Veranstaltungsformat: Fachsymposium "Digitalisierung der Projektentwicklung"

Die Flexibilisierung von Arbeitsprozessen durch digitale Methoden und Technologien in der Immobilienwirtschaft gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dabei wird insbesondere Building Information Modeling (BIM) schon seit einigen Jahren intensiv von Planern, Bau- und Softwarefirmen diskutiert, so dass hier eine sukzessive Branchendurchdringung digitaler Methoden in den Wertschöpfungsphasen Planen, Bauen und Betreiben zu verzeichnen ist. Das Fachsymposium greift anhand von Expertenvorträgen aktuelle Anwendungspotentiale digitaler Methoden in der Phase der Projektentwicklung auf und veranschaulicht inwieweit Entscheidungen in der Projektentwicklung getroffen werden müssen, um Informationsbedarfe späterer Phasen zu adressieren. Das Fachsymposium “Digitalisierung in der Projektentwicklung” findet regelmäßig in Abständen von 6 Monaten an der Universität Mannheim statt.

Die nächsten Termine

Donnerstag24.09.202009:00-16:00
Universität Mannheim
  • Veranstaltung
  • Thema Projektentwicklung
Drittes Fachsymposium „Digitalisierung und Projektentwicklung: Chancen und Herausforderungen"

Gerade in diesen Zeiten spielt die Flexibilisierung von Arbeitsprozessen durch digitale Methoden und Technologien in der Immobilienwirtschaft eine bedeutende Rolle. Im Rahmen des dritten Fachsymposiums „Digitalisierung und Projektentwicklung: Chancen und Herausforderungen“ am Donnerstag, den 24. September 2020 an der Universität Mannheim möchten wir mit Ihnen über aktuelle Probleme und Lösungsansätze in der “digitalen” Projektentwicklung ins Gespräch kommen. Unter Wahrung besonderer Hygienemaßnahmen freuen wir uns auf Ihr Kommen und anregende Diskussionen. Weiterführende Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Mehr lesen

News

Veranstaltungsformat: Fachsymposium "Digitalisierung der Projektentwicklung"
Unser Fachsymposium an der Universität Mannheim: "Digitalisierung und Projektentwicklung: Chancen und Herausforderungen"
30.09.2019
Noch ist es eine idealistische Vorstellung, doch erste Ansätze in der Praxis gibt es bereits und die Potenziale scheinen enorm: Eine durchgängige digitale Wertschöpfungskette von Bauwerken erstreckt sich, ausgehend von der Projektentwicklung über die Planungs- und Bauphase, bis hinein in die Betriebs- und Nutzungsphase und letztlich auch den Rückbau. Das zweite Fachsymposium des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen widmete sich den nötigen Voraussetzungen und ersten konkreten Anwendungen in der Projektentwicklung für die durchgängige digitale Wertschöpfungskette.
Veranstaltungsformat: Fachsymposium "Digitalisierung der Projektentwicklung"
Sophia Simon (accu:rate GmbH): BIM bietet mehr – Nutzungsszenarien und Personenstromsimulationen
13.09.2019
Durch die Konsolidierung der Daten in digitalen Bauwerksmodellen können Redundanzen und Fehlerquellen identifiziert werden. Sophia Simon von der accu:rate GmbH zeigt in ihrem Vortrag beim Fachsymposium “Digitalisierung und Projektentwicklung” am 25. September 2019 an der Universität Mannheim wie Werkzeuge wie die Personenstromsimulation zur besseren Qualitätskontrolle beitragen und mittels BIM bereits in frühen Projektphasen eingesetzt werden können.
Veranstaltungsformat: Fachsymposium "Digitalisierung der Projektentwicklung"
Sebastian Seiß (Bauhaus-Universität Weimar): Exemplarische BIM-Anwendungsfälle aus Sicht eines Projektentwicklers
09.09.2019
In einer Forschungskooperation mit der Bauhaus-Universität Weimar und der KRE-Goup wurden verschiedene BIM-Anwendungsfälle und deren mögliche technische Lösung analysiert und evaluiert. Der Vortrag von Sebastian Seiß auf dem zweiten Fachsymposium des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen in Mannheim wird die Zwischenergebnisse der Recherche aufzeigen und einen Schwerpunkt auf die Möglichkeiten der Qualitäts- sowie Planungsprüfung legen.
Veranstaltungsformat: Fachsymposium "Digitalisierung der Projektentwicklung"
Jetzt anmelden: „Digitalisierung in der Projektentwicklung“ – Fachsymposium am 25. September 2019 in Mannheim
04.09.2019
Welche Chancen und Herausforderungen bietet die Digitalisierung für die Projektentwicklung? Dieser Frage widmet sich das Fachsymposium des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen an der Universität Mannheim. Dazu sind Sie herzlich eingeladen!
Mittwoch25.09.201911:00-16:00
Universität Mannheim
Veranstaltungsformat: Fachsymposium "Digitalisierung der Projektentwicklung"
Stefan Stenzel (Cushman & Wakefield LLP): Wer die Daten hat, gewinnt das Spiel!
03.09.2019
Stefan Stenzel von Cushman & Wakefield LLP zeigt auf, wie neue methodische Entwicklungen wie die Modellierung in BIM die Projektentwicklung verändert. Die Erfassung, Analyse und Bewertung von qualitativen und quantitativen Daten gewinnt daher einen immer größeren Stellenwert.
Mittwoch25.09.201911:00-16:00
Universität Mannheim
Veranstaltungsformat: Fachsymposium "Digitalisierung der Projektentwicklung"
Gregor Grassl (Drees & Sommer Advanced Building Technologies): City BIM - Jedes Gebäude ist vernetzt
09.04.2018
Gregor Grassl von Drees & Sommer gibt einen Einblick, welchen Nutzen die Integration von BIM und GIS-Systemen in der großräumlichen Planung bietet.
Veranstaltungsformat: Fachsymposium "Digitalisierung der Projektentwicklung"
Hartmut Reiner (Munich Re): Projektkostenversicherung
04.04.2018
Hartmut Reiner vom Rückversicherer Munich Re stellt einen Ansatz zur Verwendung digitaler Lösungen vor, um ungeplante Mehrkosten bei der Ausführung von Bauprojekten "versicherbar" zu machen.
Veranstaltungsformat: Fachsymposium "Digitalisierung der Projektentwicklung"
Henrik Sperling (TOL GmbH): Zurück in die Zukunft – In der Projektierung werden die Weichen gestellt – praktische Denkanstöße für den späteren Betrieb
04.04.2018
Henrik Sperling von der TOL GmbH zeigt auf, wie die Anwendung digitaler Methoden in der Phase der Projektentwicklung Entscheidungen unterstützen kann, die im Gebäudebetrieb zu deutlichen Effizienzsteigerungen führen.