Elisabeth Ebert

Als Projektmitarbeiterin am Institut für Mittelstandsforschung (ifm) Mannheim organisiert Elisabeth Ebert für das Kompetenzzentrum Planen und Bauen den Dialogprozess mit mittelständischen Unternehmen und unterstützt in Fragen der Projektentwicklung.

Sie studierte Ökonomie mit Spezialisierung Wirtschaftsgeographie in den Bereichen Regional- und Stadtentwicklung (Bachelor) an der Friedrich-Alexander-Universität und im Anschluss Innovationsökonomie (Master) an der Lund Universität in Schweden mit dem Schwerpunkt digitale Geschäftsmodelle. Weitere Qualifikationen in den Bereichen digitale Ökonomie und Industrie 4.0 Kooperation sammelte sie u.a. während ihrer Praktika am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim und der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Peking.



News

Planen und Bauen in Corona-Zeiten
PropTechs: Höhenflug im Schatten von Covid-19?
06.05.2020
Ob Online-Mietbesichtigungen, digitale Verwaltungsplattformen oder vernetzte Gebäudeinfrastrukturen – angesichts der Corona-Pandemie offenbaren sich vielfältige Chancen für PropTech-Anwendungen in der Immobilienbranche. Vor welchen Herausforderungen PropTech StartUps dennoch stehen und welche Segmente besonders profitieren könnten, zeigt der nachfolgende Beitrag.
Planen und Bauen in Corona-Zeiten
"Wir müssen lernen unter Corona zu wirtschaften"
28.04.2020
Wie erleben kleine und mittelständische Unternehmen die Corona-Krise und welche Rolle spielen dabei digitale Methoden und Technologien? Antworten auf diese Fragen finden sich im nachfolgendem Interview mit Dipl.Ing. (TH) Markus Becker, Geschäftsführer eines mittelständischen Büros für Ingenieur- und Tiefbau in der Nähe von Bonn.
Open Notre-Dame: Das digitale Puzzle beginnt
15.04.2020
Das französische Start-Up Iconem und Microsoft haben gemeinsam das Open-Source Projekt „Open Notre-Dame“ gegründet. Das Ziel: die größtmögliche Sammlung an visuellen Dokumenten über das historische Bauwerk und die damit verbundene Erstellung von hochpräzisen 3D-Modellen.
Planen und Bauen in Corona-Zeiten
Wirtschaftliche Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Wertschöpfungskette Planen und Bauen: eine Übersicht
14.04.2020
Ob Projektentwickler, Bauingenieure, Architekten oder Handwerker – die Corona-Pandemie wird auch die wirtschaftlichen Prozesse der Wertschöpfungskette Planen und Bauen beeinflussen. Erste Prognosen und Umfragewerte zu möglichen Auswirkungen der Pandemie werden im nachfolgenden Beitrag zusammengefasst.
Planen und Bauen in Corona-Zeiten
Wie steht es um die Bauindustrie im Zuge von Covid-19?
08.04.2020
Vor welchen Herausforderungen steht aktuell die Bauindustrie? Und welche Rolle spielen dabei digitale Methoden und Technologien? Diese und weitere Fragen klärt Inga Stein-Barthelmes, Geschäftsbereichsleiterin Politik und Kommunikation im Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, im nachfolgendem Interview.
Kann 3D-Druck in Zeiten von Covid-19 schnell zusätzliche Krankenhauskapazitäten schaffen?
20.03.2020
Im Zuge der dynamischen Ausbreitung von Covid-19 stoßen viele Krankenhäuser auf Kapazitätsengpässe. Aus der chinesischen Millionenmetropole Xianning wird berichtet, dass mittels 3D-Extrusionsdruck binnen 24 Stunden 15 kompakte Häuser für weitere Quarantänezimmer fertiggestellt worden wären.
Bundestag beschließt Antrag auf Digitalisierung des Planens und Bauens
16.03.2020
Die Digitalisierung der Baubranche war Schwerpunkt der 149. Sitzung des Deutschen Bundestags Anfang März in Berlin. Im Zuge dessen wurde mitunter der Antrag der Koalitionsfraktionen mit dem Titel „Digitalisierung des Planens und Bauens“ beschlossen.
BIM im Tiefbau - Veranstaltung mit der IHK Rhein-Neckar und GeoNet.MRN
BIM im Tiefbau erfolgreich umsetzen
03.02.2020
Wie sich digitale Techniken und innovative Prozesse um Building Information Modeling (BIM) auch erfolgreich in der Tiefbaubranche durchsetzen können, zeigten vier Infrastrukturexperten anhand eindrucksvoller Fallbeispiele rund 30 Teilnehmern aus mittelständischen Unternehmen. Die Veranstaltung in Mannheim wurde gemeinsam vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen, dem GeoNet.MRN e.V., dem Arbeitskreis "BIM im Tiefbau" und der IHK Rhein-Neckar getragen.
Donnerstag23.01.202015:00-18:00
Mannheim
Fachexperten: Wie Planungs- und Bauunternehmen bei der Digitalisierung unterstützt werden können
31.01.2020
Unter Einbezug von Fachexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden fand Anfang Januar eine öffentliche Anhörung des Ausschusses für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen zum Thema Digitalisierung des Planens und Bauens statt. Welche akuten Themen der Bauwirtschaft dort angesprochen wurden, wird im folgenden Beitrag zusammengefasst.