Veranstaltungsrückblick

Kompetenzzentrum auf der digitalBAU
Auf 4.0 bauen: Digitale Initiativen und praxisorientierte Lösungen
28.02.2020
Am 12. Februar 2020 insgesamt über 800 Teilnehmer beim Forum des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen auf der digitalBAU in Köln: Groß ist das Orientierungsbedürfnis im Transformationsprozess zur Digitalisierung in der Bau- und Immobilienbranche. Gerade kleine und mittlere Unternehmen aus Planung, Bau, Handwerk und Betrieb stehen vor gewaltigen Herausforderungen: Wie reagieren sie auf die Veränderungen durch die neuen Technologien, Methoden und Produkte? Welche sind für die gesamte Wertschöpfungskette relevant? Und was bedeuten diese Veränderungen für ihr Geschäftsfeld? Wie stellen sich mittelständische Unternehmen darauf ein? Und welche Vorteile gewinnen sie aus den aktuellen Entwicklungen für ihre internen Prozesse und ihr Angebot an die Kunden? Antworten darauf gibt die vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Initiative Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen. Am 12. Februar 2020 berichteten auf der Messe digitalBAU 2020 in Köln 21 Sprecher*innen aus ihren konkreten Erfahrungen entlang des Immobilienlebenszyklus. Groß war das Interesse an ihren Erfahrungen, über 800 Teilnehmer folgten ihren Ausführungen im Laufe des Tages beim Forum „Auf 4.0 Bauen: Digitale Initiativen und praxisorientierte Lösungen.“
Mittwoch12.02.202010:00-17:00
Köln
Digitalisierung durchdringt die Bauwirtschaft
21.02.2020
Noch sind etliche Unternehmen der Bauwirtschaft zögerlich, doch die Möglichkeiten digitaler Methoden und Techniken werden mehr und mehr erkannt und entwickeln sich rasant und in einer eindrucksvollen Vielfalt. Dies ist das Fazit unserer zwei Messepräsenzen in Köln und in Berlin: Auf der digitalBAU in Köln wurden teilweise hochinnovative digitale Werkzeuge und Methoden für die Bauwirtschaft präsentiert; auf der bautec in Berlin zeigten etliche Bau- und auch Handwerksunternehmen die Anwendung von digitalen Werkzeugen und auch neue, futuristisch anmutende Technologien für die Baubranche, wie beispielsweise den 3D-Betondruck.
Digitalisierung ist Gemeinschaftswerk
04.02.2020
Wie findet sich der Einstieg in die Digitalisierung konkret? Das war die Frage, die bei der zweiten Digital-Werkstatt im Berchtesgadener Land im Mittelpunkt stand und zu der annähernd 30 Bau-Unternehmer und Fachkräfte aus der Region kamen. Gemeinsam mit der Bau-Innung Traunstein-Berchtesgadener Land und dem Berchtesgadener Wirtschaftsservice vermittelte das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen einen Überblick über die gegenwärtigen Entwicklungen der Digitalisierung im Bauwesen und schilderte, welche Schritte einen erfolgreichen und sinnvollen Start in digitales Arbeiten ergeben.
BIM im Tiefbau - Veranstaltung mit der IHK Rhein-Neckar und GeoNet.MRN
BIM im Tiefbau erfolgreich umsetzen
03.02.2020
Wie sich digitale Techniken und innovative Prozesse um Building Information Modeling (BIM) auch erfolgreich in der Tiefbaubranche durchsetzen können, zeigten vier Infrastrukturexperten anhand eindrucksvoller Fallbeispiele rund 30 Teilnehmern aus mittelständischen Unternehmen. Die Veranstaltung in Mannheim wurde gemeinsam vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen, dem GeoNet.MRN e.V., dem Arbeitskreis "BIM im Tiefbau" und der IHK Rhein-Neckar getragen.
Donnerstag23.01.202015:00-18:00
Mannheim
Digital-Werkstatt erfolgreich gestartet
30.01.2020
Der Auftakt der Digital-Werkstatt bei der Vollack Gruppe in Karlsruhe war mit annähernd 70 Teilnehmern ein großer Erfolg. In Vorträgen wurden digitale Anwendungen aus der mittelständischen Praxis vorgestellt, darunter VR- und AR-Anwendungen, die auch direkt ausprobiert werden konnten. Beeindruckend war der Vortrag zur "Digitalisierung einer Schreinerei". Der heute 26jährige Schreinermeister Linus Trauschel übernahm den 14-Mitarbeiter starken Betrieb im Zuge eines Generationenwechsels und digitalisiert diesen seither konsequent. Eröffnet wurde die Digital-Werkstatt von Reinhard Blaurock, geschäftsführender Gesellschafter der Vollack Gruppe, der im Zusammenhang mit Digitalisierung von einer Zeitenwende sprach, in der sich die Baubranche aktuell befinde.