Moritz Bischof

Moritz Bischof erforscht Bedingungen und Hemmnisse von Digitalisierungsprozessen in Organisationen und interorganisationalen Netzwerken. Besonderes Augenmerk liegt auf den Aushandlungsprozessen zwischen den beteiligten Personen und Professionen über Art und Umfang der Einführung digitaler Methoden. Die Baubranche stellt dabei aufgrund der vielen beteiligten Professionen und Qualifikationsstufen einen interessanten Forschungsgegenstand dar.

Moritz Bischof studierte Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und der Università degli Studi di Roma "La Sapienza" mit den Schwerpunkten Sozialpolitik und Wirtschaftssoziologie.
Seit 2014 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mittelstandsforschung im Forschungsteam "Management und IKT im Mittelstand".

 



Kontaktinformation

News

Online-Seminar: Das Zusammenspiel von BIM und Virtual Reality in der frühen Planung
Online-Seminar: Das Zusammenspiel von BIM und Virtual Reality in der frühen Planung
20.10.2020
Wie können immersive Planungsbesprechungen von Bauprojekten erfolgreich durchgeführt werden und welche Möglichkeiten bieten interaktive Virtual-Reality-Anwendungen in der frühen Planung? Das demonstrieren Matthias Aust, Ralf Komor und Jochen Knecht anhand ausgewählter Praxisbeispiele im Gesundheitswesen im Online-Seminar am Donnerstag, den 29. Oktober 2020.
Donnerstag29.10.202011:00-12:00
Online
Online-Seminar: Frühe Festlegung der BIM-Zusammenarbeit: Wie Standardisierungen und Verträge ein effektives Projektteam gewährleisten
Online-Seminar: Frühe Festlegung der BIM-Zusammenarbeit
15.10.2020
Wie können Verträge für eine effektive Zusammenarbeit mit BIM gestaltet werden? Und welche Rolle spielen standardisierte Anwendungsfälle für den Informationsaustausch zwischen den Projektbeteiligten? Diese Fragen beantworten unsere Fachexperten Dr. Matthias Frost und Dr.-Ing. Mingyi Wang im Rahmen des Online-Seminars "Frühe Festlegung der BIM-Zusammenarbeit - Wie Standardisierungen und Verträge ein effektives Projektteam gewährleisten" am 20. Oktober 2020 von 11.00 - 12.00 Uhr.
Dienstag20.10.202011:00-12:00
Online
BIM und Digitalisierung der Bauwirtschaft – Stand und Perspektiven der gegenwärtigen staatlichen Initiativen in Deutschland
12.10.2020
Die Digitalisierung der Bauwirtschaft genießt stetig die Aufmerksamkeit der Politik. In Fachausschüssen kommen Experten zu Wort und informieren die Parlamentarier über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. In parlamentarischen Debatten werden Argumente ausgetauscht, Anträge gestellt und Gesetzesinitiativen auf den Weg gebracht, um der Digitalisierung des Bauwesens zum Durchbruch zu verhelfen. Ministerien auf Bundes- und Länderebene unterstützen aktiv die Digitalisierung des Bauwesens. Der vorliegende Beitrag zeichnet den gegenwärtigen Stand der Initiativen und bestehenden Regulationen nach.
Rückblick: Online-Seminar über die Potenziale des quantitativen und qualitativen Monitorings in der Projektentwicklung
30.09.2020
Am Donnerstag, den 24. September 2020 fand das erste Online-Seminar zu unserer Themenreihe „Digitalisierung und Projektentwicklung“ statt. Dabei beleuchteten die Referenten Moritz Koppe und Stefan Stenzel die vielfältigen Potenziale des digitalen Monitorings in der Projektentwicklung. Mehr als 50 TeilnehmerInnen folgten dem Online-Seminar und konnten sich in der abschließenden Fragerunde interaktiv mit den Referenten austauschen.
Nutzung des Kartierungsmodells als krisensicheres Kommunikationsmittel im Betrieb, Sanierung im Bestand: der Keller der Jade Hochschule in Oldenburg
Online-Seminar: Vom Immobilienbestand zum digitalen Zwilling
24.09.2020
Wie kann der digitale Zwilling für Bestandsgebäude aufgebaut werden? Und wie kann der Prozess für die Gebäudebewertung auch für die Projektentwicklung implementiert werden? Praxisnahe Antworten auf diese Fragen bieten Jörg Jungedeitering und Christian Kreyenschmidt im Rahmen des Online-Seminars "Vom Immobilienbestand zum digitalen Zwilling" am Donnerstag, den 8. Oktober 2020 von 11.00 - 12.00 Uhr. Anmeldungen sind von nun an möglich.
Donnerstag08.10.202011:00-12:00
Online
Drittes Fachsymposium „Digitalisierung und Projektentwicklung: Chancen und Herausforderungen", Online-Seminar: Digitales Monitoring in der Projektentwicklung
Online-Seminar: Digitales Monitoring in der Projektentwicklung
25.08.2020
Im ersten Online-Seminar unserer Themenreihe „Digitalisierung und Projektentwicklung“ zeigen die Experten Moritz Koppe und Stefan Stenzel, wie digitales Baumonitoring zu mehr Transparenz und Nachhaltigkeit in der Entwicklung von Immobilien beitragen kann. Das Online-Seminar findet am Donnerstag, den 24. September von 11:00 bis 12:00 Uhr statt. 
Donnerstag24.09.202009:00-16:00
Alternatives Online-Format
Donnerstag24.09.202011:00-12:00
Online
Drittes Fachsymposium „Digitalisierung und Projektentwicklung: Chancen und Herausforderungen"
Neue Online-Seminarreihe im Herbst 2020 zur Digitalisierung in der Projektentwicklung
20.08.2020
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen kann das dritte Fachsymposium „Digitalisierung und Projektentwicklung: Chancen und Herausforderungen“ leider nicht als Präsenzformat am 24. September 2020 an der Universität Mannheim durchgeführt werden. Alternativ starten wir eine Online-Seminarreihe zu interessanten digitalen Anwendungsfällen in der Projektentwicklung. Los geht's am 24. September 2020 mit einem einstündigen Online-Seminar zum Thema "Digitales Monitoring in der Projektentwicklung: weniger Risiken, nachhaltigere Investments".
Donnerstag24.09.202009:00-16:00
Alternatives Online-Format
Veranstaltungsformat: Vernetzungsworkshops
Kickoff-Workshop der Arbeitsgruppe „Blockchain zur Digitalisierung des Planens und Bauens“
20.12.2019
Der dezentrale Charakter der Blockchain verspricht insbesondere in den kleinteiligen Projektnetzwerken der Baubranche interessante Nutzungspotenziale, um beispielsweise Transaktionen zu koordinieren oder die Integrität von Daten zwischen den beteiligten Akteuren zu verifizieren. Die Arbeitsgruppe des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum konstituierte sich am 13.11.2019 an der Universität Mannheim, um interessante Anwendungsfälle zu identifizieren und Alternativen für aktuelle Steuerungs-und Besitzstrukturen zu diskutieren.
Mittwoch13.11.201913:30-17:00
Universität Mannheim
Fachtagung mit einhelligem Credo: Chancen der Digitalisierung nutzen!
03.12.2019
Die Bauwirtschaft in Deutschland nutzt die Potenziale digitaler Techniken und Methoden weniger und ist auch zögerlicher, dies zu tun, als andere Branchen. Dies ist ein zentrales Ergebnis der umfassenden Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), die in Berlin im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen, dem ZEW und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) vorgestellt wurde. Das BBSR hatte die Studie mit dem Titel "Beitrag der Digitalisierung zur Produktivität in der Baubranche" im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau beauftragt.
Produktiver durch Digitalisierung? (Ungenutzte) Potenziale für die Baubranche
Produktiver durch Digitalisierung? (Ungenutzte) Potenziale für die Bauwirtschaft
24.10.2019
Im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) hat das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in einer umfangreichen Studie den gegenwärtigen Stand der Digitalisierung der deutschen Bauwirtschaft untersucht und Fragen zu Potenzialen durch Digitalisierung gestellt. Die Ergebnisse präsentieren wir gemeinsam mit dem BBSR und dem ZEW am 2. Dezember 2019 im Fraunhofer-Forum in Berlin.
Montag02.12.201910:00-15:00
Berlin