digitalBAU 2022: Das Forenprogramm des Kompetenzzentrums Planen und Bauen


Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 findet die digitalBAU in Köln statt. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen ist auch mit einem informativen Rahmenprogramm unter dem Leitthema “Digital Entwickeln, Planen, Bauen, Handwerken und Betreiben. Aktuelle Trends - Innovative Lösungen – Vorbilder aus der Praxis” dabei.

Nach der Premiere im Jahr 2020 folgt vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 die zweite Ausgabe der Fachmesse für digitale Produkte und Lösungen im Bereich der Bauindustrie. Wie vor zwei Jahren findet der Branchentreff auch 2022 in Köln statt. Es haben sich zahlreiche Aussteller und Sprecher angekündigt, unter anderem das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen mit deren Kooperationspartnern.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen gestaltet am 31.05.2022 mit seinen Kooperationspartnern und dessen Mitgliedern das ganztägige Forenprogramm in der Halle 4. Von 10 Uhr bis 16:30 Uhr werden in fünf Themenblöcken Impulse präsentiert und diskutiert. 

Forenprogramm

Das Forenprogramm des Kompetenzzentrum “Digital Entwickeln, Planen, Bauen, Handwerken und Betreiben. Aktuelle Trends - Innovative Lösungen – Vorbilder aus der Praxis” wird von Thomas Kirmayr, der Leiter des Mittelstand 4.0 - Kompetenzzentrum Planen und Bauen sowie Leiter Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP eröffnet.

Nach Thomas Kirmayr folgt Michael Johl, Vorstand BIM Allianz e.V., mit einem Auftakt und Impuls bevor es in die fünf Themenblöcke, welche von den Teammitgliedern des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen moderiert werden, übergeht. Nach den Vorträgen findet eine Diskussion mit den Referenten und den Teilnehmern statt.

Themenblock 1: Nachhaltigkeit beginnt digital schon in der Projektentwicklung: Praxis und Perspektiven aus Wirtschaft und Verwaltung.

Der erste Themenblock beginnt um 10:05 Uhr und widmet sich der Projektentwicklung und Nachhaltigkeit. Drei Referenten geben praxisnahe Einblicke und zeigen Perspektiven für eine nachhaltige Projektentwicklung auf.

  • Stefan Stenzel ist Leiter der Projektentwicklung bei der LiWood AG und wird in seinem Vortrag über die nachhaltige Projektentwicklung im Holzmodulbau sprechen.
  • Antonino Vultaggio ist Partner der HPP Architekten GmbH und wird am Beispiel „The Cradle“, dem ersten Holzhybrid-Bürogebäude in Düsseldorf verdeutlicht, wie durch die konsequente interdisziplinäre Zusammenarbeit an einem digitalen Zwilling der gesamte Prozess – von der Gebäudesimulation über die Planung bis hin zur Lebenszyklusbetrachtung – abgebildet werden kann.
  • Kai Apke Hamel ist Bauherr und Projektleiter von Schulneubauten und wird am Beispiel des Schulneubau in Bremerhaven aufzeigen, wie mit einem Mehrparteien-Vertrag der Einsatz von BIM besser vorbereitet werden kann.

Themenblock 2: Digitales Planen mit BIM: Wie können wir die Lücken schließen?

Der zweite Themenblock beginnt um 11:15 Uhr und widmet sich der digitalen Planung mit BIM.

  • Matthias Fiss ist Head of BIM Consultancy und Management DACH bei der TÜV SÜD Advimo GmbH. In seinem Vortrag „Erfolgreiche Umsetzung von BIM im Bauprojektmanagement“ stellt Sie die Herausforderungen der BIM Implementierung in ein Projekt dar.
  • Pegah Pezeshkan ist Projektleiterin bei PMG Projektraum Management und wird an einem konkreten Projekt die Erfolgsfaktoren aufzeigen, wenn eine Common Data Environment (CDE) als Basis für die effiziente BIM-Kollaboration von Anfang an verwendet wird.  
  • Wolfgang Wilkes ist der Geschäftsführer von der Semaino Technologies GmbH und spricht zum Thema „Einbettung der TGA-Produktdaten in BIM.“. Dabei bezieht er sich auf das bereits vorhandene Portal www.bim4hvac.com (Basis VDI 3805) und dessen Überführung in die EN ISO 16757 „Datenstrukturen für elektronische Produktkataloge der Technischen Gebäudeausrüstung“.

Themenblock 3: Welche Chancen bringt die Digitalisierung für das Handwerk? Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis – auch für kleine Betriebe.

Der dritte Themenblock beginnt um 11:15 Uhr und widmet sich dem Handwerk.

  • Michael Christmann ist der Geschäftsführer vom Stuck Belz berichtet von der Auftragslage vor und nach den Regenereignissen im Juli 2021 und wie Software die Planung, Durchführung und Dokumentation von Projekten unterstützt hat.
  • Frank Oswald, ist der Geschäftsführer von Adam Oswald GmbH. Er wird zu „Digitale, mobile Zeit- und Leistungserfassung und innovative Zukunftsaussichten.“ sprechen. Hier erwarten Sie Praxistipps sowie ein Ausblick auf die innovative Zukunft in dem Bereich.

Themenblock 4: Innovative Lösungen für die digit­­ale Baustelle

Der vierte Themenblock beginnt um 14:00 Uhr und widmet sich der digitalen Baustelle.

  • Inga Stein-Barthelmes ist Geschäftsführerin bei der planen-bauen 4.0 GmbH und Vorstandsmitglied beim Bundesverband Digitales Bauwesen (BDBau). Sie wird einen Impulsvortrag mit Blick in die Zukunft sowie auf ConTechs mit ihren innovativen IT-Lösungen halten.
  • Rainer Leonhard Schrode ist der Geschäftsführer der MTS Schrode AG wird zum Thema „Die BIM-Pilotbaustelle“ im kommunalen Verkehrswege– und Tiefbau (BIM K-VTB)“ sprechen. Die MTS-Akademie hat einen 13 Stationen umfassenden BIM-Parcours konzipiert, der neben dem kompletten Bauprozess ein ganzheitliches Lösungskonzept sowie entsprechende BIM-fähige Hard- und Software-Lösungen abbildet.
  • Zu „Einfach perfekt – ein Quantensprung in Effizienz und Qualität für Vorfertigung und modulares Bauen“ wird Dr. Wolfgang Walcher, der Geschäftsführer von der Robotic Eyes GmbH, sprechen. In seinem Impuls werden Sie über baustellentaugliche Technologien und deren Vorteile informiert.

Themenblock 5: Schwerpunkt Klimaschutz in Gebäudebetrieb und Facility-Management: Nicht auf morgen warten!

Der fünfte und letzte Themenblock des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen beginnt um 15:00 Uhr und widmet dem Klimaschutz in Gebäudebetrieb und Facility-Management.

  • Annelie Casper ist die stellvertretende Geschäftsführerin der GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V. stellt in Ihrem Vortrag „Die EU macht Ernst! Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft.“ Ansätze und Tools mit dem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeitsmessung von Bestandsobjekten vor.
  • Welche Rolle die digitalen Methoden für die gebotene Transparenz, Ressourcen- und Prozessoptimierung beim Facility Management spielen, wird von Dr.-Ing. Ines Prokop, die Geschäftsführerin des Bundesverband Bausoftware e.V. (BVBS), und Björn Wolff, Vorstand Hottgenroth Software AG, vorgestellt.
  • "Gebäude im Betrieb: Wie CAFM bezüglich ESG und Taxonomie bei der Gebäudezertifizierung aktiv unterstützt.".  Diesen Impuls präsentieren Walter Liesinger und Philipp Brendel von der Key Logic GmbH.
  • Markus Werner, Gründer und Beirat MeteoViva GmbH wird den letzten Vortrag im Forenprogramm des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen halten. Er spricht zum Thema „Digital Twin – der Schlüssel zur klimaneutralen Immobilienwirtschaft“ und zeigt auf wie Betriebskosten und der CO2-Fußabdruck einer Immobilie verringert werden kann.

Weiterführende Informationen finden Sie auch auf der Website der digitalBAU sowie im Forenprogramm der digitalBAU 2022.


28.02.2022

Termine

Dienstag31.05.2022-02.06.2022
Köln
  • Thema - Projektentwicklung
  • Thema - Planen
  • Thema - Betreiben
  • Thema - Handwerk
  • Thema - Bauen
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
digitalBAU 2022

Ob Planung, Realisierung, Betrieb, Sanierung oder Rückbau: Die digitalBAU beleuchtet alle Aspekte von digitalen Prozessen und Lösungen für die Baubranche. Zielgruppenspezifisch. Businessorientiert. Zukunftsweisend.

Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 findet die digitalBAU in Köln statt. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum ist vor Ort mit einem eigenen Stand vertreten. In Halle 4-2.335 können Sie mit dem Team vom Kompetenzzentrum ins Gespräch kommen. Zusammen mit den Kooperationspartner gestaltet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen das Programm unter dem Leitthema “Digital Entwickeln, Planen, Bauen, Handwerken und Betreiben. Aktuelle Trends - Innovative Lösungen – Vorbilder aus der Praxis”  aktiv mit. 

 

Das erwartet Sie

10.00 Uhr: Begrüßung

Thomas Kirmayr, Leiter Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen

 

10.05 Uhr: Auftakt und Impuls

Michael Johl, Vorstand der BIM Allianz

 

10.15 Uhr: Themenblock 1 | Nachhaltigkeit beginnt digital schon in der Projektentwicklung:  Praxis und Perspektiven aus Wirtschaft und Verwaltung.

Einleitung und Moderation: Elisabeth Ebert, Team Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen

10:20: Stefan Stenzel, LiWood AG, (Thema kommt)

10.35: Antonino Vultaggio, Senior Partner HPP Architekten. „Rethinking Architecture & Process.“ Nachhaltig, smart & profitabel durch einen digitalen Zwilling.

10.50: Kai-Apke Hamel, Bauherr und Projektleiter von Schulneubauten der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Stawög Bremerhaven. „Mit Mehrparteien-Vertrag ein Einsatz von BIM besser vorbereiten“. Das Beispiel Schulneubau in Bremerhaven.

11.05: Diskussion mit Referenten und Teilnehmern

 

11.15 Uhr: Themenblock 2 | Digitales Planen mit BIM: Wie können wir die Lücken schließen?

Einleitung und Moderation: Sharina Alves und Christian Kreyenschmidt, Team Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen

11.20: Matthias Fiss, Head of BIM Consultancy und Management DACH bei der TÜV SÜD Advimo GmbH. „Erfolgreiche Umsetzung von BIM im Bauprojektmanagement.“

11.35: Pegah Pezeshkan, Projektleiterin PMG Projektraum Management. „Ein Common Data Environment (CDE) als Basis für effiziente BIM-Kollaboration.“

11.50: Wolfgang Wilkes, Geschäftsführer Semaino Technologies GmbH. „Einbettung der TGA-Produktdaten in BIM.“

12.05: Diskussion mit Referenten und Teilnehmern

 

12.15 Uhr: Themenblock 3 | Welche Chancen bringt die Digitalisierung für das Handwerk? Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis – auch für kleine Betriebe.

Einleitung und Moderation: Michael Heil, Team Kompetenzzentrum Planen und Bauen

12.20: Michael Christmann, Geschäftsführer Stuck Belz. „Digitale Geschäftsprozesse als Produktivitätsbeschleuniger im Handwerksunternehmen.“

12.35: Frank Oswald, Geschäftsführer Adam Oswald GmbH. „Digitale, mobile Zeit- und Leistungserfassung und innovative Zukunftsaussichten.“

12.50: Diskussion mit Referenten und Teilnehmern

 

13.00 Uhr PAUSE

 

14.00 Uhr: Themenblock 4 | Innovative Lösungen für die digitale Baustelle

Einleitung und Moderation: Stefanie Samtleben, Team Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen

14.05: Inga Stein-Barthelmes, Vorstandsmitglied beim Bundesverband des Digitalen Bauens. „Auf der digitalen Baustelle: Mehr über ConTech und innovative IT.“

14.20: Rainer Leonhard Schrode, Geschäftsführer MTS Schrode AG. „Die BIM-Pilotbaustelle“ im kommunalen Verkehrswege– und Tiefbau (BIM K-VTB).

14.35: Dr. Wolfgang Walcher, Geschäftsführer Robotic Eyes GmbH. „Einfach perfekt – ein Quantensprung in Effizienz und Qualität für Vorfertigung und modulares Bauen.“

14.50: Diskussion mit Referenten und Teilnehmern

 

15.00 Uhr: Themenblock 5 | Schwerpunkt Klimaschutz in Gebäudebetrieb und Facility-Management: Nicht auf morgen warten!

Einleitung und Moderation: Thomas Kirmayr, Team Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen

15.05: Annelie Casper, Stellv. Geschäftsführerin GEFMA Deutscher Verband für Facility Management. „Die EU macht ernst! Nachdem Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft lange häufig lediglich ein Marketinginstrument war, geht es jetzt ans Eingemachte!“

15.20: Dr.-Ing. Ines Prokop, Geschäftsführerin Bundesverband Bausoftware e. V. (BVBS) und Björn Wolff, Vorstand Hottgenroth Software AG. „Mit Bau-IT für den Klimaschutz – eine Herausforderung für die Branche.“

15.35: Walter Liesinger, Leitung des KeyLogic Büros in Österreich und Philipp Brendel Sales Key Logic GmbH. "Gebäude im Betrieb: Wie CAFM bezüglich ESG und Taxonomie bei der Gebäudezertifizierung aktiv unterstützt.".

15.50: Markus Werner, Gründer und Beirat MeteoViva GmbH. „Digital Twin – der Schlüssel zur klimaneutralen Immobilienwirtschaft.“

16.05: Diskussion mit Referenten und Teilnehmern

 

16.20 Abschluss

 

Mehr lesen