Materialien

Hier finden Sie umfassende Informationen zu Themen und Angeboten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen wie Broschüren, Leitfäden, Checklisten sowie das News-Archiv. Publikationen sind in der Regel mehrseitige Veröffentlichungen, die wir in der Regel als PDF-Download, teilweise auch in gedruckter Form beispielsweise bei unseren Veranstaltungen und Messe-Auftritten verbreiten. Fachtexte sind in der Regel kürzere Formate zu speziellen Themen (etwa Beschreibungen unserer Umsetzungsprojekte, auch Interviews mit Experten) und stehen hier als PDF-Download zur Verfügung.

Publikationen

IFC einfach erklärt
29.11.2022
Was steckt hinter IFC? Und welche Rolle spielt das Format für kleine und mittlere Unternehmen? Wir haben mit BIM-Experten aus der Praxis gesprochen. In einem neuen Video erklären sie den Open-BIM-Standard Industry Foundation Classes (IFC).
Technischer Bericht | Auftraggeber-Informations-Anforderungen, Geometrie und Regelwerke
25.10.2022
Der Technische Bericht befasst sich mit den verschiedenen Vertragsdokumenten und Regelwerken im Zusammenhang mit dem Planungsprozess und der BIM-Methode. Ein Praxisbericht beschreibt die Erfahrungen der ersten Schritte zur Etablierung von Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA) und BIM-Abwicklungsplan (BAP) anhand eines Wohngebäudes.
Region West
Publikationen zu Building Information Modelling (BIM)
21.10.2022
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen sowie dessen Kooperationsnetzwerk treiben den Wissenstransfer in Digitalisierungsthemen, insbesondere zu Building Information Modelling (BIM), in Vereinen, Verbänden, Kammern, Stiftungen und Organisationen voran. Unsere Kooperationspartner haben zu BIM in den vergangenen Jahren Handreichungen, Leitfäden, Positionen und weitere Dokumente veröffentlicht. Eine Auswahl kostenfrei verfügbarer Veröffentlichungen zum Thema BIM unserer Partner sind in Form einer Interaktiven Broschüre aufbereitet worden.
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
BIM-TAGE Deutschland 2022
Interaktive Broschüre zu den BIM-TAGEN Deutschland 2022
07.10.2022
Die BIM-TAGE Deutschland fanden am 16. September sowie vom 19. bis 20. September unter einem Dach mit der Building Life Digital statt. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen gestaltete das dritte Mal in Folge mit seinen Kooperationspartnern das Programm der Stage 2 am 19. September 2022. Die Beiträge der BTD 2022 inkl. der Präsentationen und Links zu den Videoaufzeichnungen haben wir als interaktive Broschüre aufbereitet.
Leitfaden | Immersive Technologien für Besprechungen am Bau
09.09.2022
Augmented, Mixed und Virtual Reality machen Gebäude schon während ihrer Planung und ihres Baus im wahrsten Sinne des Wortes „begehbar“. Was mit den immersiven Technologien möglich ist zeigt der „Leitfaden für immersive Planungs- und Baufortschrittsbesprechungen“.
Hild und K
Technischer Bericht | Bestandsbaudokumentation
28.08.2022
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat einen neuen Technischen Bericht zum Thema Bestandsbaudokumentation veröffentlicht. Der Technische Bericht zeigt auf, wo die Potenziale und Herausforderungen der Digitalisierung der Bestandsbaudokumentation liegen.
Energiesimulation zur Potenzialanalyse von Bauteilen zur Stromgewinnung
Technischer Bericht | Bauphysik
15.08.2022
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat einen neuen Technischen Bericht zum Thema Bauphysik veröffentlicht. Der Technische Bericht gibt Einblicke in die energetische Simulation von Gebäuden.
OMEGAHAUS Offenbach: Mängelmanagement über BCF
Technischer Bericht | Projektkoordination
12.07.2022
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat einen neuen Technischen Bericht zum Thema Projektkoordination veröffentlicht. Der Technische Bericht gibt Einblicke in die Nutzung von Common Data Environment (CDE), dem BIM Collaboration Format (BCF) und dem buildingSmart Data Dictionary (bSDD).
Region West
Interaktives Dokument | Vorstellung der Veranstaltungsangebote des Kompetenzzentrums
03.05.2022
Kompetenz vermitteln, nicht nur darüber reden. Digitalisierung jetzt! Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen unterstützt kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe bei der digitalen Transformation. Die umfassenden Veranstaltungsangebote zum Informieren und Qualifizieren sind kostenfrei.
  • Newsletter - Exclude
Region West
Masterplan BIM für Bundesbauten
28.04.2022
Der Masterplan BIM Bundesbauten wurde im Oktober 2021 veröffentlicht. Der Masterplan schreibt die Einführung von BIM im Bundesbau vor, mit dem Ziel "funktionsgerecht, effizient, qualitativ hochwertig, termin- und kostensicher zu planen und zu bauen".
Die BIM Allianz lädt ein!
BIM Allianz | Leistungsbild BIM-Gesamtkoordination
25.03.2022
Unser Kooperationspartner, die BIM ALLIANZ, hat praxisnahe Arbeitshilfen für die Anwendung der digitalen Planungsmethode BIM am 11.03.2022 vorgestellt und veröffentlicht. Das Dokument „Leistungsbild BIM-Gesamtkoordination“ zeigt auf, warum die Gesamtkoordination im Aufgabenbereich des Architekten liegen sollte.
  • Newsletter - Exclude
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Die BIM Allianz lädt ein!
BIM Allianz | Leistungsbild Objektplanung mit BIM
23.03.2022
Unser Kooperationspartner, die BIM ALLIANZ, hat praxisnahe Arbeitshilfen für die Anwendung der digitalen Planungsmethode BIM am 11.03.2022 vorgestellt. Es wurden zwei Dokumente zu „Leistungsbild Gebäude und Innenräume unter Verwendung der Planungsmethode BIM“ veröffentlicht – Grundleistungen und Besondere Leistungen.
  • Newsletter - Exclude
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Die BIM Allianz lädt ein!
BIM Allianz | Berufspolitisches Positionspapier
22.03.2022
Unser Kooperationspartner, die BIM ALLIANZ, hat praxisnahe Arbeitshilfen für die Anwendung der digitalen Planungsmethode BIM veröffentlicht. Im „Berufspolitischen Positionspapier“ werden die wesentlichen Chancen und Herausforderungen für Architekt:innen aufgezeigt und diskutiert.
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
BIM-TAG Deutschland 2021
Interaktive Broschüre | BIM-Tage Deutschland 2021
30.09.2021
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat bei den BIM-TAGEN Deutschland 2021 erneut eine Schirmherrschaft übernommen. Im Rahmen des hybriden Kongresses am 20. September 2021 gestaltete das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum gemeinsam mit 15 Verbandspartnern den Programmteil zum Thema „Digitale Wettbewerbsfähigkeit stärken, Klimaschutz forcieren“. Informationen zu den Beiträgen sowie die Präsentationen wurden in Form einer interaktiven Broschüre veröffentlicht.
Digitales Facility Management bei VWFS
Technischer Bericht | Aspekte des Facility Managements in der BIM-Planung
26.08.2021
Der Technische Bericht "Aspekte des Facility Managements in der BIM-Planung" soll Planenden eine erste Orientierung der zu berücksichtigen Aspekte des Facility Managements in der frühen Planungsphase geben. Neben praktischen Beispielen werden Tipps zum Umgang im Bestandsbau gegeben.
Region West
Positionspapier der HDB | BIM im Hochbau
20.08.2021
Die Arbeitsgruppe Hochbau im Arbeitskreis Digitalisiertes Bauen (AKDB) des Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB) entwickelte zum Thema BIM im Hochbau einen idealtypischen Projektaufbau für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Der Arbeitskreis knüpft hierfür am technischen Positionspapier „BIM im Hochbau“ der BAUINDUSTRIE von 2019 an.
  • Newsletter - Exclude
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Region West
Positionspapier der HDB | BIM im Verkehrswegebau
30.07.2021
Die Building Information Modeling (BIM) Methodik erfordert eine veränderte Arbeitsweise sowie Zusammenarbeit aller Beteiligten in der Baubranche. Die im Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB) organisierten Straßenbauunternehmen haben den Anspruch, diese Veränderungen mitzugestalten.
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Region West
Positionspapier des BDH | Green Deal ready
12.07.2021
Unser Kooperationspartner, der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) e.V. hat zu den Themen Marktwirtschaft und Technologieoffentheit sieben Wahlprüfsteine in einem Positionspapier benannt und erläutert.
  • Newsletter - Exclude
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Region West
Technisches Positionspapier | BIM im Leitungsbau
12.05.2021
Die Methode Building Information Modeling (BIM) verändert die Zusammenarbeit in der Baubranche sowie im Leitungsbau. Das Positionspapier stützt sich auf bereits veröffentlichte Positionspapiere, Handreichungen und Leitfäden.
  • Newsletter - Exclude
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Region West
Publikation der BAUINDUSTRIE | Baudatenkarte
28.04.2021
Im April 2021 hat der Hauptverband der deutschen Bauindustrie ihre Publikation "Baudatenkarte: Wichtige Baudaten 2020" herausgegeben.
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Technischer Bericht | Aspekte der Bauausführung und ihre Rückwirkung auf die digitale Planung
15.12.2020
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat einen neuen Technischen Bericht zur Bauausführung und ihre Rückwirkung auf die digitale Planung veröffentlicht. Der Bericht stellt anhand verschiedener Beispiele aus der Praxis dar, wie der Einsatz von Laserscans oder von Drohnen für das digitale Aufmaß bei der Umsetzung von Bauvorhaben helfen können.
Bundesarchitektenkammer e. V. (BAK)
Leitfaden der BAK | Architekten
01.12.2020
Unser Kooperationspartner, die Bundesarchitektenkammer hat einen neuen BIM-Leitfaden veröffentlicht. Gegenstand ist die Implementierung im Architekturbüro.
Technischer Bericht | Digitale Kollaboration in der TGA-Planung
11.11.2020
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat einen neuen Technischen Bericht zur digitalen Kollaboration in der Planung der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) veröffentlicht. Der Technische Bericht gibt Einblicke in die Praxis von Building Information Modeling (BIM) und stellt zentrale Punkte eines erfolgreichen BIM-Prozesses vor.
Region West
Bericht | Ergebnisse zum Verbandsgipfel
15.10.2020
Zum Verbandsgipfel am 12. Oktober 2020, im Rahmen des BIM-TAG Deutschland, erscheint eine Zusammenfassung der Workshop-Ergebnisse. An den Vorbereitungen waren 35 Verbände, Vereine und Kammern als Kooperationspartner des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen beteiligt.
Verband Beratender Ingenieure e. V. (VBI)
Positionspapier der VBI | Verbandsgipfel
25.09.2020
Der Verband Beratender Ingenieure hat im Herbst 2020 ein neues Positionspapier veröffentlich. Es behandelt die Themen, die auch beim Verbandsgipfel und für die Zukunft der Bauwirtschaft insgesamt eine zentrale Rolle spielen: Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Nachwuchsförderung.
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Region West
Positionspapier der BIngK | Verbandsgipfel
11.09.2020
In einem eigenen Positionspapier und in Vorbereitung auf den Verbandsgipfel am 12. Oktober 2020 äußert sich die Bundesingenieurkammer zu den Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit.
Region West
BDB | BIM-Positionspapier
01.09.2020
Der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) setzt sich mit einem BIM-Positionspapier für mittelständische Planungsbüros ein.
Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks e. V.
ZDH | Positionspapier
27.08.2020
Unser Kooperationspartner, der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks e. V., hat uns auf ein Positionspapier des Zentralverbands des Deutschen Handwerks aufmerksam gemacht: Nachhaltigkeit im deutschen Handwerk. Dort diesem Papier geht es um die digitale Transformation der Geschäftsprozesse, um Smart Home und um weitere Innovationspotenziale.
Region West
Positionspapier des HDB | BIM im Straßenbau
27.08.2020
Das Positionspapier des Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB) zeigt die technischen Möglichkeiten der Bauindustrie für bestimmte Vertrags- und Projektkonstellationen bei der Umsetzung der Methode BIM im Rahmen des Stufenplans „Digitales Planen und Bauen“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur bis zum Jahr 2020.
  • Quelle - Kooperationsnetzwerk
Leitfaden | Personalmarketing im Handwerk
24.08.2020
Ein neuer Leitfaden des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen führt Handwerksbetriebe in die Grundlagen des Personalmarketings ein.
 

Fachtexte

Digitale Plattformen – GAIA-X for Future
23.11.2022
Eine Dateninfrastruktur, die sicher ist und leistungsfähig, und die die die Prinzipien der Datensouveränität und Datenverfügbarkeit ernst nimmt: GAIA-X hat das Potential dazu. iECO entwickelt Anwendungsfälle dafür.
Ganzheitliche Architektur der Zukunft: Die Wertschöpfungskette Bau wird digital
15.11.2022
Bauen ist noch immer ein stark handwerklich geprägter Prozess. Darin kann eine außergewöhnliche Architekturqualität im fertigen Bauwerk begründet sein. Doch ist gleichzeitig die händische Ausführung, unter stetig wachsendem Zeit- und Kostendruck, eine nicht minder große Herausforderung. In sich wandelnden, immer stärker digitalisierten Planungs- und Produktionsprozessen innovativ sowie zukunftsfähig zu bleiben, ist daher ein erklärtes Ziel des deutschen Mittelstandes. Hierfür gibt es einerseits klare Zielstellungen und andererseits begleitende Entwicklungen, die den Gesamtlebenszyklus eines Bauwerks vom Planen und Bauen, Betreiben, der Umnutzung bis zum Recycling wertvoller Rohstoffe und Materialien betreffen. Aber nicht alle kennen diese, können sie einordnen und bewerten, welche Kollaborations-Netzwerke bereits vorhanden oder welche Chancen die Zukunft bietet. Unser Beitrag möchte Klarheit verschaffen sowie wichtige prozessbegleitende Meilensteine und Chancen herausstellen.
Hoffnungshäuser – digital produziert
08.11.2022
Unter dem Namen Hoffnungshäuser sind seit 2017 insgesamt 27 bezahlbare Wohngebäude entstanden. Sie basieren auf einem modularen Baukasten, wurden mit BIM geplant, in serieller Fertigung realisiert und auf der Baustelle nur noch montiert.
Ökobilanzierung und BIM im nachhaltigen Bauen
04.11.2022
BIM spielt seine Vorteile nicht nur beim Planen und Bauen aus. Erweitert auf das Thema Nachhaltigkeit ermöglicht BIM auch die schnelle und detailgetreue – fast komplett automatisierte – Erstellung von Ökobilanzen und trägt damit maßgeblich zum nachhaltigen Bauen bei.
Maschinelles Lernen im Bauwesen – Lösungen für den Mittelstand
27.10.2022
Intelligentere Entscheidungen treffen, komplexe Datenbestände in wertvolle Informationen umwandeln, und dabei auch noch stetig besser werden – all dies macht maschinelles Lernen möglich. Im Bauwesen reicht die Palette der möglichen Einsatzbereiche über die gesamte Wertschöpfungskette einer Immobilie. Das Kompetenzzentrum Planen und Bauen gibt in Umsetzungsprojekten einen Einblick in die Beispiele der Bestandsaufnahme über die Überprüfung des Baufortschritts bis zur zerstörungsfreien Prüfung von Bauteilen.
Region West
Ausbildungsangebote für die Digitalisierung im Bauwesen – informationsreiche Publikation von Nordrhein-Westfalen
19.10.2022
Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen veröffentlichte 2021 eine bemerkenswerte Publikation unter dem Titel: „Digitalisierung im Bauwesen – Ausbildungsinhalte nordrhein-westfälischer Hochschulen“ Diese Publikation bietet eine hilfreiche Informationsquelle für alle, die sich in der Vielfalt der Ausbildungsangebote orientieren wollen.
BIM-basierter Bauantrag: Vorteile und Herausforderungen
22.09.2022
Der Weg vom ersten Entwurf bis zum fertigen Gebäude nimmt viel Arbeit und Zeit in Anspruch. Nicht selten vergehen allein bis zur Baugenehmigung viele Monate – von der Einreichung bis zur Erteilung der Genehmigung dauert dies (je nach Komplexität des Projekts) bis zu einem halben Jahr oder auch länger. Zeigt sich bei der Bearbeitung im Bauamt, dass noch wichtige Unterlagen fehlen oder bau- und planungsrechtliche Fragen nicht eindeutig beantwortet sind, verlängert sich der Zeitraum bis zum ersehnten Baustart nochmals. Hier könnten ein BIM-basierter Bauantrag, digitalisierte Verfahrensabläufe und die Automatisierung von Basisprozessen viel bewirken, wie die Firmenzentrale der Louis Opländer GmbH in Dortmund belegt.
Städtebau im Generationenwandel
23.08.2022
Im Zuge der älter werden Bevölkerungsstruktur müssen die Städte den besonderen Anforderungen von Senioren künftig vermehrt gerecht werden. Die Digitalisierung unterstützt dabei und macht unter anderem Sitzgelegenheiten, Beleuchtung oder Ampelanlagen smart.
Lammel Bau GmbH & Co. KG
Wie digital ist das Bauen? Ein Interview mit der Bauunternehmerin Laura Lammel
18.08.2022
Laura Lammel ist seit Kindesbeinen dem Bauen verbunden: Ihr Großvater gründete das Bauunternehmen Lammel Bau im Jahr 1948, ihr Vater führte es ab den 1970er Jahren weiter. Heute leitet sie eine agile Baufirma in einer männerdominierten Branche – mit Erfolg. Denn sie hat unter anderem früh die Chancen der Digitalisierung erkannt, setzt auf offenen Dialog und Schulterschluss. Und das selbst mit der Konkurrenz.
ASTOC Architects and Planners GmbH, Dietrich Untertrifaller Architekten ZT GmbH, Prause Holzbauplanung GmbH & Co. KG
Durchgängig digitales Handwerk
16.08.2022
Der Holzbau stellt im Bauwesen das Gewerk mit dem höchsten Digitalisierungsgrad dar. Was heute möglich ist und wo Chancen sowie die Grenzen moderner Holzverarbeitung liegen, erklären Gerd Prause, Geschäftsführer der Prause Holzbauplanung GmbH & Co.KG sowie Florian Hamacher, Geschäftsführer der Hamacher Holzbau GmbH.
Drees & Sommer SE
Mit den richtigen Daten und Analysen wird ESG zum Erfolg
26.07.2022
Als eine der Hauptverantwortlichen für den Ausstoß der Treibhausgasemissionen ist die Bau- und Immobilienbranche gefordert, künftig Gebäude zu realisieren, die ESG-konform sind. Um ESG vom Schlagwort in die Realität zu überführen, braucht es jedoch auch eine Datenbasis, mit der gearbeitet werden kann. Erforderlich ist dafür ein digitales Konzept – das mit Hilfe von Datenanalysen umgesetzt wird.
Peri SE
3D-Druck im Bau
12.07.2022
Über Software gesteuert, fertigen 3D-Drucker aus unterschiedlichen, auch nachhaltigen Materialien kleine Elemente ebenso wie komplette Häuser. Für die Zukunft verspricht die digital gesteuerte Bauweise deutlich materialsparende, schnellere und günstigere Ergebnisse als konventionelle Bauweisen, wie wir in unserem Beitrag zeigen.
BIM im Handwerk
07.07.2022
Während BIM schon heute zum Alltag vieler Planer gehört, hält sich das Handwerk noch zurück. Dabei sind die Vorteile dieser Planungsart enorm. Auch Fördermittel stehen parat, die den Betrieben die Qualifikation der Mitarbeiter und den Ausbau der Infrastruktur erleichtern.
Integrale Stadtplanung für die Stadtentwicklung von morgen
23.06.2022
Urbanisierung ist ein Megatrend unserer Zeit – und der Weg dorthin eine Aufgabe, die die Stadtplanung der Zukunft vor vollkommen neue Herausforderungen stellt, die sich nur mit digitaler Hilfe lösen lässt. Denn im Jahr 2050 werden voraussichtlich 6,4 Milliarden Menschen in Städten leben – auf der Suche nach einer Umgebung, in der sich Wohnen, Arbeiten und Freizeit vermischen, und in der ein großes Bildungs- und Kulturangebot auf optimale Arbeitsbedingungen trifft.
IFC im Bauwesen
20.06.2022
Mit der Einführung von BIM als internationalem Planungsstandard wurde es notwendig, die in verschiedenen Planungslösungen erstellten 3D-Modelle zwischen den eingebundenen Planungsbeteiligten auszutauschen. Damit dies nicht nur innerhalb einer Produktfamilie reibungslos und möglichst verlustfrei möglich ist, wurde IFC als übergreifender und herstelleroffener Standard entwickelt. International vorangetrieben und stetig weiterentwickelt durch buildingSMART, sind IFC und BCF als zentrale Kommunikations- und Kommentar-Tools im Open BIM Prozess die Basis jeder integralen BIM-Planung in einem kollaborativ agierenden Projektumfeld.
Next Generation – Digitalisierung im Zeichen des Generationenwandels
14.06.2022
Spätestens wenn die Unternehmensnachfolge ansteht, rüsten Unternehmen digital auf. Um den Fortbestand des Betriebs zu sichern, muss dieser an die Anforderungen der Zukunft angepasst werden. Im Ergebnis bieten sich Zeit- und Kostenersparnis und bessere Chancen im Markt, wie wir im folgenden Beitrag herausstellen.
Madaster Germany GmbH
Zukunft Materialwirtschaft – kreislauffähig und digital
30.05.2022
Die Zukunft der Bau- und Immobilienbranche ist kreislauffähig und digital. Davon ist Dr. Patrick Bergmann, Geschäftsführer der Madaster Germany GmbH, überzeugt. Seine Meinung: Der Markt belohnt Unternehmen, die dies frühzeitig berücksichtigen. Ein Gespräch über das Kreislaufsystem der Materialwirtschaft.
Testläufe für die Zukunft: Digitale Probier- und Erlebniswerkstätten
23.05.2022
Digital bemustern? Einen Bagger vollautomatisiert ansteuern? Einen bestimmten Bauzustand realitätsnah visualisieren und Informationen zu spezifischen Bauteilen interaktiv einsehen? Digitalisierung macht all dies schon heute möglich. Wer eine Umstellung erwägt, möchte die gewünschte Lösung in der Regel jedoch zunächst einmal ausprobieren – z.B. in unseren Probier- und Erlebniswerkstätten.
Digitales Bauaufmaß – Mobile Scansysteme für die Baustelle und den Bestand
17.05.2022
Der 3D-Laserscan ist nur eine von vielen digitalen Aufmaßmethoden am Bau, die nach und nach das analoge Aufmaß mit Zollstock oder Handlasern ersetzen. Die Zeitersparnis ist so immens, dass selbst kleinere Betriebe auf neue Technologien umsteigen, um wirtschaftlich zu bleiben. Die Präzision der Technologie liefert relevante, nahezu fehlerfreie Planungsdaten. Nachbearbeitungszeiten entfallen. Baukosten lassen sich besser abschätzen.
GIS und BIM verbünden sich
12.05.2022
Wenn Kommunen, Planer und Bauunternehmen BIM-Daten mit GIS kombinieren, können Bauvorhaben optimaler geplant und betrieben werden. Unter dem durch ein Forschungsvorhaben geprägten Begriff CityBIM oder schlicht unter dem Namen BIM-GIS-Integration wird diese Kooperation in Städten wie Bremen, Scheinfeld und Zürich nach und nach Realität.
Region West
Masterplan BIM für Bundesbauten
28.04.2022
Der Masterplan BIM Bundesbauten wurde im Oktober 2021 veröffentlicht. Der Masterplan schreibt die Einführung von BIM im Bundesbau vor, mit dem Ziel "funktionsgerecht, effizient, qualitativ hochwertig, termin- und kostensicher zu planen und zu bauen".
Kreislaufwirtschaft in der digitalen Architekturplanung
27.04.2022
Schon im Jahr 1970 überstieg der jährliche Ressourcenverbrauch die global zur Verfügung stehenden Ressourcen. Die Baubranche hatte bereits damals einen wesentlichen Anteil daran. Der sog. „Earth Overshoot Day“, ab dem wir aus Ressourcen schöpfen, die noch vielen Generationen zur Verfügung stehen sollten, wanderte über die vergangenen 50 Jahre immer weiter nach vorn. Im Jahr 2021 war es bereits der 29. Juli – danach lebten wir „auf Pump“ an unserer Erde. Digitale Werkzeuge im Planen und Bauen können jedoch helfen, diese dramatische Entwicklung zu verlangsamen oder mittelfristig sogar zu stoppen.
Deutschland, Dänemark, Dubai oder Südkorea: Unsere Städte werden smart
14.04.2022
Smart City: Dieser Begriff steht für Entwicklungskonzepte, die darauf abzielen, Städte mithilfe digitaler Technologien und innovativer Prozesse effizienter, fortschrittlicher und ökologischer zu machen. Und das mit Erfolg: Smarte Stadtprojekte in Berlin, Dubai, Kopenhagen oder im südkoreanischen Songdo zeigen schon heute, wie urbanes Leben morgen aussehen kann.
Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH
Deutsche Werkstätten: Innenausbau mit BIM
17.03.2022
Wer zunächst ein präzises digitales Modell erstellt und dieses danach handwerklich in die Realität umsetzt, spart Zeit und Kosten, reduziert Fehler und erhöht die Produktqualität. Aus diesem Grund setzt sich Building Information Modeling (BIM) nicht nur in Architektur- und Ingenieurbüros immer mehr durch. Auch das Handwerk hat die gedankliche Vorfertigung mit dem digitalen Zwilling als vorteilhaften Weg für die effiziente Herstellung von Produkten entdeckt. Vorreiter wie die Deutschen Werkstätten aus Dresden-Hellerau arbeiten bereits durchgängig digital.
Intelligente Gebäude für Mensch und Umwelt
03.03.2022
Architektur für Morgen lässt sich nicht mehr singulär denken. Um den Anforderungen an den Ressourcen- und Klimaschutz zu genügen, werden sich intelligente Gebäude, „Smart Buildings“, in der nahen Zukunft miteinander verbinden und so den NutzerInnen wie ihrer Umwelt ein Maximum an Gebäude-Effizienz und Nutzungsqualität bieten. Die Technologie hierfür steht schon heute zur Verfügung.
Die digitale Baustelle der Zukunft: Robotik im Bauwesen
23.02.2022
Innovative Robotertechnik hält mit einer Fülle von Einsatzmöglichkeiten und in vielen Arbeitsbereichen ihren Einzug ins Bauen. Zahlreiche technische Entwicklungen helfen heute und in Zukunft, den Bauprozess digital und effizient sowie die anspruchsvolle und harte Arbeit auf der Baustelle attraktiv zu gestalten.
Region West
Aus- und Weiterbildungsangebote zum Thema BIM in Deutschland
27.07.2021
Building Information Modeling (BIM) als digitale Planungsmethode ist in Deutschland existent. Dennoch zeigen Studien, dass viele Unternehmen diese Methode (noch) nicht oder eher unzureichend nutzen. Um diese Lücke zu schließen, werden Aus- und Weiterbildungsangebote zum Thema BIM immer wichtiger. Von Hochschulen über private Initiativen bis hin zu öffentlich geförderten Projekten gibt es ein vielfältiges Spektrum an Angeboten in Deutschland, wie im nachfolgenden Beitrag dargestellt wird.
Region West
Digitalisierung im KMU fördern lassen
24.05.2021
Sich zu digitalisieren erfordert neben dem Willen des Unternehmens vor allem zwei Dinge: Erfahrung und Fachwissen sowie finanzielle Ressourcen. Gerade in KMU ist dies selten vorhanden. Deswegen unterstützen unter bestimmten Voraussetzungen einige regionale, bundesweite und europäische Förderprogramme kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie für Handwerksbetriebe bei der Digitalisierung.
Region West
Künstliche Intelligenz in Bauwesen und Handwerk
21.05.2021
Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) hat die Baubranche erreicht. Auch wenn vieles noch Zukunftsmusik ist, gibt es mittlerweile konkrete Einsatzbereiche für KI, Algorithmen, Virtual Reality & Co. Wir haben einige unserer Kooperationspartner nach den Einsatzpotenzialen dieser Technologie befragt.
Region West
Digitale Bestandserfassung auf dem Radar
18.05.2021
Die computerbasierte Planung bestimmt heute die Arbeit im Architekturbüro. Doch auch für das Bauen und Sanieren im Bestand lassen sich die Vorzüge der Digitalisierung nutzen, besonders während der Pandemie. Der Wille, sich als Architekturbüro vollständig zu digitalisieren, sollte ebenso vorhanden sein, wie die Auswahl der richtigen Tools und die nötige Erfahrung. Papier und Stift waren gestern, die Art der Kollaboration und Kommunikation im Projekt hat sich grundlegend geändert. Für Michels Architekturbüro gehört die digitale Bestandserfassung auf der Baustelle längst zum täglichen Geschäft.
 

News-Archiv

IFC einfach erklärt
29.11.2022
Was steckt hinter IFC? Und welche Rolle spielt das Format für kleine und mittlere Unternehmen? Wir haben mit BIM-Experten aus der Praxis gesprochen. In einem neuen Video erklären sie den Open-BIM-Standard Industry Foundation Classes (IFC).
Digitale Plattformen – GAIA-X for Future
23.11.2022
Eine Dateninfrastruktur, die sicher ist und leistungsfähig, und die die die Prinzipien der Datensouveränität und Datenverfügbarkeit ernst nimmt: GAIA-X hat das Potential dazu. iECO entwickelt Anwendungsfälle dafür.
Online-Workshop „Drohnentechnik in der Logistikbranche“
22.11.2022
Melden Sie sich zum kostenlosen Online-Workshop “Drohnentechnik für Logistikanwendungen” am 30. November 2022 von 15:00 - 17:00 Uhr an, bei dem u. a. unsere Kollegen vom Fraunhofer IFF Inhalte eines Projekts vorstellen und in einen Austausch mit Ihnen gelangen wollen, welche Lösungsansätze die Forschung für genau Ihren Anwendungszweig bieten kann.
Demonstration 3D-Stereo Monitor
Demonstration 3D-Stereo Monitor
17.11.2022
Am 23.11.2022 wird die Firma S-S-B DigitalServices AG am Standort Oldenburg demonstrieren, wie man an unserem 3D-Stereo Monitor mit EliteCAD konstruieren kann. 
Mittwoch23.11.202211:30-15:30
Oldenburg
buildingSMART Deutschland e. V.
Treffen der buildingSMART-Regionalgruppe Nordwest
17.11.2022
Die buildingSMART-Regionalgruppe Nordwest lädt alle Interessierten herzlich zum nächsten Präsenztreffen ein. Der persönliche Erfahrungsaustausch zum Thema BIM soll dabei im Vordergrund stehen. Die Regionalgruppe freut sich auf einen anregenden Austausch und darauf, neben den bekannten auch wieder neue Teilnehmer begrüßen zu dürfen.
Ganzheitliche Architektur der Zukunft: Die Wertschöpfungskette Bau wird digital
15.11.2022
Bauen ist noch immer ein stark handwerklich geprägter Prozess. Darin kann eine außergewöhnliche Architekturqualität im fertigen Bauwerk begründet sein. Doch ist gleichzeitig die händische Ausführung, unter stetig wachsendem Zeit- und Kostendruck, eine nicht minder große Herausforderung. In sich wandelnden, immer stärker digitalisierten Planungs- und Produktionsprozessen innovativ sowie zukunftsfähig zu bleiben, ist daher ein erklärtes Ziel des deutschen Mittelstandes. Hierfür gibt es einerseits klare Zielstellungen und andererseits begleitende Entwicklungen, die den Gesamtlebenszyklus eines Bauwerks vom Planen und Bauen, Betreiben, der Umnutzung bis zum Recycling wertvoller Rohstoffe und Materialien betreffen. Aber nicht alle kennen diese, können sie einordnen und bewerten, welche Kollaborations-Netzwerke bereits vorhanden oder welche Chancen die Zukunft bietet. Unser Beitrag möchte Klarheit verschaffen sowie wichtige prozessbegleitende Meilensteine und Chancen herausstellen.