Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften / Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen

Der Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen (IIB) der Ruhr-Universität Bochum, geleitet von Prof. Dr.-Ing. Markus König, befasst sich im Rahmen der Forschung mit Methoden zur Digitalisierung im Bauwesen. Bereits seit 2010 beschäftigt sich der Lehrstuhl mit dem Einsatz von digitalen Bauwerksmodellen zur Unterstützung von Planungs-, Ausführungs- und Betriebsprozessen. Die Schwerpunkte am IIB liegen auf den Forschungsthemen Datenmanagement, künstliche Intelligenz und Sensorik & Visualisierung.

Zur Optimierung der Verfügbarkeit, Zugänglichkeit und Qualität von Daten für die Planung, den Bau und den Betrieb von Bauwerken, werden unter anderem graphenbasierte Modellierungstechnologien, Blockchain-basierte Smart Contracts und Digital Twins eingesetzt.

Im Bereich künstliche Intelligenz konzentrieren sich die Forschungsvorhaben auf Technologien, welche die Planung, den Bau und die Überwachung von Bauwerken intelligenter, sicherer und kostengünstiger machen. Ziel ist es maschinelles Lernen mit modernem Datenmanagement in der Bauindustrie und BIM-Systemen zu verknüpfen.

Computer Vision birgt hier ein enormes Potenzial für den Bausektor. Die Fähigkeit der Objekterkennung sorgt dafür, dass zahlreiche Datenquellen wie Punktwolken, Bilder und Videoaufnahmen in Echtzeit untersucht werden können. Mittels weiterer KI-Verfahren können z.B. Materialien ermittelt, Bauteile rekonstruiert und Schäden detektiert werden. 

Weitreichendes Wissen wird auch im Bereich Sensorik & Visualisierung gewonnen. Dort wird in Projekten geforscht, in denen digitale Modelle für die Simulation von Produktions- und Logistikprozessen sowohl in Hoch-, Tief- als auch Tunnelbau verwendet werden.

Aktuell wird an der Weiterentwicklung von digitalen Modellen und der Generierung sowie Nutzung von digitalen Zwillingen durch die Integration von Echtzeit- und Nutzungsdaten für die Betriebsphase geforscht. Um die Potentiale dieser neuen digitalen Technologien voll auszuschöpfen, entstehen am IIB neue Visualisierungstechniken und Schnittstellen, um auch Augmented und Virtual Reality effizient zu nutzen und neue Ansätze für die Mensch-Modell Interaktion zu kreieren.



News

Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften / Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen
Prozessvisualisierung in der Baubranche - Umfrage zur Nutzung von BPMN
20.01.2022
Wird BPMN in der Baubranche genutzt? Die Ruhr-Universität Bochum, unser Projektpartner im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen, führt ab sofort eine anonyme Online-Umfrage zur Nutzung von Prozessmodellen in der Praxis durch.
Webinar zur regelbasierten Prüfung von digitalen Bauwerksmodellen
Rückblick: Webinar zur regelbasierten Prüfung von digitalen Bauwerksmodellen
08.11.2021
Am 03. November 2021 lud das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen zum Webinar zur „Regelbasierten Prüfung von digitalen Bauwerksmodellen“ ein.
Mittwoch03.11.202116:30-18:00
Online
Webinar zur regelbasierten Prüfung von digitalen Bauwerksmodellen
Jetzt anmelden zum Webinar "Regelbasierte Prüfung von digitalen Bauwerksmodellen"
07.10.2021
Darüber, wie man automatisiert anhand von digitalen Bauwerksmodellen prüft und welche Voraussetzungen hierfür nötig sind, informiert das Kompetenzzentrum Planen und Bauen in einem Webinar am 3. November 2021, in der Zeit von 16:30 Uhr - 18:00 Uhr.
Mittwoch03.11.202116:30-18:00
Online
Region West
BIMcontracts trifft Bauwirtschaft
10.03.2021
Das im August 2019 gestartete Projekt BIMcontracts präsentiert in diesem Jahr in mehreren Online-Workshops mit assoziierten Partnern aus der Bauwirtschaft die bisher im Projekt erarbeiteten Lösungen und Umsetzungsstrategien.
Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften / Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen
Demonstrator: BIM-basierter Bauantrag
14.02.2021
Die Erarbeitung und Validierung von Konzepten zur nahtlosen Integration von Building Informationen Modeling (BIM) in das behördliche Bauantragsverfahren soll in diesem Demonstrator präsentiert werden.
Region West
Bericht | Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt BIM-basierter Bauantrag
14.04.2020
BIM-basierter Bauantrag: Im Forschungsprojekt ZukunftBAU wurde ein Konzept für die nahtlose Integration von Building Information Modeling (BIM) in das behördliche Bauantragsverfahren erarbeitet. Nun liegen seit Anfang April 2020 Ergebnisse vor – diese finden Sie im Einzelnen zum Nachlesen.
Region West
BIM4INFRA | Leitfaden | Technologien im BIM-Umfeld
27.01.2020
BIM4INFRA2020 Handreichungen und Leitfäden - Teil 10 "Technologien im BIM-Umfeld" In seinem 2015 veröffentlichten Stufenplan „Digitales Planen und Bauen” definiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Weg hin zu einer schrittweisen Einführung von BIM im Zuständigkeitsbereich des BMVI mit dem Ziel, bis 2020 bei allen neu zu planenden Projekten BIM-Niveau I anzuwenden. Im Oktober 2016 wurde die Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 vom BMVI beauftragt, über einen Zeitraum von zwei Jahren wichtige Voraussetzungen für die Umsetzung des BIM-Stufenplans zu schaffen. Hierzu zählen u. a. die Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen, insbesondere BIM-Anwendungsfälle. Hier werden grundsätzliche Konzepte der technologischen Umsetzung von BIM-Projekten erläutert sowie verschiedene Kategorien von Softwarewerkzeugen vorgestellt, die in einem BIM-gestützten Bau- und Planungsprozess genutzt werden können. Dabei wird auch auf Merkmale hingewiesen, die bei der Beschaffung von Softwarewerkzeugen zu beachten sind.
Pilotprojekt des Bundes: BIM im Hochbau - Forschungsgebäude
BIM4INFRA | Leitfaden | Datenaustausch mit Industry Foundation Classes
20.01.2020
BIM4INFRA2020 Handreichungen und Leitfäden - Teil 9 "Datenaustausch mit Industry Foundation Classes" In seinem 2015 veröffentlichten Stufenplan „Digitales Planen und Bauen” definiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Weg hin zu einer schrittweisen Einführung von BIM im Zuständigkeitsbereich des BMVI mit dem Ziel, bis 2020 bei allen neu zu planenden Projekten BIM-Niveau I anzuwenden. Im Oktober 2016 wurde die Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 vom BMVI beauftragt, über einen Zeitraum von zwei Jahren wichtige Voraussetzungen für die Umsetzung des BIM-Stufenplans zu schaffen. Hierzu zählen u. a. die Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen, insbesondere BIM-Anwendungsfälle. Das hier vorliegende Dokument "Datenaustausch mit Industry Foundation Classes" soll zeigen wie das Datenaustauschformat "Industry Foundation Classes" (IFC) aufgebaut ist und welche Möglichkeiten es bietet.
Region West
BIM4INFRA | Leitfaden | Neutraler Datenaustausch im Überblick
13.01.2020
BIM4INFRA2020 Handreichungen und Leitfäden - Teil 8 "Neutraler Datenaustausch im Überblick" In seinem 2015 veröffentlichten Stufenplan „Digitales Planen und Bauen” definiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Weg hin zu einer schrittweisen Einführung von BIM im Zuständigkeitsbereich des BMVI mit dem Ziel, bis 2020 bei allen neu zu planenden Projekten BIM-Niveau I anzuwenden. Im Oktober 2016 wurde die Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 vom BMVI beauftragt, über einen Zeitraum von zwei Jahren wichtige Voraussetzungen für die Umsetzung des BIM-Stufenplans zu schaffen. Hierzu zählen u. a. die Bereitstellung entsprechender Leitfäden und Muster für die Vergabe und Abwicklung von BIM-Leistungen, insbesondere BIM-Anwendungsfälle. Das hier vorliegende Dokument "Neutraler Datenaustausch im Überblick" soll darüber hinaus allgemein für Aufklärung hinsichtlich des Begriffs Open BIM sorgen und als Entscheidungshilfe bei der geforderten Implementierung des Open-BIM-Ansatzes dienen.

Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften / Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen