Bericht | Ergebnisse zum Verbandsgipfel


Zum Verbandsgipfel am 12. Oktober 2020 erscheint eine Zusammenfassung der Workshop-Ergebnisse. An den Vorbereitungen waren 35 Verbände, Vereine und Kammern als Kooperationspartner des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen beteiligt.

Der VERBANDSGIPFEL fand im Rahmen des BIM-TAG DEUTSCHLAND am Montag, 12. Oktober 2020 statt. Digital im Livestream wurden die  im Schnitt 200 Besucherinnen und Besucher interaktiv mit ihren jeweiligen Profilen zugeschaltet. Der VERBANDSGIPFEL stand unter dem Titel “Krise als Chance – Was muss geschehen, um die Branche zukunftsfähig auszurichten?”. Im Mittelpunkt waren die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung für die Zukunftsfähigkeit des Planens, Bauens und Betreibens.

Das Konzept für den VERBANDSGIPFEL wurde von Ralf-Stefan Golinski (Initiator Verbandsgipfel und Leiter BIM-TAG Deutschland) zusammen mit Thomas Kirmayr (Leiter Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen), Tania Ost (Kommunikation und Vernetzung Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen), den Moderatoren der Veranstaltung und 35 Kooperationspartnern erarbeitet und umgesetzt.

An der Gestaltung des Verbandsgipfels haben folgende Kooperationspartner mitgewirkt:

  • Aktionskreis Energie
  • Bund Deutscher Baumeister
  • bund deutscher innenarchitekten
  • BIM Allianz
  • Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure
  • buildingSMART Deutschland
  • Bundesarchitektenkammer
  • Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung
  • Bundesingenieurkammer
  • Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks
  • Bundesverband Bausoftware
  • Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden
  • Bundesverband Bausysteme / Fachverband Bauprodukte Digital
  • Bundesverband energieeffiziente Gebäudehülle
  • Bundesverband Gebäudemodernisierung
  • Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie
  • CAFM-Ring
  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt
  • Deutsches Energierberater-Netzwerks
  • Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Deutscher Verband für Lärmschutz an Verkehrswegen
  • Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden
  • GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen
  • GEFMA Deutscher Verband für Facility Management
  • Handwerkskammer Cottbus
  • Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
  • Ingenieurkammer Baden-Württemberg
  • re!source
  • RKW Kompetenzzentrum
  • Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik
  • Verband Beratender Ingenieure
  • Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine
  • Zentralverband der Ingenieurvereine
  • Zentralverband des Deutschen Baugewerbes
  • Zentralverband Sanitär Heizung Klima

Moderiert wurde der VERBANDSGIPFEL von Matthias Mosig, Head of Digital Transition bei der TÜV SÜD Advimo, und Jürgen Utz, Abteilungsleiter der DGNB Akademie. Ministerialrat Frank Fischer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und zuständig für den Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital sprach das Grußwort. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen gehört zu Mittelstand-Digital. Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie kleine und mittlere Unternehmen und unterstützt bei der Digitalisierung. Im Anschluss führte Thomas Kirmayr, Leiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen, in das Thema des VERBANDSGIPFELS ein. Die Ergebnisse der im Vorfeld durchgeführten Workshops mit über 35 Verbänden stellten Stefanie Samtleben, Tania Ost und Elisabeth Ebert vor. Die drei Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Zukunfstfähigkeit gaben Impulse für die nachfolgenden Vorträge, Praxisimpulse und Podiumsdiskussionen. Diese standen unter den drei Programmpunkten “Baubranche, digital und zukunftsfähig”, “Bauwirtschaft und Baubetrieb, nachhaltig und umweltgerecht” und “Bauwerke, digital und intelligent”. Das Papier erschien als Beitrag für das BIM Magazin und ist als Pdf. einsehbar.


15.10.2020