Michael Heil auf dem Deutschen Fassadentag

Bild: FVHF_Dirk Heckmann

Michael Heil aus unseren Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen stellte auf dem Deutschen Fassadentag die Aktivitäten und Leistungen unseres Kompetenzzentrums vor. In seinem Vortrag stellte er digitale und smarte Anwendungen für den Baubereich vor.

Schon heute gibt es eine Reihe von digitalen Anwendungen und Lösungen, die auch ohne große Investitionen in Hard- und Software oder Mitarbeiterqualifizierungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen eingesetzt werden können. Diese sind oft die ersten Schritte hinein in die Digitalisierung. Michael Heil stellte in seinem Vortrag auf dem Deutschen Fassadentag solche Lösungen vor, die bereits in etlichen Handwerksbetrieben eingesetzt werden. So reichen derartige Lösungen von der digitalen Arbeitszeiterfassung über die digitale Baustellendokumentation und einer digitalen Projektmappe bis hin zum mobilen, digitalen Aufmaß, das sogar die Möglichkeit bietet, ein IFC-Gebäudedatenmodell zu generieren. Auch digitale Assistenzsysteme sind längst nicht mehr nur Zukunftsmusik, stellte Michael Heil dar, sondern können auch und gerade von kleinen und mittelständischen Unternehmen eingesetzt werden, etwa SmartGlasses oder die Datenerfassung mittels SmartWatch oder auch VR- und AR-Lösungen.

 


29.11.2019

Themen