Blockchain zur Digitalisierung des Planens und Bauens?


Viele Softwarelösungen zur Digitalisierung des Planens und Bauens setzen auf Datenaustausch oder auf zentrale Datenspeicher zur Koordination der beteiligten Planer. Diese Ansätze erfordern jeweils eine erhebliche Koordination zum Aufsetzen eines neuen Planungsprojekts. Mit der Blockchain-Technologien sind alternative Ansätze denkbar, die mit klassischen Ansätzen kaum realisierbar sind. Im Rahmen eines Auftakt-Workshops möchten wir die Potentiale diskutieren.

Das 1. Treffen der Arbeitsgruppe findet am 13. November 2019 an der Universität Mannheim statt. Weitere Informationen zur Anmeldung s.u.

Zielsetzung der Arbeitsgruppe

Die Arbeitsgruppe hat das Ziel, ein White Paper mit Vorschlägen zu den Potentialen der Blockchain zur Digitalisierung des Planens und Bauens zu erarbeiten. Das White Paper soll sowohl das Ideal beschreiben als auch aktuelle Probleme und Lösungsansätze bei verschiedenen Akteuren aufzeigen. Das fertige White Paper soll dann einer breiteren Öffentlichkeit zur Diskussion gestellt werden.

Vorgehen der Arbeitsgruppe

Die Arbeitsgruppe trifft sich in einem Zyklus von 4-6 Monaten zu jeweils verschiedenen Schwerpunkten:

- Potentiale der Blockchain
- Erste Lösungen und Prototypen
- Exemplarische Einsatz-Szenarien

Die Diskussionsergebnisse werden vom Team West des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen dokumentiert und zu einem White Paper verdichtet.

Informationen zur Anmeldung und zum Ort des Treffens finden Sie hier: https://www.kompetenzzentrum-planen-und-bauen.digital/themen/projektentwicklung/arbeitsgruppe-blockchain-zur-digitalisierung-des-planens-und-bauens 


15.10.2019

Themen