Geoinformationsdienste und BIM

© MW Sachsen-Anhalt

Auf dem 2. Innovationsforum Wirtschaft 4.0 am 2. April 2019 in Magdeburg sind Geoinformationssysteme und die Verbindung von diesen mit BIM ein Thema auf der Agenda. Karin Schultze vom Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr wird darstellen, welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen der Geoinformationsverwaltung und der Wirtschaft in Bezug auf Building Information Modeling bestehen.

Karin Schultze ist Leiterin des Referates „Geobasisinformationssystem, Geodienste“ im Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr und somit verantwortlich für das Vermessungs- und Geoinformationswesen im Land Sachsen-Anhalt. Dies umfasst auch die Fachaufsicht über den Zentralen Geodatenmanger des Landes, das Landesamt für Vermessung und Geoinformation sowie über die öffentlich bestellten Vermessungsingenieure.  Karin Schultze ist zudem Leiterin der Interministeriellen Arbeitsgruppe „Geodateninfrastruktur des Landes Sachsen-Anhalt (IMA GDI-LSA)“, die die Standardisierung von Geodaten und deren Zugänglichkeit ressortübergreifend koordiniert und strategisch steuert. Als Vertreterin des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr in der Interministeriellen Arbeitsgruppe „Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt“ obliegt ihr die Ressortkoordinierung der Umsetzung und der Fortschreibung dieser Digitalisierungsstrategie.

Das 2. Innovationsforum Wirtschaft 4.0 am 2. April 2019 findet im Virtual Development and Training Center (VDTC) des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF statt. Informationen zum Programm und zur Anmeldung über diesen Link.


13.03.19