Veranstaltungsrückblick

Fachtagung mit einhelligem Credo: Chancen der Digitalisierung nutzen!
03.12.2019
Die Bauwirtschaft in Deutschland nutzt die Potenziale digitaler Techniken und Methoden weniger und ist auch zögerlicher, dies zu tun, als andere Branchen. Dies ist ein zentrales Ergebnis der umfassenden Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), die in Berlin im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen, dem ZEW und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) vorgestellt wurde. Das BBSR hatte die Studie mit dem Titel "Beitrag der Digitalisierung zur Produktivität in der Baubranche" im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau beauftragt.
IFC erklärt!
29.11.2019
Wie funktioniert IFC? Woher kommt IFC und was leistet IFC? Diese und weitere Fragen rund um das herstellerneutrale Datenformat mit dem Informationen aus BIM-Modellen übergeben werden können, klärte Prof. Dr.-Ing. Markus König von der Ruhr-Universität beim diesjährigen BIM-Herbstmeeting des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen an unserem Standort in Oldenburg.
Michael Heil auf dem Deutschen Fassadentag
29.11.2019
Michael Heil aus unseren Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen stellte auf dem Deutschen Fassadentag die Aktivitäten und Leistungen unseres Kompetenzzentrums vor. In seinem Vortrag stellte er digitale und smarte Anwendungen für den Baubereich vor.
BIM-Frühstück in München - durch BIM besser kommunizieren!
29.11.2019
Die Serie von BIM-Frühstücken speziell für Architekten, die das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen gemeinsam mit der Bayerischen Architektenkammer organisiert, ist jüngst in München fortgesetzt worden. Gut 30 Architekten und Fachplaner trafen sich und tauschten ihre Erfahrungen und Fragen rund um BIM und das digitale Planen aus. Als Experten aus dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen standen Magdalena Tarkiewicz und Thomas Kirmayr für Fragen und Einschätzungen bereit.
Smart Construction Award 2019 geht an bimspot
29.11.2019
Auf der BIM World ist der SmartConstruction Award an die bimSpot GmbH verliehen worden. Das junge Unternehmen aus Wien mit einem weiteren Standort in den USA ist für seine intuitive BIM-Software ausgezeichnet worden. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen ist strategischer Partner des SmartConstruction Awards, der in diesem Jahr zum zweiten Mal organisiert wurde.
BIM Town 2019
BIM World 2019
13.11.2019
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen ist auch in diesem Jahr Partner der BIM World MUNICH, die am 26. und 27. November 2019 in München stattfinden wird. Erneut ist das Kompetenzzentrum zudem strategischer Partner des BIM Towns, dem Ausstellungsformat für innovative Lösungen und Start-Ups für die Bau- und Immobilienwirtschaft. Auf einer eigenen Ausstellungsfläche im ersten Obergeschoss des Internationalen Congress Centrums München (ICM der Messe München) werden außerdem die Wettbewerber um den SmartBuilding/Smart Construction Award gegeneinander antreten.
Dienstag26.11.201909:00-27.11.201918:00
München
BIM-Frühstück bei der Handwerkskammer Magdeburg
28.10.2019
Zum BIM-Frühstück nach Magdeburg hat die Handwerkskammer in ihre Räumlichkeiten geladen. Mathias Kaufhold, Mitarbeiter an der bergischen Universität Wuppertal  präsentierte Details aus einem BIM-Projekt, das durch die Uni-Wuppertal begleitet wurde: Der Neubau eines Fachmarktes in Leinfelde.
Video-Interview zum Online-Zugangsgesetz und BIM
18.10.2019
Beim jüngsten BIM-Frühstück in Merseburg (Sachsen-Anhalt) berichtete Sirko Scheffler, Geschäftsführer der brain-scc GmbH, über das Online-Zugangsgesetz und die damit verbundenen Wirkungen. Das Online-Zugangsgesetz ist ein Bundesgesetz und bestimmt, dass ab dem 1. Januar 2023 alle (Verwaltungs-)Leistungen des Staates digital angefordert und eingereicht werden können. Das betrifft somit den Bund ebenso wie die Bundesländer aber auch alle Kommunen.
Rückblick und Impressionen vom Netzwerktreffen und Herbstempfang
30.09.2019
Nach der Sommerpause richtete planen-bauen 4.0 als Partner im Teilzentrum West ein weiteres Netzwerktreffen in Berlin aus. Zu dem Netzwerktreffen waren potentielle Partner und Multiplikatoren des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen geladen. Vom Standort Magdeburg (Teilzentrum Ost) des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen kam Stefanie Samtleben, die die Angebote und Leistungen des Kompetenzzentrums vorstellte.
Unser Fachsymposium an der Universität Mannheim: "Digitalisierung und Projektentwicklung: Chancen und Herausforderungen"
30.09.2019
Noch ist es eine idealistische Vorstellung, doch erste Ansätze in der Praxis gibt es bereits und die Potenziale scheinen enorm: Eine durchgängige digitale Wertschöpfungskette von Bauwerken erstreckt sich, ausgehend von der Projektentwicklung über die Planungs- und Bauphase, bis hinein in die Betriebs- und Nutzungsphase und letztlich auch den Rückbau. Das zweite Fachsymposium des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen widmete sich den nötigen Voraussetzungen und ersten konkreten Anwendungen in der Projektentwicklung für die durchgängige digitale Wertschöpfungskette.
BIM-Gruppe aus Kärnten besucht das Kompetenzzentrum
27.09.2019
Die Aktivitäten und Qualitäten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen streuen mittlerweile bis in das benachbarte Ausland. So besuchte eine Gruppe von BIM-Anwendern aus Kärnten den Standort Süd des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen in Holzkirchen.
BIM im FM - die Roadshow zu Gast beim Kompetenzzentrum Planen und Bauen
27.09.2019
Mit der zweiten Auflage der BIM im FM Roadshow des Fachverbandes CAFM Ring e.V., an dessen Ausgestaltung und Durchführung sich das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen erneut maßgeblich beteiligt hat, war ein großer Erfolg. Bereits am ersten Veranstaltungstag in München wurden den Teilnehmern konkrete und erfolgreiche digitale Anwendungen für die Schnittstellen zwischen BIM-Planung und dem (digitalen) Facility Management präsentiert.
BIM-Frühstück speziell für Architekten - Würzburg, BIM-Frühstück speziell für Architekten - München, BIM-Frühstück speziell für Architekten - Augsburg
Zweites BIM-Frühstück in Kooperation mit der bayerischen Architektenkammer in Regensburg
27.09.2019
Die Serie von BIM-Frühstücken speziell für Architekten, die das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen gemeinsam mit der Bayerischen Architektenkammer realisiert, ist jüngst in Regensburg fortgesetzt worden. Teilnehmer nutzten die Veranstaltung zum intensiven Austausch von Erfahrungen und Einschätzungen zu BIM.
Freitag06.12.201909:00-12:30
Würzburg
Freitag29.11.201909:00-12:30
München
Freitag18.10.201909:00-12:30
Augsburg
Was tut ein Baumeister 4.0?
05.09.2019
Vor allem steuert und koordiniert er die Zusammenarbeit aller Beteiligten bei offenen BIM-Projekten, so das Fazit des 15. BIM-Frühstücks des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen in Sachsen-Anhalt.
Tag der Bauindustrie 2019 unter dem Zeichen von Digitalisierung und Innovation
11.07.2019
Es sind Revolutionen und Evolutionen, die derzeit in der Bauwirtschaft ablaufen und die im Wesentlichen durch digitale Methoden und Werkzeuge in Gang gesetzt und beschleunigt werden. Kein Wunder also, dass der Tag der deutschen Bauindustrie sich ganz den Themen Digitalisierung und Innovation widmete. Mit mehr als 1500 Teilnehmern aus der gesamten Branche ist der Tag der Bauindustrie eines der wichtigsten und (politisch) relevantesten Branchentreffen. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen war vor Ort und kam mit zahlreichen Vertretern der Bauwirtschaft ins Gespräch.
Impressionen vom Netzwerktreffen mit Verbänden und Multiplikatoren in Berlin
01.07.2019
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen setzt auf enge Kooperationen und Partnerschaften mit Verbänden, Kammern und Innungen aus allen Bereichen der Bauwirtschaft. Partner für diese Netzwerk- und Multiplikatorenaufgabe ist die planen-bauen 4.0, eine Gesellschaft, die von wesentlichen Verbänden und Kammern der deutschen Bauwirtschaft gegründet und getragen wird. Sie ist damit idealer Partner, um die Aktivitäten und Angebote des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen auch auf die Ebene der Verbände, Kammern und Innungen zu tragen.
BIM-Nachmittag in Bochum - Lebenszyklusbetrachtung
27.06.2019
Zu den bewährten und stark anwenderbezogenen Angebotsformaten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen zählen die BIM-Nachmittage bei unserem Partner Ruhr-Universität in Bochum. Seit Herbst letzten Jahres bietet der BIM-Nachmittag für BIM-Einsteiger aber auch für -Profis themenspezifische Einblicke in unterschiedliche Aspekte von BIM und beantwortet praxisrelevante Fragen zur Digitalisierung der Bauwirtschaft.
Zweiter Workshop der Arbeitsgruppe Projektentwicklung
Zweiter Workshop der Arbeitsgruppe „Ideal der durchgehenden Wertschöpfungskette“
14.06.2019
Die Arbeitsgruppe zum Thema „Ideal der durchgehenden digitalen Wertschöpfungskette“ traf sich am 28. Mai 2019 zum zweiten Mal, um die bisherigen Erkenntnisse zu Potenzialen digitaler Anwendungen in der Projektentwicklung zu diskutieren und zu präzisieren.
Dienstag28.05.201913:00-17:00
Mannheim
Workshop für den Mittelstand der Bau- und Immobilienwirtschaft
22.05.2019
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat sich gemeinsam mit seiner BIM2FM Collaboration Group mit einem Workshop am diesjährigen „Corporates Day“ der Bayerischen Landesbank beteiligt. Die Workshop-Themen wurden mittelständischen Unternehmen zur Auswahl vorgeschlagen und nach Relevanz ausgewählt. Dass sich dabei der Workshop-Vorschlag zur „Digitalisierung im Bauwesen“ durchsetzen konnte, zeigt die große Bedeutung des Themas für die deutsche Bau- und Immobilienwirtschaft.
BIM2FM-Frühstück in München
22.05.2019
Die BIM2FM Collaboration Group des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen traf sich mit Anwendern und Gebäudebetreibern zum BIM-Frühstück in München, um über Lösungen und praxisrelevante Anwendungen für die Digitalisierung des Gebäudebestandes sowie dessen Betriebs zu diskutieren.
Bestandserfassung 4.0 – große Resonanz für das BIM-Frühjahrsmeeting Oldenburg
10.05.2019
Beim BIM-Frühjahrsmeeting in Oldenburg am 8. Mai 2019 drehte sich alles um Planen und Bauen in Bestandsgebäuden. Der Ort des Frühjahrsmeeting war Veranstaltungsort und Anschauungsobjekt zugleich: Das "Schlaue Haus" von Oldenburg wurde vor wenigen Jahren aufwändig saniert, wobei moderne und nachhaltige Technologien eingesetzt wurden. Genau diese waren Gegenstand des Frühjahrsmeetings, das restlos ausgebucht war und auf große Resonanz bei kleinen und mittelständischen Unternehmern stieß. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen lud am 8. Mai zum Vortragsnachmittag ins Schlaue Haus Oldenburg ein. Die rund 40 Teilnehmer informierten sich in drei Vorträgen zu den Themenfeldern der zeitgemäßen Bestandserfassung und des Bauens im Bestand.
Zweites Innovationsforum Wirtschaft 4.0
17.04.2019
Als Partner des zweiten Innovationsforums Wirtschaft 4.0 in Magdeburg Anfang April 2019 war das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen mit mehreren Fachvorträgen eingebunden. Präsentiert wurden unter anderem Lösungen und Ansätze für die Integration von Geoinformationen in Building Information Modeling sowie erste Schritte, um mit dem digitalen Planen, Bauen und Betreiben zu beginnen.
Wie funktioniert Digitalisierung im Bestand?
12.04.2019
Wie können digitale Techniken und Methoden bei Sanierung und Umbauten in Bestandsgebäuden sinnvoll genutzt werden? Was muss beachtet werden, um nicht riesige Datenberge zu produzieren, die letztlich kaum mehr zu verarbeiten sind und welche Technologien stehen für eine schnelle und auch kostengünstige digitale Erfassung von Bestandsgebäuden zur Verfügung? Diese und weitere Fragen klärte das Fachsymposium des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen im Kloster Benediktbeuern.
Kompetenzzentrum auf der Innungsversammlung der Maler- und Lackierer-Innung
Digitalisierung im Malerhandwerk
08.03.2019
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen zu Gast bei der Maler- und Lackierer-Innung Bernkastel-Wittlich auf Burg Landshut. Auf der Innungsversammlung informierten Sebastian Fröder und Michael Weller vom Mittelstand 4.0-Komptenzzentrum Planen und Bauen über digitale Kundenansprache und intelligente IT-Compliance.
Freitag22.02.2019
Bernkastel-Wittlich
Kompetenzzentrum beim 6. Oldenburger BIMTag, Workshop Zukunft der Logistik
"Der Informationsbedarf ist nach wie vor hoch"
28.02.2019
In fast 30 Einzelvorträgen wurde auf dem 6. Oldenburger BIMTag eine Vielzahl von BIM-Themen aus der Praxis geboten. Rund 220 Teilnehmer aus kleinen und mittelständischen Unternehmen aus allen Bereichen des Planens, des Bauens und des Betreibens kamen zu der zweitägigen Informationsveranstaltung, die auch einen BIM-Marktplatz von 15 Unternehmen bot. Inmitten des BIM-Marktplatzes präsentierte sich auch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen und war Anlaufstation für Fragen rund um BIM und das digitale Planen, Bauen und Betreiben.
Mittwoch27.02.2019-28.02.2019
Oldenburg
Dienstag22.01.201909:00-15:30
Iphofen
Kompetenzzentrum beim 6. Oldenburger BIMTag
BIM einfach machen
28.02.2019
Mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion begann der 6. Oldenburger BIMTag. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen war Partner dieser anderthalb Tage langen Fachkonferenz, zu der rund 220 Teilnehmer kamen. Im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion standen Themen wie Standards, rechtliche Rahmenbedingungen für BIM und die Herausforderungen in der Umsetzung von BIM-Projekten.
Mittwoch27.02.2019-28.02.2019
Oldenburg
2. Konvoi-Workshop Stuckateure
Zweite Runde des Konvoi-Workshops
15.02.2019
Der gewerkegleiche Konvoi-Workshop mit Stuckateuren ging am 18. und 19. Januar 2019 in Würzburg in die zweite Runde! Zum Einstieg präsentierten die teilnehmenden Betriebe ihre Fortschritte im Bereich der Baustellendokumentation, welche im Kick-Off Workshop schwerpunktmäßig behandelt wurde. Übereinstimmend wurde vom hochgradigen Nutzen der Baustellendokumentation berichtet, sowohl für den Betrieb selbst als auch für Kunden, Architekten und Planer.
Freitag18.01.201915:00-19.01.201913:00
Würzburg
Digitales Planen und Bauen unter dem Aspekt der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung
Digitales Planen und Bauen und der Datenschutz
12.02.2019
Das digitale Planen und Bauen mittels Building Information Modeling (BIM) ist längst auch ein Fall für Datenschutzexperten. Denn etliche der anfallenden Daten im Gebäudedatenmodell sind auch personenbezogene Daten. In Magdeburg erläuterte auf Einladung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen der Datenschutzbeauftragte von Sachsen-Anhalt Zusammenhänge und Besonderheiten.
Donnerstag31.01.201913:00-17:00
Magdeburg
Auftaktworkshop der Arbeitsgruppe Projektentwicklung
Kickoff-Workshop der Arbeitsgruppe "Digitale Wertschöpfungskette"
12.02.2019
Mit der Frage, wie schon in den frühen Phasen der Entwicklung von Bauprojekten eine möglichst effiziente Zusammenarbeit erreicht werden kann, beschäftigte sich der Auftaktworkshop der Arbeitsgruppe "Ideal der durchgehenden Wertschöpfungskette" auf Einladung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen in Mannheim. Dabei stand die Zielsetzung im Vordergrund, die Potenziale digitaler Anwendungen für die Projektentwicklung zu identifizieren.
Montag28.01.201913:00-17:00
Mannheim
BAU2019 – Rückblick und Resümee
22.01.2019
Mit gleich zwei Ständen war das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen auf der weltgrößten Messe für die Baubranche, die BAU 2019 in München. Auf dem großen Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Allianz Bau in der Halle C2 präsentierte sich das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen mit zwei Demonstratoren und ersten Umsetzungsprojekten. In der IT-Halle der BAU 2019 stellte sich die BIM2FM Collaboration Group vor, eine Projektgruppe, die den Weg von einem beliebigen Bestandsgebäude ohne digitale Informationen hin zu einem Punktwolkenmodell mit „Point of Interests“ sowie verknüpften CAFM-System aufzeigt
BIM2FM Collaboration Group - Industriekonsortium für den innovativen Gebäudebetrieb und IoT
Positive Resonanz: Projektgruppe BIM2FM Collaboration Group auf der Bau 2019
19.01.2019
Die BIM2FM Collaboration Group ist eine Projektgruppe aus mittelständischen Unternehmen und dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, die unter dem Dach des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen konkrete Anwendungsfälle für das digitale Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden entwickeln. Im Vordergrund stehen Fragen, welche Optimierungspotenziale der Einsatz von digitaler Bestandserfassung, von Building Information Modeling (BIM) und von Computer Aided Facility Management (CAFM) generiert.