Zentrales BIM-Referenzobjekt im Fokus der Medien

(c) buildingSMART (mediaplanet + DBZ)

Fast zeitgleich erschienen in diesen Tagen zwei Artikel über das Zentrale BIM-Referenzobjekt in Braunschweig. Sowohl in der DBZ ("Deutsche BauZeitschrift") als auch in einer Verlagsbeilage der FAZ wird ausführlich über den Büroneubau der Volkswagen Financial Services AG in Braunschweig berichtet.

Die aktuelle April-Ausgabe der DBZ steht unter dem Motto “Digitales Planen und Bauen – BIM. Ein problematischer Trendbegriff”. Im Fokus stehen Praxis-Erfahrungen bei aktuellen BIM-Projekten in Deutschland und im benachbarten Ausland. Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis.

Der Artikel über das Braunschweiger Referenzobjekt ist überschrieben mit “In Zukunft BIM?” und stammt von der Journalistin Nina Greve aus Lübeck, die bei ihrer Recherche für den Beitrag mit zahlreichen Projektbeteiligten längere Interviews geführt hat. (Den kompletten Artikel gibt es weitere unten als PDF zum Downloaden!)

Das Themen-Heft wurde von dem Architekten Siggi Wernik kuratiert, der als damaliger Vorsitzender von buildingSMART e.V. maßgeblich am Zustandekommen des Förderprojektes BIMiD beteiligt war. Er selbst steuert auch einen lesenswerten Artikel bei: ”BIM-Projekte gibt es nicht!”​


In dem Artikel in der Verlagsbeilage “Bauwirtschaft” in der FAZ vom 31.03. wird ebenfalls kurz auf die bisherigen Zwischenergebnisse eingegangen. Der Artikel stammt von der Redaktion des Medienunternehmens Mediaplanet GmbH in Kooperation mit dem BIMiD-Konsortium. Dieser Artikel ist auch online verfügbar: “Bereits vom ersten BIM-Projekt sehr begeistert!”


04.04.16

Dateien