner im Unternehmen schätzen die Möglichkeiten der gemeinsamen Bearbeitung eines zentralen 3D-Gebäudemodells. Hierzu zählt auch die bereits genutzte Integration des Gebäudemodells mit Berechnungen für energetische Nachweise und für thermische Simulationen. Die Automatisierung bei der Bauausführung durch Vernetzung von Baumaschinen und Robotern (Maschinensteuerung) mit digitalen Gelände- und Bauwerksmodellen sind bereits heute möglich und in der Praxis verbreitet. Ebenso in der Praxis eingesetzt werden teilautomatisierte Prüfungen des digitalen Bauwerksmodell, etwa auf fehlende Durchbrüche für TGA-Leitungen. Die Möglicheiten des digitalen Planens, Bauens und Betreibens erscheinen vielfältig und der digitale Wandel schreitet (auch) in der Bauwirtschaft voran – was diesen auszeichnet ist eine neue Art der Zusammenarbeit aller am Planen und Bauen und Betreiben beteiligten Partner: “Auf das Wir kommt es an!”

Aus der Praxis kommen aus der neuen, integrierten Arbeitsmethode allerdings auch viele Fragen: Wie groß ist der Umstellungsaufwand, insbesondere für zweidimensional planende Ingenieur- und Planungsbüros? Wie hoch ist der Schulungs- und Investitionsaufwand für neue Softwarewerkzeuge? Lohnt sich dieser Aufwand auch für kleine und mittlere Büros?

Die Antworten von Ingenieurbüros und Unternehmen der Baubranche mit unterschiedlicher Größe und Ausrichtung auf diese und weitere Fragen werden beim Elbedome-Event am 10. März 2020 gegeben. Deutlich wird werden, dass der Weg hin zu BIM bereitet ist und Probleme, wie so häufig, im Detail der konkreten Praxis stecken. Durch den Wissens- und Erfahrungsaustausch lassen sich jedoch auch diese beherrschen. Im Foyer des Elbedomes (Virtual Development and Training Centre) gibt es eine begleitende Fachausstellung.

Programm:

13:00 Uhr

Begrüßung und Einführung

Dip.-Math. Stefanie Samtleben, Fraunhofer IFF, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen

13:15 Uhr

Integrales Planen und Bauen – BIM aus Herstellersicht

Dipl.-Ing. (FH) Joachim Urs Müller, Prokurist Region Süd Hilti Deutschland AG

13:45 Uhr

BIM-Start für gesamtkonzeptionelle Lösungen von Fernmelde- und Informationstechnischen Anlagen

Dipl.-Ing. Martin Windfuhr, Beratender Ingenieur, PIW – Planungs- und Ingenieurbüro Windfuhr

14:30 Uhr

Integrative TGA-Planung im BIM-Prozess mit Realisierung der Schnittstellen

Dipl.-Ing. Clemens Westermann, Beratender Ingenieur, Westermann Gebäudetechnik

15:00 Uhr

BIM-fähige TGA Planung – von der Planung mit herstellerspezifischen Bauteilen bis zur Berechnung der Systeme

Thomas Balzer, Technical Ingenieur, Plant und Vault

15:30 Uhr

VR-Technik in der Fabrikplanung – Besichtigung des Elbedomes

Dipl.-Ing. Eyk Flechtner, Fraunhofer IFF/ Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 Planen und Bauen

 

16:00 Uhr

Get-Together

17:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Diskussion und Moderation: Dr. Rainer Berger, Geschäftsführer Entwicklung und Netzwerke der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt/ Sprecher BIM-Cluster Sachsen-Anhalt/ Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen.

Mehr lesen
 

Angebote zum Thema Planen

BIM-Nachmittag „Laser Scanning – von Punktwolken zum 3D-Model“
BIM-Nachmittag: Laser Scanning – von Punktwolken zum 3D-Model
22.10.2019
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen lädt herzlich zum kommenden BIM-Nachmittag am 06. November 2019 in der Zeit von 16:30 bis 18:00 Uhr an der Ruhr-Universität Bochum ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Mittwoch06.11.201916:30-18:00
Bochum
BIM-Sommermeeting in Oldenburg: Das standardisierte BIM
BIM-Sommermeeting in Oldenburg: "Das standardisierte BIM"
09.08.2019
In Oldenburg ist am 28. August 2019 das BIM-Sommermeeting des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen. Thematischer Schwerpunkt sind Standards und Normen von BIM, die zu einem großen Teil aktuell von der Branche entwickelt werden und die als wesentlich für den Erfolg der Digitalisierung der Bauwirtschaft betrachtet werden. Das BIM-Sommermeeting in Oldenburg bietet einen Überblick über Theorie und Praxis der wichtigsten BIM-Standards und Normen.
Mittwoch28.08.201914:00-18:00
Oldenburg
Bestandserfassung 4.0 – große Resonanz für das BIM-Frühjahrsmeeting Oldenburg
10.05.2019
Beim BIM-Frühjahrsmeeting in Oldenburg am 8. Mai 2019 drehte sich alles um Planen und Bauen in Bestandsgebäuden. Der Ort des Frühjahrsmeeting war Veranstaltungsort und Anschauungsobjekt zugleich: Das "Schlaue Haus" von Oldenburg wurde vor wenigen Jahren aufwändig saniert, wobei moderne und nachhaltige Technologien eingesetzt wurden. Genau diese waren Gegenstand des Frühjahrsmeetings, das restlos ausgebucht war und auf große Resonanz bei kleinen und mittelständischen Unternehmern stieß. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen lud am 8. Mai zum Vortragsnachmittag ins Schlaue Haus Oldenburg ein. Die rund 40 Teilnehmer informierten sich in drei Vorträgen zu den Themenfeldern der zeitgemäßen Bestandserfassung und des Bauens im Bestand.
BIM-Frühjahrsmeeting: Bauen im Bestand
BIM-Frühjahrsmeeting in Oldenburg
09.04.2019
Zum Thema "Bauen im Bestand" findet das BIM-Frühjahrsmeeting im "Schlauen Haus" in Oldenburg am 8. Mai 2019 statt. Das "Schlaue Haus" ist ein denkmalgeschütztes Bürgerhaus im historischen Stadtzentrum von Oldenburg, das von 2010 bis 2012 unter Einsatz nachhaltiger Technologien saniert und umgebaut wurde. Das BIM-Frühjahrsmeeting in Oldenburg betrachtet die damalige Sanierung und vergleicht sie mit heutigen Möglichkeiten digitaler Methoden und Techniken.
Mittwoch08.05.201914:30-17:30
Oldenburg
1. BIM-Nachmittag: Normung und Standardisierung
Aktueller Stand zu BIM Normung und Standardisierung
04.04.2019
Der Oldenburger BIM-Nachmittag ist eine neue Serie von Informations- und Qualifizierungsangeboten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen an der Jade Hochschule in Oldenburg. Der nächste BIM-Nachmittag ist am 17. Juni 2019, ein weiterer folgt am 24. Juni 2019. Michael Raps, Diplom Ingenieur und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Jade Hochschule, ist Experte für BIM und besonders für Normen und Richtlinien im Bereich BIM. In vielen Gremien arbeitet er aktiv mit an der Entwicklung von nötigen Normen und Standards für das digitale Planen, Bauen und Betreiben. Im Interview berichtet er, wie Normen und Richtlinien die Arbeit mit BIM beeinflussen und wie die Arbeit mit BIM wiederum rückwirken auf Normen und Richtlinien.
Montag13.05.201914:30-17:30
Oldenburg
BIM-Nachmittage in Bochum
01.02.2019
Seit Herbst 2018 bietet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen ein neues regelmäßiges Angebots-Format für Einsteiger und Profis, die sich über vielfältige Möglichkeiten der Digitalisierung im Bauwesen informieren möchten: der BIM-Nachmittag in Bochum.
Kompetenzzentrum beim 6. Oldenburger BIMTag
6. Oldenburger BIMTag
31.01.2019
Der 6. Oldenburger BIMTag ist am 27. und 28. Februar 2019 im Hauptgebäude der Jade Hochschule in Oldenburg und bietet anwendungsgerechte Einblicke in neueste Entwicklungen und Produkte rund um das Thema Building Information Modeling (BIM). Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen ist Teil des diesjährigen Oldenburger BIM-Tages, Experten aus dem Kompetenzzentrum vermitteln im Vortrag und am Ausstellungsstand konkrete Beispiele für die Anwendung von digitalen Werkzeugen.
Mittwoch27.02.2019-28.02.2019
Oldenburg
Kompetenzzentrum für alle!
18.09.2018
Sie sind eine Gruppe von Planern oder Ausführenden im Bauwesen und interessieren sich für digitale und moderne Arbeitsmethoden? Dann kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von uns im Rahmen einer Mitgliederversammlung o.ä. die Leistungen und Möglichkeiten des Kompetenzzentrums vorstellen. Wir geben Ihnen einen schnellen Einstieg in die Materie und können bei Bedarf auch die entsprechenden Ansprechpartner vermitteln. Wir freuen uns auf Sie!
BIM Herbst Meeting in Oldenburg
09.09.2018
Mit der neuen Veranstaltungsserie „BIM Meeting“ zeigt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen am Standort Nord in Oldenburg die Potentiale, die im digitalen Planen stecken. Zum Start der Serie, dem BIM Herbst Meeting, kamen rund 120 Teilnehmer, die Vorträge zu Standards und Richtlinien sowie zu AIA und BAP geboten bekamen. Außerdem zeigten neun Lösungsanbieter unterschiedlicher Fachdisziplinen vor Ort im Open-BIM Workflow, dass das digitale Miteinander mit dem offenen Austauschformat IFC funktioniert.
Digitale Werkzeuge im Einsatz
07.09.2018
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, moderne Planungsmethoden zu entdecken.