DigitalTWIN - Digitale Werkzeuge auf der Baustelle: Forschungsergebnisse


Im Rahmen des vom BMWI geförderten Forschungsprojektes DigitalTWIN – Digital Tools and Workflow Integration for Building Lifecycles geht es darum, bis 2021 digitale Werkzeuge und Techniken weiter zu entwickeln, um die komplette Wertschöpfungskette des Bauwesens zu vernetzen und zu automatisieren. Am 25. und 26. Juni 2020 werden Forschungsergebnisse vorgestellt. Um die aktuellen Ergebnisse zum Forschungsprojekt DigitalTWIN und den allgemeinen Entwicklungen zur Digitalisierung im Bauwesen zu präsentieren, vernetzt das Webinar XR4Site durch Vorträge u.a. von XR Hub Bavaria, NetDiSC und scaleIT, Diskussionen und Webcasts diese Themen.

Digitale Werkzeuge im Bauwesen: Ein Konsortium aus Industrie und Forschung entwickelt bis 2021 digitale Werkzeuge und Techniken entlang der Wertschöpfungskette des Bauwesens. DigitalTWIN steht für Digital Tools and Workflow Integration for Building Lifecycles und wird im Rahmen des Smart Service Welt II-Förderprogramms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Dabei werden folgende Themen und Aspekte behandelt:

  • Planung: Automatisierung von Routinen durch Algorithmen
  • Interaktion: Vernetzte Inhalte und Bedienung von VR/AR-Brillen
  • Kommunikation: Infrastruktur für Planung, Fertigung und Baustelle
  • Datensicherheit: Strukturierung von Daten und schneller Austausch
  • Systemintegration: Neue Standards zur Vernetzung von Hard- und Softwarelösungen
  • Demobauwerk: Anwendung und Evaluierung

Wenn Sie sich für die Forschungsergebnisse und Themen wie XR in Industrie und Handwerk, IKT und 5G auf der Baustelle sowie Plattformtechnologien und IT-Sicherheit interessieren, können Sie gern eine Anmeldung für das Webinar bis zum 22.06.2020 vornehmen. Weitere Informationen zum Programm am 25. und 26. Juni 2020 finden Sie hier.

 


03.06.2020

Personen

Tania Ost
  • Geneststraße 5 / Aufgang A
  • 10829 Berlin