Projektentwicklung

Das Themengebiet Projektentwicklung wird vom Institut für Mittelstandsforschung (ifm) der Universität Mannheim koordiniert, das gleichzeitig unser regionaler Standort West ist. Zielgruppe sind Bauherren, Projektentwickler, Banken und Versicherungsunternehmen und insbesondere die Öffentliche Hand.

Das Themenebiet Projektentwicklung kombiniert betriebswirtschaftliche und sozialwissenschaftliche Expertise, um die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten digitaler Methoden in der Projektentwicklungsphase zu demonstrieren. Der Fokus liegt hierbei auf der Vernetzung zwischen den verschiedenen Akteuren der Projektentwicklungsphase. Auch Akteure nachfolgender Projektphasen wie Planung, Bau und Betrieb werden berücksichtigt. Darüber hinaus sind Anwendungsfelder wie Öffentlichkeitsarbeit, Bürgerbeteiligung und Kostenschätzung für Bauprojekte der Öffentlichen Hand von besonderem Interesse.

 

Neuigkeiten zum Thema Projektentwicklung

Region West
Wie weit soll man eigentlich die Digitalisierung treiben? Eine kleine Betrachtung
16.01.2020
Die einen setzen vollständig auf handwerkliches Können, die anderen übernehmen digitale Arbeitsmethoden teilweise, wieder andere setzen vollständig auf Digitales. Es gilt, sich mit den neuen Techniken auseinanderzusetzen und für sich herauszufinden, ob diese einem einen Mehrwert in Genauigkeit, Zeit- und Kostenaufwand bringen können. In dieser kurzen Abhandlung werden vier verschiedene Ansätze in unterschiedlichen Digitalisierungsgraden im Steinmetzhandwerk aufgezeigt.
BIM im Tiefbau - Veranstaltung mit der IHK Rhein-Neckar und GeoNet.MRN
Jetzt anmelden: "BIM im Tiefbau" am 23. Januar 2020 in Mannheim
07.01.2020
Der Stufenplan des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sieht vor, dass künftig bei Infrastrukturprojekten die BIM-Methode zum Einsatz kommt. Erste Projekte sind in den vergangenen fünf Testjahren verwirklicht worden, so dass bundesweit konkrete Praxiserfahrungen gesammelt werden konnten. Unsere Info-Veranstaltung am 23. Januar 2020 in Mannheim stellt BIM-Praxisprojekte vor und ermöglicht den Austausch mit regionalen BIM-Experten und Unternehmen aus dem Bereich Infrastrukturbau.
Donnerstag23.01.202015:00-18:00
Mannheim
AR – wird aus der erweiterten Realität bald Realität?
03.01.2020
Einer Studie des IT-Beratungsunternehmens Capgemini zufolge könnte Augmented Reality in jedem zweiten Unternehmen bald zum Standard gehören. Noch ist Deutschland aber kein Vorreiterland.

Veranstaltungen zum Thema Projektentwicklung und der Region West

Januar2020

Donnerstag23.01.202015:00-18:00
Mannheim
  • Veranstaltung
  • Thema Planen
  • Thema Bauen
BIM im Tiefbau - Veranstaltung mit der IHK Rhein-Neckar und GeoNet.MRN

Building Information Modeling (BIM) soll gemäß dem Stufenplan "Digitales Planen und Bauen" des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) für Infrastrukturprojekte im Aufgabenbereich des BMVI genutzt werden. BIM ist somit auch und besonders für den Tiefbau hochinteressant. Auf unserer Veranstaltung am 23. Januar 2020 in Mannheim erhalten Sie spannende Einblicke in die BIM-Praxis und haben die Möglichkeit zum Austausch mit regionalen Experten und BIM-Praktikern aus Unternehmen.

Die Veranstaltung ist eine gemeinsame Veranstaltung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen, des GeoNet.MRN e.V., des Arbeitskreises "BIM im Tiefbau" und der IHK Rhein-Neckar.

Im Mittelpunkt des Programmes stehen Fragen, wie BIM im Tiefbau praktisch umgesetzt werden kann, was in der Planungsphase 0 und 1 zu beachten ist, welche Hemmnisse existieren und wie die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen werden können, BIM im Tiefbau als Standardverfahren in der Praxis zu etablieren. Wir wollen Experten und Praktiker vernetzen und das regionale Infrastrukturgedächtnis für moderne Planungsmethoden verfügbar machen.

Ablauf
Im Rahmen von Impulsvorträgen erhalten Sie Informationen zu Grundlagen von BIM im Tiefbau und Einblicke in die Praxis am Beispiel der Sanierung der Ortsdurchfahrt Erbstetten und einer Straßenbahnhaltestelle in Mannheim. Gleichzeitig erhalten Sie Unterstützungsangebote, wenn Sie selbst darin interessiert sind, die BIM-Methode in der Praxis einzusetzen oder Tiefbauexperten in Ihrer Region kennenzulernen.

Programm


15:00 Uhr  -  Begrüßung
Martin Preil, IHK Rhein-Neckar
Till Dehne-Niemann, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen
Hartmut Gündra, GeoNet.MRN e.V.

15:20 Uhr - Planung von Stadtbahnanlagen mit BIM - Erkennen von Chancen und Herausforderungen an einem Beispielprojekt in Mannheim
Maximilian Bade und Armin Bernt, OBERMEYER Planen + Beraten GmbH

16:00 Uhr  -  Organisationsveränderungen auf Tiefbau-Baustellen
Tobias Hesse, MTS Maschinentechnik Schrode AG

16:45 Uhr  -  Die Wahrheit liegt vor der Baggerschaufel - BIM im kommunalen Tiefbau
Markus Becker , BERTHOLD BECKER Büro für Ingenieur- u. Tiefbau GmbH

17:30 Uhr  -  Ausklang

Die Teilnahme ist kostenfrei, jedoch aufgrund der Raumbedingungen teilnehmerbegrenzt. Bitte melden Sie sich über die Seite der IHK Rhein-Neckar an.

Veranstaltungsort:

IHK Rhein-Neckar (Standort Mannheim)
L 1, 2
68161 Mannheim (Google Maps Link)

Mehr lesen
 

Angebote aus dem Themengebiet Projektentwicklung

AR – wird aus der erweiterten Realität bald Realität?
03.01.2020
Einer Studie des IT-Beratungsunternehmens Capgemini zufolge könnte Augmented Reality in jedem zweiten Unternehmen bald zum Standard gehören. Noch ist Deutschland aber kein Vorreiterland.
Erster Workshop "Blockchain zur Digitalisierung des Planens und Bauens?"
Kickoff-Workshop der Arbeitsgruppe „Blockchain zur Digitalisierung des Planens und Bauens“
20.12.2019
Der dezentrale Charakter der Blockchain verspricht insbesondere in den kleinteiligen Projektnetzwerken der Baubranche interessante Nutzungspotenziale, um beispielsweise Transaktionen zu koordinieren oder die Integrität von Daten zwischen den beteiligten Akteuren zu verifizieren. Die Arbeitsgruppe des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum konstituierte sich am 13.11.2019 an der Universität Mannheim, um interessante Anwendungsfälle zu identifizieren und Alternativen für aktuelle Steuerungs-und Besitzstrukturen zu diskutieren.
Mittwoch13.11.201913:30-17:00
Universität Mannheim
Erster Workshop "Blockchain zur Digitalisierung des Planens und Bauens?"
Blockchain zur Digitalisierung des Planens und Bauens?
15.10.2019
Viele Softwarelösungen zur Digitalisierung des Planens und Bauens setzen auf Datenaustausch oder auf zentrale Datenspeicher zur Koordination der beteiligten Planer. Diese Ansätze erfordern jeweils eine erhebliche Koordination zum Aufsetzen eines neuen Planungsprojekts. Mit der Blockchain-Technologien sind alternative Ansätze denkbar, die mit klassischen Ansätzen kaum realisierbar sind. Im Rahmen eines Auftakt-Workshops möchten wir die Potentiale diskutieren.
Mittwoch13.11.201913:30-17:00
Universität Mannheim
Zweiter Workshop der Arbeitsgruppe Projektentwicklung
Einladung zum zweiten Workshops zum Thema "Ideal der durchgehenden digitalen Wertschöpfungskette"
28.04.2019
Welche Herausforderungen und Chancen stellen sich mit dem Ideal der durchgehenden digitalen Wertschöpfungskette schon ab der Phase der Projektentwicklung? Die Arbeitsgruppe Projektentwicklung führt am 28. Mai 2019 ihren zweiten Workshop durch, um die bisherigen Ergebnisse zu diskutieren und zu konsolidieren. Die Ergebnisse werden in einem Whitepaper im Rahmen der im Herbst stattfindenden Tagung zur Digitalisierung der Projektentwicklung veröffentlicht und zur Diskussion gestellt.
Dienstag28.05.201913:00-17:00
Mannheim
Explorationsworkshops zu Bedarf und gegenwärtigen Anwendung digitaler Methoden in der Projektentwicklung
15.09.2018
In der Phase der Projektentwicklung sind die beteiligten Akteure oftmals mit Unsicherheiten im Hinblick auf die Kosten- und Planungssicherheit, der Abschätzung von Finanzierungs-/Kreditrisiken, und der Akzeptanz der baulich- gestalterischen Realitäten seitens der Bürger konfrontiert. Im Rahmen von regelmäßigen Explorationsworkshops wollen wir herausfinden, wie digitale Anwendungen dabei helfen können, diese Unsicherheiten zu reduzieren.