BIM einfach machen - auch Sie können das!

RKW - Kompetenzzentrum, RG-Bau

"Angesichts der sich wandelnden Anforderungen an die Beschäftigten der Bauwirtschaft wird deutlich, dass es neben IT-Expertise auch Soft Skills sind, die im Zuge der Digitalisierung und der Arbeit mit BIM eine hohe Relevanz erhalten."
Was muss ich, was müssen Sie also tun, um "BIM-fähig" zu werden und/oder zu bleiben? Genau darüber handelt eine weitere Kurzinfo zu BIM: "Mit neuen Kompetenzen BIM-fähig zu werden und zu bleiben", die das RKW-Kompetenzzentrum veröffentlicht hat.

Hier ein kurzer Blick in das Heft:

Grundlegende Fähigkeiten
BIM setzt bei allen Beteiligen die Fähigkeit zur intensiven Zusammenarbeit voraus. Sie müssen offen und kooperativ sein, um den eigenen Planungsstand mit anderen am Projekt Beteiligten zu teilen. Der Bearbeitungsstand einzelner Bereiche ist dann transparent und fehlerhafte Teile werden frühzeitig erkannt. Die Bereitschaft, konstruktiv in einem interdisziplinären Team zu arbeiten, wird von allen Beteiligten gefordert.

Grundlegende Schlüsselkompetenzen
Zentrale Schlüsselkompetenzen werden – neben den elementaren Digitalisierungskompetenzen – Lernbereitschaft und Innovationsfähigkeit sein. Der kooperative Charakter der Methode BIM erfordert zudem Grundkenntnisse über den Gesamtprozess, Fähigkeiten zur Strukturierung und eine erhöhte kommunikative Kompetenz.”

Klingt das für Sie interessant? Der RKW e. V. hat auf den Seiten der RG-Bau Kurzinfos zum Building Information Modeling veröffentlicht. “Mit neuen Kompetenzen BIM-fähig werden und bleiben” blickt kurz und kompakt auf Themen wie die Veränderung der Bauwelt, die neuen Arbeitsrollen, die durch BIM entstehen, welche Kompetenzen dafür notwendig sind und auch welche Digitalkompetenzen die BIM-Fähigkeit fördern.

Die Kurzinfo ist sowohl als PDF herunterzuladen oder auch in Papierform bestellbar.


26.03.19

Weitere Informationen

RKW