Eyk Flechtner

Eyk Flechtner - studierter Fertigungstechniker - ist seit dem Jahre 1995 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Fraunhofer IFF im Geschäftsfeld Logistik und Fabriksysteme tätig. Seine Industrieerfahrung konnte er in zahlreichen Prozessverbesserungs- und Planungsprojekten im In- und Ausland sammeln. Spezialisiert und weiterentwickelt hat er sich vorwiegend auf dem Gebiet der Fabrikplanung und Digitalisierung, worüber er an der Otto-von-Guericke Universität in Magdeburg auch Vorlesungen hält und Abschlussarbeiten betreut. Überwiegend sind aber IST-Analysen, die Ausarbeitung von SOLL-Konzeptionen, das Entwickeln neuer Prozesse und das Zusammenführen von Projektergebnissen zu Entscheidungsvorlagen bis auf Vorstandsebene, sein Handwerk. Großprojekte begleitet und koordinierte Eyk Flechtner in allen Projektphasen, Angefangen von der Zielfestlegung, Grundlagenermittlung, Planung, Realisierung bis zur Hochlaufbetreuung. Auf der Grundlage dieser Erfahrungen war und ist er an zahlreichen Produkt- und Dienstleistungsentwicklungen am Fraunhofer IFF beteiligt.



News

Zweites Innovationsforum Wirtschaft 4.0
17.04.19
Als Partner des zweiten Innovationsforums Wirtschaft 4.0 in Magdeburg Anfang April 2019 war das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen mit mehreren Fachvorträgen eingebunden. Präsentiert wurden unter anderem Lösungen und Ansätze für die Integration von Geoinformationen in Building Information Modeling sowie erste Schritte, um mit dem digitalen Planen, Bauen und Betreiben zu beginnen.
2. Innovationsforum „Wirtschaft 4.0“
So kommt das "I" ins BIM
21.03.19
Für das genaue Modellieren eines 3D-Gebäudes wird eine Fülle von Informationen benötigt. Aber wie kommt das „I“ ins BIM? Olaf Jantzen und sein Team sind als Vermesser tätig. Sie sammeln und speichern Informationen über Gebäude, die anschließend für die digitale Darstellung dieses Gebäudes verwendet werden. Beim 2. Innovationsforum Wirtschaft 4.0 am 2. April 2019 in Magdeburg ist Olaf Jantzen und sein Team als Aussteller mit vor Ort und stellt seine Arbeit vor.
Dienstag02.04.1913:00-18:00
Magdeburg
2. Innovationsforum „Wirtschaft 4.0“
Live Demonstration von Werkzeugen der Virtuellen Realität
13.03.19
Auf dem 2. Innovationsforum Wirtschaft 4.0 am 2. April 2019 in Magdeburg werden digitale Werkzeuge auch live vorgeführt. So stellen Andreas Höpfner und Thomas Engels vom Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF Instrumente der Virtuellen Realität vor. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen ist Partner des Innovationsforums in Magdeburg.
Dienstag02.04.1913:00-18:00
Magdeburg
2. Innovationsforum „Wirtschaft 4.0“
Geoinformationsdienste und BIM
13.03.19
Auf dem 2. Innovationsforum Wirtschaft 4.0 am 2. April 2019 in Magdeburg sind Geoinformationssysteme und die Verbindung von diesen mit BIM ein Thema auf der Agenda. Karin Schultze vom Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr wird darstellen, welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen der Geoinformationsverwaltung und der Wirtschaft in Bezug auf Building Information Modeling bestehen.
Dienstag02.04.1913:00-18:00
Magdeburg
2. Innovationsforum „Wirtschaft 4.0“
Zweites Innovationsforum Wirtschaft 4.0
13.03.19
Das Innovationsforum „Wirtschaft 4.0“, das am 2. April 2019 in Magdeburg stattfindet, stellt Forschungsprojekte ebenso wie Erfahrungen aus der Wirtschaft vor. Das Innovationsforum Wirtschaft 4.0 folgt dem Leitgedanken, wonach Innovationen eine besondere Umgebung und nötigen Freiraum brauchen, um noch nicht Gedachtes zu denken und um die richtigen Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft zu erreichen.
Dienstag02.04.1913:00-18:00
Magdeburg
Digitales Planen und Bauen unter dem Aspekt der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung
Digitales Planen und Bauen und der Datenschutz
12.02.19
Das digitale Planen und Bauen mittels Building Information Modeling (BIM) ist längst auch ein Fall für Datenschutzexperten. Denn etliche der anfallenden Daten im Gebäudedatenmodell sind auch personenbezogene Daten. In Magdeburg erläuterte auf Einladung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen der Datenschutzbeauftragte von Sachsen-Anhalt Zusammenhänge und Besonderheiten.
Donnerstag31.01.1913:00-17:00
Magdeburg
Kompetenzzentrum Planen und Bauen auf dem Fachaustausch Geoinformation des GeoNet.MRN in Heidelberg
05.12.18
Der Fachaustausch Geoinformation der Geonet.MRN präsentierte unter dem diesjährigen Motto „Geoinformation – Rohstoff der Digitalisierung“ Best Practice-Beispiele und Innovationen aus verschiedensten Anwendungsbereichen der Geoinformation. Zwei der fünf parallelen Vortragssessions hatten einen deutlichen Bezug zum Planen und Bauen. Das Kompetenzzentrum war vor Ort, um sich in einem Vortrag vorzustellen und am Messestand Frage und Antwort zu stehen.
Erfolgreiche Premiere für die BIM Town
29.11.18
Die vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen als strategischer Partner aufgebaute und begleitete BIM Town auf der BIM World Munich 2018 war ein großer Erfolg. Mehr als 30 Start-up-Unternehmen aus allen Bereichen des digitalen Planen, Bauens und Betreibens präsentierten ihre innovativen Ideen. Am Smart-Construction-Wettbewerb, an dem das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen ebenfalls als strategischer Partner beteiligt war, machten rund 100 junge Unternehmen mit.
Digitales Planen und Bauen unter dem Aspekt der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung
Digitales Planen und Bauen unter dem Aspekt der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung
10.11.18
Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung hat großen Einfluss auf die Baubranche. Die Veranstaltung "Digitales Planen und Bauen unter dem Aspekt der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung" am 31. Januar 2019 in Magdeburg setzt sich mit hochkarätigen Referenten in Vorträgen und einer Diskussion mit den für die Baubranche relevanten datenschutzrechtlichen Fragen auseinander.
Donnerstag31.01.1913:00-17:00
Magdeburg
Geodaten für BIM
09.11.18
Interview mit Karin Schultze, Referatsleiterin „Geobasisinformationssystem, Geodienste“ im Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt. Sie ist auch Vorsitzende „Interministerielle Arbeitsgruppe Geodateninfrastruktur Sachsen-Anhalt (IMA GDI-LSA)“, Magdeburg, und gibt Auskunft zu Zusammenarbeitspotenzialen der Geoinformationsverwaltung mit der Wirtschaft in Bezug auf BIM.