BIMiD mitten drin: 19. buildingSMART-Forum am 01.12.2015 in Berlin

(c) buildingSMART e.V. / Lichtschwärmer

Am 19. buildingSMART-Forum am 01.12.2015 im ELLINGTON HOTEL BERLIN nahmen 240 Besucher teil. BIMiD präsentierte sich zusammen mit dem Gastgeber buildingSMART e.V. an einem gemeinsamen Infostand - strategisch günstig gelegen mitten im Cateringbereich, wo es in den Pausen zwischen den Vortragsblöcken hoch herging.

Das Programm beim buildingSMART-Forum ist üblicherweise thematisch sehr gemischt und hat den Anspruch, BIM im großen, internationalen und branchenübergreifenden Kontext zu präsentieren. Unter dem Titel “BIM-Pilotprojekte erleben” ging es in diesem Jahr vor allem um Erfahrungen bei der Durchführung von herausragenden BIM-Pilotprojekten sowie um den damit verbundene Balanceakt zwischen Innovation und Risiko.

Einer der bemerkenswertesten Vorträge war gleich der erste Vortrag von Prof. Arto Kiviniemi von der University of Liverpool. Er war 1997 bis 2002 Leiter des nationalen Forschungs- und Entwicklungsteams, das im Auftrag des finnischen Staates die BIM-Implementierung für die öffentliche Hand vorantreiben sollte, und hat in jener Zeit die Vorreiterrolle Finnlands in Building Information Modeling begründet. Im Vergleich zwischen den frühen Anwendern in Finnland und den heutigen Protagonisten in Großbritannien konnte er dem überwiegend deutschen Publikum im Saal eine wichtige Erfahrung mitgeben: Einer der Gründe, warum die Finnen heute etwas BIM-müde sind, sei, dass bei der Einführung von Beginn an fast ausschließlich technische Aspekte im Vordergrund standen. Dagegen hätten es die Briten besser gemacht: In UK kam der Weckruf für BIM von der Regierung und frühzeitig konnte den Auftraggebern der Nutzen von BIM deutlich gemacht werden.

Den vollständigen Tagungsrückblick gibt es auf www.buildingSMART.de. Im buildingSMART-Newsletter erfahren Sie mehr.

01.12.2015