Demonstrator: Regelbasierte Modellprüfung


Wie kann regelbasierte Prüfung zur Qualitätssicherung von BIM-Modellen beitragen? Informieren Sie sich mit Hilfe dieses Demonstrators über die Möglichkeiten, die formale Vollständigkeit von BIM-Modellen sowie die Überprüfung fachlicher Anforderungen aus Regelwerken automatisiert zu prüfen.

Die Prüfung am Modell spielt bei der Anwendung von Building Information Modelling (BIM) eine sehr wichtige Rolle Bei der Übergabe von BIM-Modellen vom Auftragnehmer zum Auftraggeber muss sichergestellt werden, dass alle notwendigen Informationen in der richtigen Art und Weise im Modell vorhanden sind. Aber auch geometrische Zusammenhänge müssen in der Regel eingehalten werden. Mit Hilfe regelbasierter Prüfung können diese Zusammenhänge maschinenlesbar festgehalten und automatisiert überprüft werden.

Formale und grundlegende geometrische Anforderung werden im Rahmen von Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA) vorgegeben. Dabei werden die formalen Anforderungen  in Form von Attributlisten festgehalten. Diese Listen können durch Objektvorlagen direkt in einer Autorensoftware hinterlegt und im Rahmen der Modellierung mit Werten befüllt werden. Die Prüfung erfolgt dann außerhalb des Autorentools und kann mit herstellerneutralen Regeln definiert und überprüft werden.

Für die Überprüfung von spezifischen Regelwerken, wie etwa hinsichtlich des Brandschutzes oder der Barrierefreiheit, sind komplexe fachliche Zusammenhänge zu analysieren und geometrische Berechnungen erforderlich. Vorschriften können dafür in Prüfsoftware auf Basis von vordefinierte Prüfregeln formuliert und individuell angepasst werden. Es werden beispielsweise Abmessungen, Flächen und Volumina geprüft. Ebenfalls kann überprüft werden, ob Bauteile sich überschneiden, in einem Raum enthalten sind oder aneinander anschließen. Solche Prüfregeln werden dann gruppiert oder in Abhängigkeit gebracht werden, um zusammengesetzte Anforderung zur Erfüllung eines Gesamtziels zu formulieren.

Kernpunkte

  • Qualitätssicherung des Datenaustausch von BIM-Modellen
  • Prüfung von Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA)
  • Abbildung und fachliche Prüfung von Regelwerken

Im Rahmen des Kompetenzzentrums Planen und Bauen soll mit dem Demonstrator zur regelbasierten Prüfung im Bereich der Planung gezeigt werden, wie die Qualität von BIM-Modellen sichergestellt und fachliche Anforderungen überprüft werden können.

Testen Sie den Demonstrator:

Möchten Sie einen Eindruck über die Abläufe und Vorgänge der regelbasierten Prüfung von BIM-Modellen erhalten? Melden Sie sich per E-Mail und vereinbaren Sie einen gemeinsamen Termin.


18.04.2022

Termine

Mittwoch20.04.202216:00-17:30
Online
  • Veranstaltung
  • BIMiD - allgemein
  • Thema - Betreiben
  • Thema - Bauen
  • Veranstaltung - Eigene Veranstaltung
BIM-Nachmittag: Regelbasierte Prüfung von digitalen Bauwerksmodellen

In diesem Webinar informieren wir über die aktuelle Vorgehensweise sowie die notwendigen Voraussetzungen für die automatisierte Prüfung von digitalen Bauwerksmodellen. Dabei liegt der Fokus auf der formellen Qualitätsprüfung hinsichtlich der in einem Projekt vereinbarten Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA) auf Basis von offenen Standards. Außerdem wird insbesondere auf die Nutzung des mvdXML Formats eingegangen.

Durch die exemplarische Anwendung von drei, am Markt verfügbaren Softwarewerkzeugen erhalten Sie einen praxisnahen Einblick in die regelbasierte Prüfung am Modell. Dabei wird auch die Umsetzung von fachlichen Prüfungen (z.B. Brandschutz, Barrierefreiheit) adressiert und ein Ausblick zur künftigen Prüfung auf Basis von Informationscontainern gegeben.

Das Webinar richtet sich an alle Beteiligte in einem Bauprojekt, die Modellprüfungen beauftragen, durchführen und bewerten müssen. Die Beispiele beziehen sich auf den Hochbau, können jedoch auch auf den Infrastrukturbau übertragen werden. Geleitet wird das Webinar von Prof. Dr.-Ing. Markus König, Inhaber des Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen an der Ruhr-Universität Bochum.

Die Veranstaltung wird als Webinar über GoToMeeting angeboten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Hier geht es zur Anmeldung.

Mehr lesen